Marie Schäffer
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Naqernf Onhre an Marie Schäffer bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 27. Aug. 2019 - 08:05

Hallo Frau Schäffer,

meine Frage hat zwar nicht direkt etwas mit der Landtagswahl zu tun, da Sie aber auch Stadtverordnete in Potsdam sind, interessiert mich trotzdem ihre Meinung dazu:
Wie stehen Sie persönlich zum Wiederaufbau der Garnisionskirche in Potsdam, bekanntermaßen ja ein pikantes Thema in der Landeshauptstadt.

Von: Naqernf Onhre

Antwort von Marie Schäffer (GRÜNE)

Lieber Herr Onhre,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich persönlich verbinde mit dem Bauwerk
Garnisonkirche vor allem die hochproblematische Verbindung zwischen
Kirche und Militarismus. Daher stehe ich dem Wiederaufbau nach
historischem Vorbild kritisch gegenüber. Allerdings: das Empfinden
gegenüber einem so markanten Gebäude ist naturgemäß sehr subjektiv. Ich
habe daher auch großes Verständnis für diejenigen, denen durch die –
gegen Widerstand aus der Bevölkerung – 1968 durchgeführte Sprengung ein
wichtiger Teil ihrer Stadt verlorengegangen ist.

Der damals vollzogene Abriss dieses Denkmals ist für mich unvertretbar.
Allerdings halte ich es nun, da er schon vor langer Zeit vollzogen wurde
für sinnvoller, staatliche Mittel in den Erhalt anderer vom Verfall
bedrohter Denkmäler fließen zu lassen anstatt in diese Replikation. Auch
aus städtebaulicher Sicht halte ich es für angemessener, bei Neubauten
auf den wenigen verbleibenden Flächen eher moderne, an den Bedürfnissen
der heutigen Potsdamer Stadtgesellschaft ausgerichtete Gebäude zu
errichten als Kopien von historischen Gebäuden.

Der Einfluss der Potsdamer Politik auf den weiteren Verlauf des
Projektes ist allerdings eher gering. Mit Beschluss von 2014 wurde das
Bürgerbegehren zur Auflösung der Stiftung Garnisonkirche von der
Stadtverordnetenversammlung angenommen. Daher erwarte ich, dass die
Stadt keine weitere Unterstützung des Projektes leisten wird.

Herzliche Grüße
Marie Schäffer

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.