Marie Schäffer
DIE GRÜNEN

Frage an Marie Schäffer von Fvzba Xeüffznaa bezüglich Wirtschaft

09. Januar 2020 - 08:41

Welches Wirtschaftssystem ist laut Ihnen das beste?

Frage von Fvzba Xeüffznaa
Antwort von Marie Schäffer
09. Januar 2020 - 21:06
Zeit bis zur Antwort: 12 Stunden 24 Minuten

Sehr geehrter Herr Krüssmann,

Ihre Frage ist recht abstrakt und in dieser Form eher philosophischer
Natur. Ich kann darauf leider keine "korrekte" Antwort geben, sofern es
diese überhaupt gibt.

Ganz praktisch politisch gesehen kann man meiner Einschätzung nach sagen, dass das Modell einer sozialen Marktwirtschaft, die durch proaktive rechtliche Regulierung des Marktes und einen starken Sozialstaat eingerahmt ist, historisch gesehen am ehesten Wohlstand, soziale Sicherheit und individuelle Freiheit über einen längeren Zeitraum in Einklang bringen konnte.

Dass unsere heutige Form der sozialen Marktwirtschaft diesem Ideal nicht ausreichend gerecht wird ist allerdings leider ebenso offensichtlich. Es zeigt sich in der wachsenden Spaltung zwischen Arm und Reich, in teils unzumutbaren Arbeitsbedingungen, Folgen für Klima und Umwelt und auch in den Auswirkungen auf Länder des globalen Südens.

Insofern gibt es mehr als genug zu verbessern und einige Verschlechterungen der letzten Jahrzehnte wiedergutzumachen. Was dabei die besten Antworten sind, muss immer wieder neu diskutiert werden. Ein paar sehr konkrete Bündnisgrüne Vorschläge finden sich hier:

https://cms.gruene.de/uploads/documents/WKF-05_Beschluss_vorl__Zukunftsf%C3%A4hig_wirtschaften_f%C3%BCr_nachhaltigen_Wohlstand_-_Rahmen_setzen_f%C3%BCr_die_sozial-%C3%B6kologische_Mar.pdf

Langfristig kann ich mir Vorstellen, dass angesichts zunehmender Automatisierung und Digitalisierung auch grundlegendere Diskussionen über die Struktur des Sozialstaats und der Marktwirtschaft notwendig werden. Hier steht die Debatte allerdings erst ganz am Anfang. Grundsätzlich bin ich dabei der Meinung, dass wir auf dem bestehenden aufbauen und konkrete, gangbare Wege finden müssen, unsere Gesellschaft weiterzuentwickeln.

Freundliche Grüße
Marie Schäffer