Fragen und Antworten

Frage an
Kerstin Kassner
DIE LINKE

(...) als Mitglied des Petitionsauschuss wende ich mich an sie, ich hätte gerne von ihne gewusst, warum die Petition 73900, welche die größte Petition vom 25.9.2017 mit über 82.000Stimmen war, bisher immer noch in der Parlamentarischen Prüfung verstockt? (...)

Demokratie und Bürgerrechte
02. Dezember 2019

(...) Zu Ihrem Anliegen gibt es mehrere Anträge verschiedener Fraktionen. Nach der Geschäftsordnung des Bundestags wurde die Petition an die Fachausschüsse überwiesen. Der Petitionsausschuss trifft erst eine Entscheidung, wenn das Ergebnis aus den Ausschüssen vorliegt. (...)

Frage an
Kerstin Kassner
DIE LINKE

(...) ich darf Sie bitten, mir mitzuteilen, ob Sie den 210 Bundestagsabgeordneten angehörten, die die Bundesregierung am 12.04. (...) Außerdem darf ich Sie bitten, mir mitzuteilen, ob Sie an der Entscheidung beteiligt waren, Teile der Bootsmigranten der "Alan Kurdi" nach Deutschland zu bringen. (...)

Integration
13. April 2019

(...) auf Ihre Anfrage vom 13. April 2019 teile ich Ihnen mit, dass ich den Osterappell zur Seenotrettung als Bundestagsabgeordnete unterzeichnet habe. Den Wortlaut finden Sie bei Interesse komplett im Internet bzw. (...)

Abstimmverhalten

Über Kerstin Kassner

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplomökonomin für Hotel- und Gaststättenwesen (FH)
Geburtsjahr
1958

Kerstin Kassner schreibt über sich selbst:

Lebenslauf
Geboren wurde ich 1958 in Radebeul, zog aber schon als Kind mit meinen Eltern auf die Insel Rügen. Die herrliche Insel ist meine Heimat, hier bin ich aufgewachsen, hier fühle ich mich wie eine echte Rüganerin und Vorpommerin. Ich übe eine Reihe von Ehrenämtern aus, bin begeisterter Familienmensch (2 Kinder) und betreibe gemeinsam mit meinem Mann eine kleine Pension in der Nähe vom Kap Arkona.
In der DDR erlernte ich den Beruf einer Kellnerin, arbeitete zunächst beim FDGB-Feriendienst in Binz. Später absolvierte ich ein Fernstudium als Diplom-Ökonomin des Hotel- und Gaststättenwesens an der Handelshochschule Leipzig.
1990 wurde ich für die PDS in die letzte Volkskammer der DDR gewählt. Eine aufregende Zeit, zumal ich im gleichen Jahr Landtagsabgeordnete in M-V wurde und bis 2001 blieb, zuletzt als eine der Vize-Präsidentinnen. Am 16.09.2001 begann mit meiner Direktwahl zur Rügener Landrätin ein besonders schöner Lebensabschnitt, weil unvergessliche Erinnerungen mit ihm verknüpft sind. 2008 wurde ich im ersten Wahlgang mit 68,3% der Stimmen im Amt bestätigt, verlor 2011 jedoch knapp die Landratswahl im neuen Großkreis Vorpommern-Rügen.
Seit 2013 nutze ich meine vielfältigen Erfahrungen, aber vor allem viel Energie und Herzblut, um als Bundestagsabgeordnete der LINKEN. für meine Heimat etwas zu bewegen und die hier lebenden Menschen zu vertreten. Gemeinsam mit ihnen möchte ich die Ziele der LINKEN. auch weiterhin umsetzen: Frieden, Soziale Gerechtigkeit – ein gutes Leben für alle!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
2017 - heute

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Vorpommern-Rügen - Vorpommern-Greifswald I
Wahlkreisergebnis:
15,90 %
Wahlliste:
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Listenposition:
3

Kandidatin Bundestag
2017

Angetreten für: DIE LINKE
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Vorpommern-Rügen - Vorpommern-Greifswald I
Wahlkreisergebnis:
15,90 %
Wahlliste:
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Listenposition:
3

Abgeordnete Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Vorpommern-Rügen - Vorpommern-Greifswald I
Wahlkreisergebnis:
19,30 %
Wahlliste:
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Listenposition:
3

Kandidatin Bundestag
2013

Angetreten für: DIE LINKE
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Vorpommern-Rügen - Vorpommern-Greifswald I
Wahlkreisergebnis:
19,30 %
Listenposition:
3