Jahrgang
1964
Wohnort
Stendal
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ingenieurin (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 67: Altmark

Wahlkreisergebnis: 33,4 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 3
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Katrin Kunert

Geboren am 6. April 1964 in Wolmirstedt; konfessionslos; ein
Sohn.

10. Klasse. Ausbildung zum Rinderzüchter. Studium zum
Diplom-Ingenieur (FH). Umschulung zur Floristin.

2003 bis 2006 Mitglied des Parteivorstandes der
Linkspartei.PDS.

Mitglied des Bundestages seit 2005.

Alle Fragen in der Übersicht
# Kultur 21Jan2013

Sehr geehrte Frau Kunert,

sehr aufmerksam verfolge ich seit langem alle Geschehnisse, die sich um das Thema „Aufklärung von Doping im Sport...

Von: Erar Fpuzvqryonhre

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Inwieweit im zu erwartenden Abschlussbericht nun konkret Personen genannt werden oder nicht, wird abzuwarten sein. Fest steht allerdings für mich: Ja, es gibt unterschiedliche Herangehensweise in der Aufarbeitung von Doping in der DDR und der BRD. (...)

Guten Tag.

Ich habe soeben versucht das elektronische Zertifikat auf der Elster Seite anzulegen.
Hier wollte das System von Elster...

Von: Ubytre Zbeonpu

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Auch ich habe mich an unsere zuständige Fachpolitikerin, Frau Halina Wawzyniak, gewandt. Ich würde mich dem Vorschlag von Frau Wawzyniak anschließen und Ihnen empfehlen, das Zertifikat nicht anzufordern, um dem Elster-Programm keinen Zugriff auf Ihren PC zu gewähren. (...)

Sehr geehrte Frau Kunert,

ich möchte Ihnen gerne eine Frage stellen, die im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Meldegesetz am 28. Juni...

Von: Unfna Pnxve

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Nach § 45 Absatz 1 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GO-BT) ist der Bundestag beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Allerdings werden Beschlüsse des Bundestages nicht automatisch unwirksam, wenn weniger Abgeordnete anwesend sind. Dies hängt damit zusammen, dass eine etwaige Beschlussunfähigkeit durch den Bundestag selbst festgestellt werden muss. (...)

# Finanzen 10Apr2012

Ich habe eine Frage zur Pferdesteuer!

Warum soll die Pferdesteuer erhoben werden? Zumal es so viele Pferdebesitzer gibt und es auch viele...

Von: Wnpdhryvar Onyyraoretre

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Jüngste Entscheidungen, wo die Einführung einer Pferdesteuer verhindert werden konnte, begrüße ich sehr. (...)

# Soziales 2Okt2011

02.10.2011

Sehr geehrter Frau Kunert,

Ich wünsche Ihnen für Ihr politisches und gesellschaftliches Wirken weiter viel Erfolg und...

Von: Tüagre Oebznaa

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Leider teilen Sie dieses Schicksal mit vielen Menschen in unserem Land. Ursache dieser ungerechten Situation ist die aktuelle Gesetzgebung zum Arbeitslosengeld II. (...)

# Umwelt 23Juni2011

Sehr geehrte Frau Kuhnert,

als einzige noch verbliebene Bundestagsabgeordnete aus dem Bereich der Altmark ist es offenbar sehr schwierig...

Von: Senax Guvry

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Ihre Mail an Abgeordnetenwatch habe ich erhalten, da sie keine konkrete Frage beinhaltet, wird sie auch nicht freigeschaltet. Trotzdem will ich Ihnen kurz antworten, weil ich den Vorwurf der schweren Erreichbarkeit so nicht stehen lassen kann. Am Montag, dem 20.06.11 habe ich eine Bürgersprechstunde unter freiem Himmel durchgeführt und mein Büro hat Frau Platte angeboten, diesen Termin zu nutzen. (...)

# Wirtschaft 4Mai2011

Sehr geehrte Frau Kunert,

ich verfolge mit Sorge das unsere Bundesregierung insbesondere Kanzlerin Frau Merkel und Finanzminister Herr...

Von: Ebanyq Jrffry

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Ich teile Ihre Ansicht, dass der Bundestag nicht nur in die Entscheidung über den künftigen "Euro-Rettungsschirm", also den geplanten Europäischen Stabilitätsmechanismus, einbezogen werden muss - sondern auch über eventuelle Zahlungen aus diesem Fonds. (...)

# Finanzen 30Juli2010

Sehr geehrte Frau Kunert,

Sie schlagen als mögliche Änderung die Umwandlung der Gewerbesteuer in eine Gemeindewirtschaftssteuer vor. Wer...

Von: Abezra Tnqvry

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Aus Ihrer Frage entnehme ich die derzeitigen Probleme, wenn ein Ort wie Mieste in die Einheitsgemeinde Gardelegen eingeht. Ich erlebe leider in Ihrer Region, dass die umliegenden Gemeinden nicht mit dem nötigen Respekt und der nötigen Augenhöhe behandelt werden. (...)

Guten Tag Frau Kunert.
Ich bin 76 Jahre und Rentner und verwitwet und pflege auch noch meinen behinderten Sohn welcher auch schon im Alter...

Von: Tüagre Fnggyre

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Zweitens hätten LINKE, SPD und Grüne keine Mehrheit im Bundestag, so dass eine Vertrauensfrage scheitern würde. (...)

Sehr geehrte Frau Kunert,

da sie als meine Abgeordnete im Bundestag sitzen, möchte ich von ihnen gerne wissen, was sie persönlich von der...

Von: Cvg Fgblr

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Zudem äußert sich J. Gauck zu den durch die Bundesregierung geplanten Sparvorhaben in keinster Weise. Gauck ist Anhänger Schröders AGENDA 2010 und ihm gehen die sozialen Einschnitte nicht weit genug. (...)

# Soziales 25Feb2010

Sehr gehrte Frau Kunert,

mich treiben die Bestrebungen der FDP zu der sog. Kopfpauschale für das Gesundheitswesen um. Mal abgesehen davon,...

Von: Urytn Oüggare

Antwort von Katrin Kunert
DIE LINKE

(...) Die Fraktion DIE LINKE setzt sich ganz entschieden dafür ein, dass nicht die Kopfpauschale das zukünftige Modell im Gesundheitssystem wird. Nur mit einer solidarische Bürgerinnen und Bürgerversicherung kann die medizinische Versorgung für alle in Deutschland lebenden Menschen auf hohem Niveau gesichert werden. (...)

%
11 von insgesamt
11 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali

05.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages