Katrin Göring-Eckardt

| Abgeordnete Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1966
Wohnort
Ingersleben
Berufliche Qualifikation
Theologiestudium
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Thüringen, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
5,4 %
Wahlkreis
Gotha/ Ilm-Kreis

Über Katrin Göring-Eckardt

<p>Geboren am 3. Mai 1966 in Friedrichroda (Thüringen);
evangelisch-lutherisch; verheiratet, zwei Söhne.</p>
<p>Polytechnische Oberschule, Erweiterte Oberschule, Abitur.
Theologiestudium.</p>
<p>Referentin der Thüringer Landtagsfraktion Bündnis 90/Die
Grünen; Angestellte bei MdB.</p>
<p>In der DDR parteilos; Mitarbeit in der "Solidarischen Kirche".
1989 Mitglied im Demokratischen Aufbruch, 1990 in Demokratie Jetzt,
im Bündnis 90 und Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im
Bundessprecherrat von Bündnis 90, Mitglied im Landesvorstand von
Bündnis 90 und Bündnis 90/Die Grünen, 1991 bis 1994
Fraktionsvorsitzende im Kreistag, 1995 bis 1998 und 2007
Landessprecherin in Thüringen, von 1996 bis 1998 Beisitzerin im
Bundesvorstand, seit Dezember 2007 Beisitzerin im Landesvorstand
von Bündnis 90/Die Grünen in Thüringen.</p>
<p>Mitglied des Bundestages seit 1998; Oktober 1998 bis 2002
stellvertretende Parlamentarische Geschäftsführerin, 2002 1.
Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/Die
Grünen, Oktober 2002 bis September 2005 Vorsitzende der Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen. Seit 18. Oktober 2005 Vizepräsidentin des
Deutschen Bundestages.</p>

# Soziales 3Okt2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,
in meiner Frage vom 26.9.2013 meinte ich kein rot-rot-grünes Regierungsbündnis, sondern den Beschluss...

Von: Paul Schroeder

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) Der Sinn eines Koalitionsvertrages besteht darin, dass sich die Bundesregierung nicht für jedes Thema eine andere Mehrheit suchen muss, sondern sich auf eine stabile Koalition verlassen kann. Der Koalitionsvertrag ist deshalb eine Art Positionierung der Koalitionspartner zu allen wichtigen Themen für die nächste Legislaturperiode. (...)

# Soziales 26Sep2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

wir brauchen einen Mindestlohn, da sind wir denke ich einer Meinung.
Wieso also nicht noch vor der...

Von: Paul Schroeder

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes ist sehr wichtig und die nächste Regierung wird daran nicht vorbeikommen. Leider kann eine Regierungsbildung nicht ausschließlich nur von einem Thema abhängen. (...)

Guten Tag, Frau Göring-Eckardt,

auf der Internetseite der Grünen steht noch der Slogan: "Endspurt für den Wechsel". Sie waren...

Von: Sebastian Wirth

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

nach dem nun offiziellen Wahlergebnis benötigt die Union einen Koalitionspartner, um eine Mehrheit im...

Von: Jonas Wagner

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 21Sep2013

Sehr geehrte Frau Göhring Eckardt,
Ich betreibe ein ganz kleines Dienstleistungsgewerbe.
Um sicher meine Steuern und Abgaben zahlen zu...

Von: birgit Schuster

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) Deshalb wollen wir Grünen ín der von uns angestrebten Bürgerversicherung die Beitragsberechnung stärker vereinheitlichen. Zwar glauben auch wir, dass man bei der Beitragsbemessung zwischen abhängig Beschäftigten und Selbstständigen unterscheiden muss. (...)

Guten Tag Frau Göring-Eckardt,

warum legen Sie an Herrn Trittin nicht dieselben Maßstäbe an, mit denen Sie andere Politiker bewerten?...

Von: Alexander Opfolter

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Opfolter,

vielen Dank für Ihre Frage. Ihre Einschätzung, dass es "ganz still" sei, teilen wir nicht. Jürgen Trittin und...

Vielen Dank, Frau Göring-Eckardt,

für Ihre diesmal wirklich kurze und prägnante Antwort vom 17.09.2013! Bitte gestatten Sie mir dennoch...

Von: Olaf Kramer

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 17Sep2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

die Grünen, wollen die "Besserverdiener" höher besteuern, obwohl die schon jetzt den größten Steueranteil...

Von: Heike Rogall

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) Wir möchten gerne auf Ihre Frage eingehen. Es ist wenig überzeugend, dass sich Akademiker aufgrund der bewerteten Anrechnungszeiten für ein Studium entscheiden sollen. Wenn der Bildungsstand in Deutschland verbessert werden soll, wird es vor allen Dingen darauf ankommen, die Bildungseinrichtungen selbst zu verbessern. (...)

Guten Tag, Frau Göring-Eckardt,

Ihre Antwort vom 16.09.2013 an mich zeigt, daß Sie meine Frage nicht verstanden haben - offenbar habe ich...

Von: Olaf Kramer

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) die Grünen selbst haben hier hierzu 1989 einen eindeutigen Beschluss gefasst, wonach jegliche Forderungen nach einer Abschaffung des 13. Abschnitts des Strafgesetzbuches („Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“) oder eine Streichung der §§ 174 und 176 in keinster Weise zu tolerieren sind. (...)

# Soziales 16Sep2013

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

Sie hatten hier und in Ihrem Wahlprogramm geschrieben: "Wir wollen den Regelsatz für Erwachsene auf 420...

Von: Harald Langner

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo und Guten Tag,

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

ich habe eine Frage zur Meinung Ihrer Partei, nur noch 6 mal die Woche...

Von: Peter Kroll

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) wir treten für die soziale Grundsicherung ein, die neben der materiellen Absicherung auch die soziokulturelle Teilhabe an unserer Gesellschaft sicherstellt. Die Regelsätze müssen realitätsgerecht und transparent neu bestimmt werden, damit sie ein menschenwürdiges Existenzminimum abdecken. (...)

Werte Frau Göring-Eckardt,

seit Monaten hören wir von der Aufarbeitung pädophiler Einflüsse bei den Grünen in der Gründerzeit. Heute, am 16...

Von: Angelika Hörner

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

(...) Im Rahmen dieser Aufarbeitung werden jetzt die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte öffentlich diskutiert. Jürgen Trittin hat sich selbst dazu geäußert, unter anderem ist dies nachzulesen in der heutigen taz: Auf taz-Anfrage bestätigte Trittin die Beschreibung der Göttinger Wissenschaftler. „Franz Walter beschreibt die Sachlage zutreffend.“ Dies unterstreiche die Notwendigkeit des von den Grünen bei Walter in Auftrag gegebenen Forschungsvorhabens. (...)

%
166 von insgesamt
188 Fragen beantwortet
23 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.