Jahrgang
1966
Wohnort
Ingersleben, Berlin
Berufliche Qualifikation
Theologiestudium
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 192: Gotha/ Ilm-Kreis

Wahlkreisergebnis: 5,4 %

Parlament
Bundestag 2009-2013
Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 24Sep2009

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

wie wollen Sie den Lohndumping verhindern? Ist überhaupt die Lohnsubventionen bei Arbeitnehmern (...

Von: Zvpunry Abeqra

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) wir fordern Mindestlöhne, um einen Dumpingwettbewerb nach unten zu vermeiden, in dem Unternehmen ihren Mitarbeitern lediglich geringe Löhne zahlen und sie dann aufs Amt schicken, um sich dort den mickrigen Lohn aufstocken zu lassen. Berechnungen des DGB zeigen, dass durch einen Mindestlohn von 7,50€/h bis zu 2 Mrd. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckart,

meine Frage ist nicht notwendigerweise dem genannten Titel zuzuordnen, aber ich fand keinen anderen im "...

Von: Unaf U. Ejhsshegu

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Allerdings nur das. Ohne dass ich ihnen die ganze Diskussion unseres grünen Parteirates wiedergeben kann, will ich Ihnen noch sagen, dass es auch einen Antrag gab, der vorsah, in eine Koalition zu gehen. Dieser hat nur eine einzige Ja-Stimme bekommen. (...)

# Außenpolitik 20Sep2009

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

In Afghanistan eskaliert die Gewalt immer mehr, und die Situation verschlimmert sich zusehends. Ganz...

Von: Znegva Unfcryzngu

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) die Grüne Fraktion und ich sehen die Notwendigkeit den Wiederaufbau in Afghanistan zu reformieren. Wir stehen für die Prämisse "Zivil vor Militär" und wollen den Schwerpunkt auf Maßnahmen legen, die die Lebenssituation der Afghaninnen und Afghanen verbessert und ihre in der afghanischen Verfassung verbrieften Grundrechte stärkt. (...)

# Umweltpolitik 15Sep2009

Sehr geehrte Frau Göring- Eckardt,

ich beziehe mich auf Ihre Antwort vom 15. 09. 09. Ihre Antwort ist für mich nicht zufriedenstellend....

Von: Wüetra Töevat

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Auf Abgeordnetenwatch finden sich mittlerweile einige Nachfragen zu diesem Thema, die Sie gerne auch nachlesen können, zusätzlich zu den Links in der vorangegangenen Antwort. Es bleibt dabei, dass die von Ihnen angesprochenen „Chemtrails“ wissenschaftlich nicht belegt sind. Im Gegenteil: das Umweltbundesamt hat sich dazu entsprechend ausführlich geäußert, ebenso wie Greenpeace. (...)

# Umweltpolitik 14Sep2009

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

sie kennen das: an einem schönen Tag wird der Himmel von Flugzeugen kreuz und quer mit weißen Strichen...

Von: Wüetra Töevat

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Gäbe es die so genannten Chemtrails, müssten dem DLR darüber Informationen vorliegen; die Messungen enthalten jedoch keinerlei Hinweise darauf. (...) Darüber hinaus hat der Deutsche Wetterdienst mitgeteilt, dass in den Beobachtungsdaten keine Besonderheiten auffindbar sind, die auf abweichende Formen von Kondensstreifen hindeuten könnten. (...)

# Außenpolitik 12Sep2009

Sehr geehrte Frau Eckardt,

nachdem sie in der Schröder - Regierung den ersten Deutschen Krieg nach 1945 mit zu verantworten hatten, frage...

Von: Hjr Fpuraxr

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Meine Partei ist eine Friedenspartei, Frieden und Menschenrechte gehören für uns untrennbar zusammen. Angesichts der kriegerischen Gewalt auf dem Balkan haben wir in einem schmerzhaften Prozess aber erkennen müssen, dass es Situationen gibt, die den Einsatz militärischer Mittel zum Schutz und zur Durchsetzung von Menschenrechten notwendig machen kann. Gerade die Menschenrechtsfrage macht die Entscheidung ja so schwierig. (...)

# Landwirtschaft 7Sep2009

Sehr geehrte Frau Göhring-Eckardt,
Wie stehen Sie zu erneuerbaren Energien, insbesondere zu nachwachsenden Rohstoffen? Wie wollen Sie...

Von: Senax Ervpuneqg

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Biodiversitätspolitik ist daher Querschnittsaufgabe für alle Politikbereiche. Denn der Schutz einzelner Arten greift zu kurz, um die biologische Vielfalt in Gänze zu erhalten. (...)

Sehr geehrte Frau Vizepräsidentin

Sie haben gestern im ZDF ausgeführt, dass Sie den Vertreter der postkommunistischen Linkspartei in...

Von: Erar Yvzn

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Dass die Linkspartei noch immer nicht glaubhaft mit ihrer Vergangenheit gebrochen hat, ja diese sogar strategisch einsetzt, beweisen nicht zuletzt die stasibelasteten Abgeordneten, die die Linke auf vorderen Listenplätzen aufgestellt hat - unter Bodo Ramelow. Das ist für uns als Bürgerrechtspartei nicht akzeptabel. (...)

# Außenpolitik 18Aug2009

Sehr geehrte Frau Göring-Eckhard,

neben vielen anderen Kriterien für meine Wahlentscheidung spielt es für mich eine Rolle, welche...

Von: Qnavryn Tehß

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Iran hat als Mitglied des Nichtverbreitungsvertrags (NVV) das Recht auf zivile Nutzung der Atomenergie, aber auch die Pflicht, Zweifel an der ausschließlich friedlichen Nutzung auszuräumen. Wir unterstützen eine Kompromisslösung, die sicherstellt, dass das iranische Atomprogramm ausschließlich friedlich genutzt wird. Eine Möglichkeit wäre ein Kompromiss, wie ihn IAEO-Chef Baradei vorgeschlagen hat, nachdem sowohl die Sanktionen als auch das iranische Atomprogramm während der Verhandlungen "eingefroren" werden. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

ich beziehe mich auf Ihr Antwortschreiben vom 04.08.2009

Meine Frage:
Kennen Sie die im...

Von: Puevfgvna Crgre Avrß

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass der Stadtrat Weimar sich in großer Mehrheit dafür entschieden hat, die Variante 4++ weiter zu untersuchen. (...) Unter anderem war bei den anderen Varianten deutlich, dass zwar die Bewohner der Jenaer Straße im Vergleich zur heutigen Situation um ca. (...)

Sehr geehrte Frau Göring- Eckardt

Ich möchte folgendes wissen:

1. Wie ist Ihre Haltung zu der Frage des bedingungslosen...

Von: Unaf Neqra

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Ich nehme diese Vorschläge sehr ernst. Meines Erachtens ist aber Skepsis angebracht, wenn damit geworben wird, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen eine globale Alternative zum bestehenden Sozialstaat sein könnte. Die meisten sozialstaatlichen Institutionen werden (auf lange Sicht) nicht entbehrlich. (...)

Sehr geehrte Frau Göring - Eckardt,
ich gehöre zu den ca 50000 Thüringer Opfern, vor allem Frauen, die unter dem von Ihnen mit der SPD...

Von: Xrefgva Fpuraxr

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Die Existenzsicherung in der Grünen Grundsicherung muss langfristig auch vollständig individualisiert und unabhängig vom jeweiligen Einkommen des Partners gewährt werden. Dieser Prozess muss von der Individualisierung anderer Systeme wie der Einkommensteuer sowie der Kranken- und Rentenversicherung begleitet werden. (...)

%
14 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
27 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.