Jahrgang
1966
Wohnort
Ingersleben
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Fraktionsvorsitzende, Spitzenkandidatin
Wahlkreis

Wahlkreis 193: Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlkreisergebnis: 7,1 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 1
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Katrin Göring-Eckardt

10 Punkte für Grünes Regieren:

https://www.gruene.de/ueber-uns/2017/10-punkte-fuer-gruenes-regieren.html

 

Unser Grünes Wahlprogramm:

https://www.gruene.de/ueber-uns/2017/gruenes-wahlprogramm-zur-bundestags...

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 12Jun2018

(...) Ich weiß, dass Religionsfreiheit in Deutschland ein großes Thema ist. Setzt man sich mit diesem also auseinander, so stößt man nunmal auf einige Gesetzeswidersprüche. Gleicherweise verhält es sich mit dem Thema der Schächtung. (...)

Von: Cnhy Ervavtre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Für das von Ihnen aufgeworfene Thema bedeutet das, dass es aus unserer Sicht kein Schächten ohne Betäubung geben sollte. Wir haben dazu bereits in der 17. (...)

# Umwelt 9Jun2018

(...) Für mich ist es aber nicht nachvollziehbar, weshalb sich Ihre Parteigenossen und Sie für eine Kollektivbestrafung bzw. Einschränkung der Wahlfreiheit von Produkten einsetzen oder für eine zusätzliche Besteuerung von Plastikprodukten/-verpackungen, obwohl die Bürger durch die geltende Verpackungsverordnung bereits jetzt indirekt mit der Entsorgung finanziell belastet werden. (...)

Von: Gubznf Ervre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Während der Verbrauch von Erdöl zur Produktion von Kraftstoffen besteuert wird, ist dies bei Plastikprodukten nicht der Fall. Während die Mineralölsteuer auch eine ökologische Lenkungswirkung hin zu geringerem Verbrauch hat, subventionieren wir Plastikprodukte stattdessen noch mit mindestens 780 Millionen Euro pro Jahr. Und nicht nur das: Sie als Verbrauchen zahlen, wie sie schon angemerkt haben, auch für die Entsorgung. (...)

(...) Guten Tag Frau Göring-Eckardt, wenn die AfD eine Antrag einbringen würde mit denen sich ihre Partei identifizieren könnte, würden sie diesen dann annehmen? Ich stelle diese Frage weil sie gesagt haben dass sie keine gemeinsame Sache mit der AfD machen. MfG Luca (...)

Von: Yhpn Fpuüpxr

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Sicher wird es Bereiche geben, wo wir ähnliche Problemlagen identifizieren. Aber unsere Lösungsansätze beruhen auf sehr klaren Leitlinien für unsere Politik, in deren Mittelpunkt immer die Menschenwürde steht. Die Schritte zur Lösung werden sich daher deutlich unterscheiden. (...)

# Senioren 8Jun2018

(...) Wie gedenken Sie mir, einem 20-jährigem, in der Industrie tätigem Arbeiter ( mit abgeschlossener Befufsausbildung & Fachabitur) garantieren zu können, dass meine Rente und mein Lebensunterhalt in 50 Jahren ( da die Rente mit 70 in absehbarer Zeit kommen wird ) gesichert ist?

Von: Sryvk Dhnxreanpx

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage, die ich auf Bitte von Frau Göring-Eckardt gern beantworten will. In das politische Gedächtnis unseres Landes ist zum Thema Rente ein Satz eingegangen: "Zum Mitschreiben: Die Rente ist sicher", gesagt vom damaligen Minister für Arbeit und Soziales Norbert Blüm 1997. (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2012/40879998_kw41_rente_k...) Der Satz ist älter als Sie, Herr Dhnxreanpx - so lange begleitet uns das Thema Sicherung der Rente also bereits. (...)

# Soziales 7Jun2018

(...) Als Kriegsdienstverweigerer und Zivildienstleistender habe ich mich natürlich über die Abschaffung der Allgemeinen Wehrpflicht gefreut. Schwachsinnig fand ich allerdings die gleichzeitige Abschaffung des Zivildienstes, die vielen öffentlichen Einrichtungen wichtige Arbeitskräfte entzogen hat (Pflegenotstand, Personalmangel in Krankenhäusern etc.) . Wäre es nicht sinnvoll, ein Soziales Pflichtjahr für alle (Männlein und Weiblein) einzuführen mit einer großen Auswahl an Einsatzmöglichkeiten, durchaus auch der Bundeswehr, und damit zugleich eine Zeit der Erfahrung und Besinnung für Schul- oder Studienabgänger zu schaffen, denen vielfach eine Orientierung auf dem Arbeitsmarkt schwer fällt (zahlreiche Kurzpraktika, abgebrochene Ausbildungen oder Studiengänge zeugen davon - zudem spreche ich aus Erfahrung mit drei Söhnen) ? (...)

Von: Unafcrgre Ratyre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Die Aussetzung des Wehrdienstes 2011 in Deutschland bedeutete zwangsläufig auch das Ende des Zivildienstes in seiner bisherigen Form als Wehrersatzdienst. An dessen Stelle wurde der Bundesfreiwilligendienst eingeführt. (...)

(...) denken Sie, dass im Amt eines Bundeskanzlers bzw. Bundeskanzlerin eine Befristung haben sollte? Weil wenn wir uns Frau Merkel anschauen, ist sie nach dieser Amtsperiode 16 Jahre in ihrem Amt. (...)

Von: Yvfn J.

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) In der Tat kennen andere Länder die Begrenzung der Amtszeit des Exekutivchefs, allerdings wird dieser auch direkt durch das Volk gewählt und hat oftmals größere Befugnisse. In Deutschland hingegen ist die Kanzlerin oder der Kanzler immer von der Mehrheit im Parlament abhängig. (...)

(...) Mit wem würden sie koalieren?

Von: Ivxgbe Fgbcc

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Weder steht in den nächsten Wochen eine Bundestagswahl an, noch ist ein von Ihnen in dieser Art skizziertes Ergebnis realistisch, auch wenn wir uns über ein zweistelliges Ergebnis sicher freuen würden. Wir Grüne haben im letzten Bundestagswahlkampf für konkrete Inhalte, insbesondere für unsere 10 Kernforderungen geworben und nicht für mögliche Koalitionskonstellationen. Entscheidend ist ja, wofür, für welche konkreten Inhalte und Vorhaben einzelne Parteien stehen, wofür man regieren will und worauf man sich ggf. (...)

Wieso ist die Grüne dafür, den Bundeswehreinsatz in Mali zu verlängern? (...)

Von: Xriva Uöggre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Beim Bundeswehreinsatz in Mali handelt es sich um die deutsche Beteiligung an der Blauhelmmission der Vereinten Nationen zur Stabilisierung Malis (MINUSMA) sowie die weitere Beteiligung an der Militärmission der Europäischen Union zur Ausbildung der malischen Streitkräfte (EUTM Mali). Beide Einsätze zielen auf eine Stabilisierung des Landes, das nach einem Putsch 2012 und nachfolgenden Kämpfen 2013 im Norden in tiefes Chaos gestürzt war. (...)

# Internationales 31Mai2018

Guten Tag,
Frau Göring-Eckhardt mein frage wäre warum ist die Partei die Grüne gegen die Russische Regierung. Allgemein auch gegen russland...

Von: Ivxgbe Qebonmxva

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Freundschaft schließt eine kritische Haltung gegenüber der russischen Regierung und ihrer Politik nicht aus. Wir beobachten den Weg, den diese seit Amtsantritt von Präsident Putin im Jahr 2000 eingeschlagen hat, mit großer Sorge. (...)

# Internationales 31Mai2018

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

Globalisierung und Miteinander sind Entwicklungen, die im 21. Jahrhundert unsere Welt verändert haben....

Von: Zngguvnf Züyyre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Für uns ist es heute unvorstellbar, dass unsere Groß- oder Urgroßeltern in einer Zeit aufgewachsen sind, die von einer tiefgehenden Feindschaft zu unserem Nachbarn Frankreich geprägt war. Für diese Generation dagegen mögen selbstverständliche Gewissheiten unserer Zeit - Frieden und Zusammenarbeit in Europa, Urlaub per Flugzeug in ferne Länder, Videotelefonie übers Internet auf alle Kontinente, interkontinental verflochtene Produktions- und Handelsketten - als pure Phantasterei gegolten haben. (...)

# Umwelt 30Mai2018

(...) 5. Wenn sie regieren würden, welche Maßnahmen würden sie in Gang setzten, um Fahrverbote zu vermeiden? Wie würden mit der Automobilindustrie verfahren, die den Skandal offenkundig verschuldet hat? (...)

Von: Oreaq Xervfyre

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Zu 1: Mit dem Ende der Neuzulassung für fossile Verbrennungsmotoren bis 2030 haben wir ein politisches Ziel, eine Vision formuliert. Wir sichere Rahmenbedingungen für die deutsche Automobilindustrie schaffen, damit diese bei der bereits heute weltweit stattfindenden Transformation zu einer emissionsfreien Mobilität weiterhin in der 1. Liga. (...)

Wie schaut es den mit der Legalisierung von Cannabis aus ?

Von: Eboreg Antl

Antwort von Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

(...) Um es kurz und knapp zu machen: Nicht gut. Denn CDU und CSU blockieren weiterhin zeitgemäße gesetzliche Regelungen zum Umgang mit Cannabis. Die grüne Bundestagsfraktion hat in der letzten Wahlperiode einen viel beachteten Entwurf für ein Cannabiskontrollgesetz vorgelegt (...)

%
36 von insgesamt
36 Fragen beantwortet
47 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied der Synode Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Deutscher Evangelischer Kirchentag Fulda Mitglied des Präsidiums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Hermann Kunst-Stiftung zur Förderung der neutestamentlichen Textforschung Münster Mitglied des Kuratoriums Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 2017
Internationale Martin Luther Stiftung Eisenach Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Schulstiftung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Eisenach Mitglied des Stiftungsrates Themen: Bildung und Erziehung 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung