Jahrgang
1976
Wohnort
Bonn
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaften, Öffentliches Recht, Literaturwissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 96: Bonn

Wahlkreisergebnis: 8,4 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 3

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Katja Dörner

Liebe Bonnerinnen und Bonner,

wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt – der Spruch ist alt und doch aktueller denn je. Denn die Klimakrise schreitet voran. Wir sind die erste Generation, die ihre Folgen spürt – selbst im schönen Bonn – und wir sind die letzte, die etwas dagegen tun kann. Wir brauchen jetzt konkrete Maßnahmen: Ausbau der erneuerbaren Energien und der E-Mobilität, Ausstieg aus der Kohle und der Massentierhaltung.

Mein Herz schlägt für die Kinder- und Familienpolitik.

Dass immer noch fast ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland in Armut aufwächst, muss ein Ende haben. Ich kämpfe in Berlin für eine Kindergrundsicherung, damit dem Staat alle Kinder gleich viel wert sind, und für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz, denn Kinder und ihre Rechte müssen endlich überall Gehör finden.

Ich setze mich in Berlin und vor Ort dafür ein, dass Bonn sich weiterhin gut entwickelt: als internationale Stadt und UN-Standort mit vielfältigen Verknüpfungen zu den Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und NGOs, als Wissenschaftsstadt, kulturelles Zentrum der Region und als Standort von Unternehmen unterschiedlichster Größe und Ausrichtung. Das Berlin-Bonn-Gesetz muss erhalten und auf zusätzlicher vertraglicher Grundlage fortgeschrieben werden.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 17Feb2020

(...) Wie stehen sie zum Thema cannbis und Legalisierung? (...)

Von: Fnfpun Zrhre

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Bitte sorgen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten dafür, dass nicht einseitige politische Machtinteressen die Vielfalt einschränken und dadurch zunehmend unser Vertrauen in die Demokratie unterhöhlen. Können Sie dem Vorgehen bezüglich change.org mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit widmen, indem Sie dieses Thema aufrecht erhalten und immer wieder in die Diskussion einbringen? (...)

Von: Enury Fnyb

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Die Regelungen über die förderfähigen Zwecke in § 52 AO sind zu modernisieren, so dass zivilgesellschaftliche Themen wie der Einsatz für Frieden oder Menschenrechte, der Umwelt-, Natur-, Tier- und Klimaschutz sowie der Einsatz für eine gleichberechtigte Teilhabe an der digitalen Gesellschaft durch „Freifunk“-Initiativen und für die Förderung von JournalistInnen und Medienvielfalt bundesweit einheitlich als gemeinnützig gewertet werden können. Im Gesetz ist entsprechend der Rechtsprechung der Finanzgerichte klarzustellen, dass politische Äußerungen von Vertreterinnen und Vertretern gemeinnütziger Organisationen im Rahmen des satzungsgemäßen gemeinnützigen Zwecks die Gemeinnützigkeit nicht hindern. Um die Transparenz gemeinnütziger Organisationen und ihre Vergleichbarkeit zu erhöhen, sollen einheitliche Publizitäts- und Transparenzpflichten geschaffen werden. (...)

(...) die Arbeit von change.org, weil ich finde dass sie eine gute Plattform für aktive und wachsame Bürgerbeteiligung ist. Mit Entsetzen erfahre ich, dass dieser Organisation die Aberkennung der Gemeinnützigkeit droht. (...)

Von: Znevn Orpugry-Srl

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) So stärken wir die Möglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger, sich für das Gemeinwohl zu engagieren und die Vielfalt der zivilgesellschaftlichen Organisationen, von der lokalen Initiative bis zum bundesweiten Verband. So senden wir auch ein klares Signal an unsere europäischen Partner, dass Demokratien unabhängige NRO nicht zu fürchten brauchen, sondern stärken müssen. (...)

# Gesundheit 4Okt2019

(...) sogar Windpocken) eingeführt werden soll? Wie ist das verfassungsrechtlich zu rechtfertigen? (...)

Von: Nyrknaqen Fpuvez

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 14Sep2019

Guten Tag,

meine Frage bezieht sich auf die geplante Masernimpfpflicht. Können Sie mir bitte die Inhaltsstoffe sowie deren Wirkungsweise...

Von: Fvyivn Cbgwnaf

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Nach wie vor gibt es in Deutschland sowohl bei einzelnen Bevölkerungsgruppen als auch in manchen Regionen erhebliche Impflücken, d.h. die Impfquote ist nicht hoch genug, um einen sicheren Schutz der Menschen vor Masern zu gewährleisten. Gesundheitsminister Jens Spahn hat nun unter dem nicht ganz zutreffenden Label „Impfpflicht“ einen Gesetzentwurf zu einer verbindlichen Masern-Impfung für Kinder und Beschäftigte in Kitas und Schulen vorgelegt. (...)

# Gesundheit 5Sep2019

(...) Können Sie oder des Patienten Ärzte die Frage beantworten, ob der Patient und die Angehörigen ohne die Ersttransplantation und mit einer Alternativtherapie, diesen Leidensweg - nicht - hätte gehen müssen? (...)

Von: Xynhf Züyyre

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Die Situation der Angehörigen in Organspende-Situationen liegt meinen Mitstreiter*innen und mir sehr am Herzen. Nicht zuletzt aus diesem Grund steht unser interfraktioneller Gesetzentwurf zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende ( https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/110/1911087.pdf ) der Widerspruchslösung in diesem Punkt entgegen. (...)

# Soziales 4Sep2019

(...) Wie schätzen Sie das Abstimmungsverhalten Ihrer Partei im Bundestag und im Bundesrat ein? (...)

Von: Xney Fnpuf

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Das ist eine Frage von Anerkennung, und es ist auch eine Frage der Würde der Pflegebedürftigen selber, weil sie in einer schwierigen Situation nicht noch mit dem Gefühl leben sollen, ihren Kindern im Alter auf der Tasche zu liegen. (...)

# Internationales 28Aug2019

(...) haben Sie Informationen darüber, dass ein Deutscher Geheimdienst, in Waffenexporte, nach JEMEN, verwickelt ist? (...)

Von: Hyevpu Xbccry

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Die Recherchen von Rainer Kahrs, die ARD Dokumentation "Die Akte BND" und die Presseberichte zu mutmaßlichen Beteiligungen von Nachrichtendiensten an Waffenlieferungen in Krisengebiete sind mir und meiner Fraktion bekannt. Sie beschäftigen uns durchaus. (...)

# Umwelt 12Aug2019

(...) Wie ist es zu erklären, dass die Fraktion statistisch gesehen die meisten Einzelreisen vornimmt? Wie ist dies mit Ihrem Glaubensbekenntnis zum Klimaschutz vereinbar? (...)

Von: Senax Abeq

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Nachfrage zu den Flugreisen der Grünen Bundestagsfraktion. (...)

# Gesundheit 22Mai2019

(...) Meine Frage an Sie ist, ob dies so stimmt oder haben Sie eine andere Interpretation zu diesem Gesetz? (...)

Von: Tregehq Znvre

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Wir wollen die Organspende nach dem Tod als eine bewusste und freiwillige Entscheidung beibehalten. Statt Stillschweigen als eine Freigabe der eigenen Organe zu bewerten, wie es der Vorschlag der Widerspruchsregelung vorsieht, ist es zielführender, eine stets widerrufbare Entscheidung klar zu registrieren, eine verbindliche Abfrage durchzuführen und eine stetige Information und ärztliche Beratung zu gewährleisten und die regelmäßige Auseinandersetzung mit der Thematik zu fördern. (...)

# Gesundheit 23Apr2019

(...) Warum gibt es im Bundesgesundheitsausschuss keine-n Beauftragte-n für die Kindergesundheit? (...)

Von: Thqeha Wbua

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Die Bildung und Gesundheit speziell von Kindern ist selbstverständlich sehr wichtig und deswegen sollte ihr auch in der Politik ein großer Stellenwert beigemessen werden. Als Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik liegen mir die Belange von Kindern besonders am Herzen. (...)

(...)

Von: Fronfgvna Ybue

Antwort von Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Hier besteht neben der Luftverschmutzung ja zusätzlich ein durch Individualverkehr ausgelöstes Platz- und Sicherheitsproblem, das sich auch mit Elektroautos nicht lösen lässt. Deswegen steht für uns Grüne fest, dass wir gezielt Anreize schaffen wollen, dass alternative Verkehrsmittel genutzt werden. Ziel muss sein, dass vor allem in Großstädten niemand mehr das Privatauto braucht oder nutzen will. (...)

%
23 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
60 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus Bad Honnef-Rhöndorf Stellv. Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn Stellv. Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur, Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. Berlin Mitglied des Hauptausschusses Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Deutsches Kinderhilfswerk e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
PLAN International Deutschland e.V. Hamburg Mitglied des Kuratoriums Themen: Entwicklungspolitik, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.