Jahrgang
1948
Berufliche Qualifikation
Journalist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 22: Hamburg-Wandsbek

Liste
Landesliste Hamburg, Platz 5
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Jürgen Klimke

Geboren am 2. Juli 1948 in Hamburg; evangelisch; verheiratet,
vier Kinder.

1968 Abitur, altsprachlich-humanistische Ausbildung. 1969 bis
1976 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg;
journalistisches Volontariat.

Journalist. Vorstand einer Agenturgruppe für
Öffentlichkeitsarbeit.

Mitglied der CDU seit 1970; seit 1994 Mitglied im Landesvorstand
der CDU Hamburg; 1974 bis 1982 Mitglied der Bezirksversammlung
Wandsbek; 1982 bis 2002 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft;
1985 bis 2002 Parlamentarischer Geschäftsführer. Vorsitzender der
AG Elbe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Vorsitzender der
Gesellschaft der Freunde Marokkos e.V., Stellvertretender
Vorsitzender des Beirates der Laotisch-Deutschen Gesellschaft für
Innovation und Entwicklung. Stellvertretender Bundesvorsitzender
der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).

Mitglied des Bundestages seit 2002; 2005 bis 2009 Obmann im
Tourismusausschuss des Bundestages, 2009 bis 2013 Obmann im
Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des
Bundestages.

Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 12Juli2017

Sehr geehrter Herr Jürgen Klimke,

Was wollen Sie im Bundestag konkret tun, um der drohende Altersarmut der Beschäftigten im Einzel-,...

Von: Ubytre Xrzzvat

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) - Das Rentenniveau hat sich deshalb besser entwickelt, als in den Prognosen vorhergesagt: Derzeit liegt das Rentenniveau bei 48,2 Prozent und ist damit gegenüber dem Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte gestiegen. Dies kommt Millionen von Rentnern zugute. (...)

Sie werden heute, am Freitag, 19.05.2017, im Bundestag in 1. Lesung das Netzwerkdurchsetzungsgesetz behandeln, das bei Medien, Verbänden und in...

Von: Nyrknaqre Grfpur-Intg

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Justizminister Heiko Maas (SPD) hat seinen Entwurf leider sehr kurzfristig vor der Sommerpause vorgelegt, sodass für die parlamentarische Beratung wenig Zeit bleibt. Dennoch halte ich eine gesetzliche Regelung für notwendig, um Opfern von Hasskommentaren im Netz bessere und schnellere Möglichkeiten zu bieten, gegen die Verursacher vorzugehen. Ich setze deshalb auf eine Einigung mit dem Koalitionspartner in den kommenden Wochen. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

es geht mir um die Autobahnprivatisierung.
Der Bundesrat hat eine Stellungnahme der Bundesregierung zu...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Die Unveräußerlichkeit des Bundeseigentums wird nachdrücklich in Satz 2 festgeschrieben. Des Weiteren wird mit der Einfügung des neuen Absatzes 2 das bestehende System der Bundesauftragsverwaltung durch die Länder oder die nach Landesrecht zuständigen Selbstverwaltungskörperschaften für die Bundesautobahnen aufgegeben. Die Verwaltung wird nunmehr in Bundesverwaltung geführt, wodurch der Bund die alleinige Verantwortung für Planung, Betrieb, Bau, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Bundesautobahnen erhält. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

mein Name ist Fabian Beck und ich bin Gründer der Petition "Höhere Strafen für nicht beachten der Rettungsgasse...

Von: Snovna Orpx

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Geplante Änderung: Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußersten linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrsteifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“ (...)

8Juli2016

Guten Tag Herr Klimke,

in dieser Woche soll über das EEG 2016 abgestimmt werden. Deshalb unsere Frage an alle Bundestagsabgeordneten:...

Von: Cuvyvcc Nyrknaqre

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Mit der Novelle wird ein umfassender Systemwechsel eingeleitet. Um den Ausbau der erneuerbaren Energien besser zu steuern und wirtschaftlicher zu machen, werden Ausschreibungsverfahren eingeführt. Damit wird zukünftig nicht mehr die Politik, sondern der Markt die Höhe der Förderung für erneuerbare Energien festlegen. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

Über die Möglichkeiten, die eine Wiederwahl von Herrn Gauck zum Bundespräsidenten zum Gegenstand haben, wird...

Von: Hyevpu Fpunhre

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Ich begrüße die Ankündigung, dass nicht nur zwischen CDU und CSU, sondern auch darüber hinaus Gespräche über einen Nachfolger/eine Nachfolgerin geführt werden. (...)

# Internationales 27Mai2016

Hitler Deutschland ist millitärisch besiegt worden. Warum fordern Sie keinen aktiven internationalen millitätischen Kampf gegen den IS von der...

Von: Cnoyb Avxvgn Xybgu

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Zieht man die langfristigen Konsequenzen jedoch in Betracht, bringt ein solcher Einsatz viele Probleme mit sich. Im Gegensatz zu Hitlerdeutschland ist der IS aus völkerrechtlicher Sicht kein staatliches Gebilde, sondern eine Terrororganisation. Daher wäre ein militärischer Einsatz zum einen vom Einverständnis des jeweils betroffenen Staates abhängig und zum anderen nicht mit einem militärischen Sieg über den IS beendet. (...)

# Internationales 15Apr2016

Guten Tag Herr Klimke,

vielen Dank, dass Sie bei abgeordnetenwatch.de Fragen beantworten!

Die Bundesregierung hat heute in einer...

Von: Zvpun Ebfraonhz

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Fragen. Meiner Meinung nach ist der Paragraf 103 "Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten", umgangssprachlich Majestätsbeleidigung, in seiner Sinnhaftigkeit nicht mehr zeitgemäß. Meine Fraktion ist da genauso skeptisch wie andere. (...)

# Arbeit 5Feb2016

Seit 11 Jahren arbeite ich als selbstständiger Unternehmensberater, leiste Abgaben, zahle Steuern, sorge für meine Altersversorgung. Mein...

Von: Fnfpun Nqnzf

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Es ist unser gemeinsames Ziel gute Arbeit für alle zu schaffen – das heißt sicher und gut bezahlt. Für uns gehören Werkverträge zu einem selbstverständlichen Teil der Wirtschaft. Handwerker, Rechtsanwälte, Ärzte und jede Form von Dienstleistern betreiben seit Jahrhunderten ihre Tätigkeiten rechtlich als Werk- oder Dienstvertrag. (...)

Wenn die Bundesregierung Angst davor hat, das sogenannte Rechte Parteien bei den Wahlen immer mehr Stimmen bekommen könnten, warum ist es dann...

Von: Uryzhg Tbuyvfpu

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Dieses Ausbalancieren ist für den politischen Entscheidungsprozess wichtig und kein Einzelfall. Auch innerhalb anderer Parteien gibt es politische Meinungsvielfalt. (...)

# Integration 29Dez2015

Sehr geehrter Herr Klimke!

Ich verfolge sehr interessiert die Flüchtlingspolitik. Mir ist sehr wichtig, dass die Menschen hier freundlich...

Von: xngeva fpujraxr

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Zu der geplanten Unterkunft im Gewerbegebiet Höltigbaum gibt es leider bislang kaum Informationen, da viele der Entscheidungen über die genaue Ausgestaltung der Einrichtung noch nicht endgültig getroffen worden sind. (...) Die Errichtung mehrerer neuer Einrichtungen in einem derart kleinen Umkreis halte ich für alles andere als ideal, insbesondere in Hinsicht auf die Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft. (...)

# Finanzen 7Dez2015

Sehr geehrter Herr Klimke,

gerne möchte ich Ihnen eine Frage stellen. Vorab jedoch dieses: Wie wir wissen, ist der Euro eine...

Von: Ubytre Jrtare

Antwort von Jürgen Klimke
CDU

(...) Dem Vertrag von Maastricht entsprechend sind alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union grundsätzlich dazu verpflichtet, den Euro als Währung einzuführen, sobald sie die festgelegten Konvergenzkriterien erfüllen. (...) Großbritannien, Polen und einige andere Staaten fühlen sich durch die Europäische Union in ihrer Souveränität beschnitten. (...) Ich wünsche mir, dass es uns gelingt, die Schuldenkrise langfristig in den Griff zu bekommen, sodass eines Tages alle Staaten der Europäischen Union Mitglieder der Eurozone werden und Europa als Einheit weiter gestärkt wird. (...)

%
21 von insgesamt
21 Fragen beantwortet
8 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Industrie-Contact AG Hamburg Vorsitzender des Vorstandes Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 49.000–171.500 €
Institut für Deutsche Entwicklungsevaluierung gemeinnützige GmbH Bonn Ordentliches Mitglied des Beirates Themen: Entwicklungspolitik 22.10.2013–24.10.2017
Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. Berlin Stellv. Vorsitzender Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Hamburg Mitglied des Vorstandes Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik 22.10.2013–24.10.2017
Gesellschaft der Freunde Marokkos e.V. Hamburg Vorsitzender Themen: Außenwirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Laotisch-Deutsche Gesellschaft für Innovation und Entwicklung Ruppichterroth Stellv. Vorsitzender des Beirates Themen: Außenwirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Grundstücksgemeinschaft Bahrenfeld GbR Hamburg Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017
Industrie-Contact AG Hamburg Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung