Johannes Fechner
SPD

Frage an Johannes Fechner von Uraevx Fpuhrggre bezüglich Recht

05. Mai 2020 - 08:29

Sehr geehrter Herr Dr. Fechner,

wie werden Sie den Verbraucherschutz in Bankangelegenheiten (bspw. Kreditgeschäfte) weiterentwickeln und die privaten Kreditnehmer u.a. vor Wucherzinsen schützen sowie deren Möglichkeit auf Rechtsanspruch stärken? Denn wie immer wieder von mehreren Reportagen (bspw. ARD:"Der Rote Riese zockt ab") aufgezeigt wird, haben private Kreditnehmer immer noch wenig Chancen auf Erfolg wenn sie gegen o.g. oder andere unrechtmäßige Geschäfte rechtlich vorgehen wollen.

Mit freundlichen Grüßen

U. Fpuhrggre

Frage von Uraevx Fpuhrggre
Antwort von Johannes Fechner
03. Juli 2020 - 09:10
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 4 Wochen

Sehr geehrter Herr Fpuhrggre,

vielen Dank für Ihre Nachricht vom 04.05.2020 und ich möchte mich ausdrücklich entschuldigen für meine verspätete Rückmeldung. Zu Recht stellen Sie fest, dass es in Deutschland und in den Banken schwarze Schafe gibt, die private Kreditabnehmer abzocken durch hohe Zinsen. Wir machen uns seit vielen Jahren deshalb für eine Deckelung der Dispo-Zinsen beispielsweise stark. Dafür gibt es keinen Sachgrund. Außerdem wäre es wichtig, dass Unternehmen verpflichtet sind, ihre Dispo-Zinsen zu melden, damit sie im Internet veröffentlicht werden können und Verbraucher Transparenz haben, welche Bank unseriöse Zinsen für Dispo-Kredite verlangt.

Auch muss es darum gehen, dass die heute schon bestehenden Verbraucherschutzvorschriften tatsächlich durchgesetzt werden. Mit der Musterfeststellungsklage haben wir auch für diesen Bereich eine Möglichkeit geschaffen, dass Verbraucher ihre Rechte über eine qualifizierte Einrichtung, die ein Musterverfahren gegen eine unzulässige Bankenpraxis führt, nutzen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Johannes Fechner