Günter Rudolph
SPD
Profil öffnen

Frage von Orngevpr Ervpur an Günter Rudolph bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 29. Okt. 2014 - 19:15

Sehr geehrter Herr Rudolph,

es gibt eine Vielzahl von Gründen für den Ausbau der Netze. An erster Stelle steht dabei der entstehende europäische Strommarkt. Er kann nur funktionieren, wenn Strom frei über die nationalen Grenzen hinweg gehandelt werden kann. Das begründet den Bau von SuedLink. Warum erklären Sie den Bürgern nich die wahren Gründe?

Mit freundlichen Grüßen

Beatrice Reiche

Von: Orngevpr Ervpur

Antwort von Günter Rudolph (SPD)

Sehr geehrte Frau Reiche,

nach meinen Erkenntnissen existiert ein gemeinsamer europäischer Strommarkt erst in seinen Anfängen. Auch läßt sich bereits heute Strom an die Nachbarländer verkaufen. Dies also kein Grund für die Suedlink. Gleichwohl hat diese Trasse durchaus eine europäische Bedeutung.
In erster Linie dient sie allerdings dazu, die von Offshore-Windkraftanlagen in der Nordsee produzierten Strom in die Lastzentren in Süddeutschland zu leiten. Perspektivisch soll Suedlink in Norddeutschland an Nordlink angeknüpft werden, um in wind- und sonnenschwachen Zeiten verstärkt skandinavische Wasserkraft nutzen zu können.
Insofern ist Suedlink sowohl ein bedeutendes bundesdeutsches Projekt wie auch ein Teil des transeuropäischen Stromnetzes.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Rudolph, MdL

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.