Bild Gernot Gruber
Gernot Gruber
SPD

Frage an Gernot Gruber von Wbnpuvz Oehaare bezüglich Energie

30. Oktober 2020 - 17:29

Sehr geehrter Herr Gruber,
was tun Sie, damit PV-Altanlagen, nach Ablauf der EEG-Förderung nur noch mit 5 Cent pro gelieferter KWh abgespeist werden? Die AKW´S und Kohlekraftwerke verlangen 28 Cent pro KWh von Ihren Kunden. Viele PV-Altanlagen werden von Ihren Eigentümern stillgelegt werden müssen, weil keiner bereit sein wird die komplexen Verkaufsverhandlungen mit der Strombörse in Leipzig auf sich zu nehmen. Setzen Sie sich bitte dafür ein, dass die PV-Altanlagen wenigstens die derzeit aktuelle EEG-Förderung weitergezahlt bekommen. MfG J.Oehaare

Frage von Wbnpuvz Oehaare
Antwort von Gernot Gruber
30. Oktober 2020 - 17:42
Zeit bis zur Antwort: 12 Minuten 55 Sekunden

Sehr geehrter Herr Brunner,

ich unterstütze der Forderung nach einer EEG-Anschlussvereinbarung.
Nicht aus dem Grund, weil ich selbst eine im Jahr 2021 errichtete Fotovoltaikanlage habe, sondern weil das für die Energiewende und den Klimaschutz wichtig ist.

Bin einer der Erstunterzeichner des sozialdemokratischen Energiewendeappells der Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer (vgl. unter https://energiewende-appell.de/sample-page/) und unterstütze auch die unter
https://energiewende-appell.de/wp-content/uploads/2020/10/2020-10-30-EEG-Forderungen-Aenderungspunkte_final.pdf
abrufbaren Forderungen. Der Vergütungssatz steht für mich dabei nicht im Vordergrund, wenn den Altanlagenbetreiber keine Kosten aufgebürdet werden und auch der wirtschaftliche interessante Eigenverbrauch nicht belastet wird.

Gruß von Gernot Gruber