Christoph Bernstiel

| Abgeordneter Bundestag
© http://www.christophjann.com/
Frage stellen
Jahrgang
1984
Wohnort
Halle (Saale)
Berufliche Qualifikation
Magister Artium Politikwissenschaft und Soziologie / PR-Berater (PZOK)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 72: Halle

Wahlkreisergebnis: 27,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 7
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Christoph Bernstiel

Meine drei Kernbotschaften lauten Zukunft, Sicherheit und Tatkraft. Hinter diesem Slogan steht die zentrale Frage, wie wir unser Land so gestalten können, dass auch künftig möglichst viele Menschen gut und gern darin leben.

Über Christoph Bernstiel

Geboren am 8. Februar 1984 in Bernburg (Saale)

Abitur am Carolinum-Gymnasium Bernburg; Studium zum Magister Artium in Politikwissenschaft und Soziologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und zum Kommunikationsmanager an der Deutschen Presseakademie, mit dem Abschluss PR-Berater (PZOK).

Seit 2010 Angestellter in der MMZ Mitteldeutsches Multimediazentrum Halle (Saale) GmbH, seit 2012 Inhaber des Einzelunternehmens KOBE PR.

Seit 2014 Stadtrat in Halle (Saale), seit 2013 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Nord in Halle (Saale), von 2007 bis 2011 Kreisvorsitzender der Jungen Union Salzland.

Mitglied der Wirtschaftsjunioren Halle (Saale) e.V., im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. und im Freundeskreis des neuen Theaters e.V.

Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 7Jan2018

(...) Sehr geehrter Herr Bernstiel, wie stehen Sie zu der Forderung, den Krankenkassen-Mindestbeitrag für geringverdienende Selbständige zu reduzieren? (...)

Von: Xngeva Oevam

Antwort von Christoph Bernstiel
CDU

(...) Entsprechend ist vorgesehen, dass der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung individuell zwischen dem Mindest- und dem Höchstbeitrag erhoben werden kann. Stellt sich heraus, dass die Einkünfte niedriger ausfallen als zunächst angenommen, kann ab 2018 eine rückwirkende Minderung der Beiträge erfolgen. Um die Kostenbelastung der Selbstständigen bei niedrigeren Gewinnen unbürokratischweiter zu vermindern, hat sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion in den Sondierungsgesprächen für eine Regierungsbildung bereits für eine weitere Absenkung der Mindestbeiträge von Allein- und Kleinst-Selbstständige eingesetzt. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
KOBE - PR Halle (Saale) Berater Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Flugplatzgesellschaft mbH Halle/Oppin Landsberg Mitglied des Aufsichtsrates, von Amts wegen Themen: Verkehr seit 24.10.2017
Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH Halle (Saale) Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Stadion Halle Betriebs GmbH, von Amts wegen Halle (Saale) Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Stadt Halle (Saale) Halle (Saale) Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung