Frage an
Anja Hajduk
DIE GRÜNEN

in aller Munde ist zurzeit das Coronavirus. Es werden Maßnahmen und Empfehlungen besprochen. Man liest aber nirgends, was obdachlose Menschen und Menschen in städtischen Unterkünften machen sollen. Eine häusliche Quarantäne sind für diese Menschen nicht machbar, eine Quarantäne im Krankenhaus finanziell nicht tragbar.

Gesundheit
13. März 2020

(...) in Hamburg der Träger "fördern und wohnen" ( https://www.foerdernundwohnen.de/ ) um Wohnungslose kümmert, die vorsorglich wegen der Corona-Ausbreitung in Quarantäne müssen. (...)

Frage an
Anja Hajduk
DIE GRÜNEN

(...) am 3. Februar habe ich Ihnen bei abgeordnetenwatch.de eine Frage zur geplanten Verlegung des Fern- und Regionalbahnhofs Hamburg-Altona an die heutige S-Bahnstation Diebsteich gestellt. Es geht dabei um Dokumente, aus denen möglicherweise hervorgeht, dass eine Modernisierung des Bahnhofs am heutigen Standort kostengünstiger wäre als die Verlegung. (...)

Verkehr
10. Februar 2020

(...) dass mit der außergerichtlichen Einigung des Senats im Februar der Regional- und Fernverkehr in Hamburg dauerhaft gestärkt werden wird. (...)

Frage an
Anja Hajduk
DIE GRÜNEN

(...) Sehr geehrte Frau Hajduk, können sie sich für den Status der Gemeinnützigkeit bei der plattform change.org einsetzen? Dies ist eine sehr wichtige plattform im internet, die durch die effiziente Unterschriftensammlung für gemeinnützige Themen bislang große Wirkung zeigen konnte. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. Januar 2020

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Generell sind wir Grünen im Bundestag der Meinung, dass das Gemeinnützigkeitsrecht eine Generalüberholung braucht. Im Gegensatz zum Vorschlag von Olaf Scholz finden wir allerdings, dass die Trennung zwischen Gemeinnützigkeit und politischem Engagement in einer Demokratie schlicht nicht möglich ist. (...)