Jahrgang
1975
Wohnort
Schwarzenberg
Berufliche Qualifikation
Studium der Politikwissenschaft, Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie evangelischer Theologie
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 15: Erzgebirge 3

Wahlkreisergebnis: 43,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste, Platz 11
Parlament
Sachsen 2014-2019

Sachsen 2014-2019

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist in Sachsen zu hoch.
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Wer arbeitet, muss mehr haben wie jener, der nicht arbeitet. Deswegen ist der Mindestlohn richtig. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass der Mindestlohn - so wie bei den branchenspezifischen Mindestlöhnen, die wir seit 1996 haben - von Arbeitgebern und Arbeitnehmern ausgehandelt werden.
Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Der Mensch ist wichtiger als eine Kröte. Deswegen sollten Arbeitsplätze Vorrang haben. Umweltschutz und gute Arbeitsplätze schließen sich aber nicht aus, sondern beides lässt sich im Regelfall gut kombinieren.
Die Schülerbeförderung soll in ganz Sachsen kostenfrei sein.
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Kostenlose Schülerbeförderung klingt gut. Bezahlen tut sie aber immer der Steuerzahler. Von Versprechungen, die sich nach der Wahl nicht einhalten lassen, halte ich nichts.
Jedes Jahr sollen so viele Lehrer neu und unbefristet eingestellt werden, wie in den Ruhestand gehen.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Sachsen hat laut Pisa-Test das beste Bildungssystem in Deutschland. Das soll so bleiben. Dazu müssen auch neue Lehrer eingestellt werden. Allerdings müssen auch die Fachrichtungen passen.
Im ländlichen Raum dürfen keine weiteren Schulen mehr geschlossen werden.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Allerdings brauchen wir dafür immer auch genügend Schüler - und damit Kinder die geboren werden. Ich wünsche mir ein kinderfreundliches Sachsen, wo die Zahl der Kinder wieder wächst.
Die finanzielle Ausstattung der Hochschulen muss so erfolgen, dass die Vielfalt der Studiengänge erhalten bleibt.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Sachsen hat eine große Breite im Angebot an Studienplätzen. Wir sollten aber auch schauen, wo Hochschulabsolventen für das Land benötigt werden. Wir brauchen mehr Medizinstudienplätze. Wenn es ein paar weniger Theaterwissenschaftler gibt, geht Sachsen nicht unter.
Die Feuerwehren und ihre ehrenamtlichen Helfer müssen finanziell besser unterstützt werden.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute machen eine prima Arbeit! Deswegen haben sie Unterstützung verdient. Auch hier gilt allerdings: Ich halte nichts von unfinanzierbaren Versprechungen. Wir haben übrigens eine Ehrenamtsförderung ("Wir für Sachsen"), die es in dieser Höhe nur bei uns gibt!
Die Hürden für landesweite Volksbegehren sollten deutlich abgesenkt werden.
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Die politische Willensbildung sollte in erster Linie über Wahlen erfolgen. Bei Volksabstimmungen besteht die Gefahr, dass eine Minderheit die Richtung vorgibt - und eine schweigende Mehrheit übergangen wird. Auch kann man nur mit Ja oder Nein anworten - der Raum für Kompromisse ist dahin.
Sachsen soll weiterhin auf die Braunkohleförderung setzen.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Wenn der Strompreis nicht durch die Decke gehen soll, brauchen wir die preiswerte Braunkohle. Deren Strom steht rund um die Uhr zur Verfügung - anders als bei Wind und Sonne.
Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Das Land finanziert die Kommunen auskömmlich. Das kann man gerade im Vergleich mit anderen Bundesländern sehr gut sehen. Wir sollten dies auch weiterhin so tun.
Im Haushalt des Landes muss noch mehr gespart werden.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Der Freistaat sollte nur das Geld ausgeben, was er einnimmt. Wir sollten nicht auf Kosten unserer Kinder Geschenke verteilen. Deshalb war es richtig, eine Schuldenbremse in der Verfassung zu verankern.
Für eine gute medizinische Versorgung auf dem Land sollen Ärzte auch „versetzt“ werden können.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Sachsen bietet jungen Medizinstudenten ein Stipendium, wenn sie sich später im ländlichen Raum niederlassen. Besser als die Peitsche ist das Zuckerbrot.
Der Hochwasserschutz soll höchste Priorität haben, auch wenn dafür andere Infrastrukturmaßnahmen aufgeschoben werden
Position von Alexander Krauß: Neutral
Der Hochwasserschutz hat eine hohe Priorität. Allerdings heißt das nicht, dass die Instandhaltung von Straßen deswegen hintenan gestellt werden muss. Beides ist möglich und nötig.
Der Stellenabbau bei den Landesbediensteten, insbesondere der Polizei, muss gestoppt werden.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Wir brauchen so viele Staatsbedienstete wie nötig sind, damit der Staat seinen Aufgaben gerecht werden kann. Pro Jahr werden 400 neue Polizisten eingestellt. Das ist richtig so.
Marihuana sollte frei gegeben werden
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Drogen bringen viel Leid über die Betroffenen. Es zeigt sich, dass Strafen den Drogenkonsum reduzieren. Außerdem ist Marihuana häufig eine Einstiegsdroge, die dann zu härteren Formen des Drogenkonsums führt.
Um den Behörden die Identifizierung von Internetnutzern und den Zugriff auf Passwörter zu erschweren, sollte es eine unabhängige Prüfstelle für die sog. Bestandsdatenauskunft geben
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Wir haben bereits den Sächsischen Datenschutzeauftragten, der sich um den Datenschutz kümmert (und eine gute Arbeit leistet).
Das Landesamt für Verfassungsschutz soll aufgelöst werden.
Position von Alexander Krauß: Lehne ab
Für die Bekämpfung von Rechts- und LInksextremismus brauchen wir den Verfassungsschutz
Die Landesausstellung 2018 soll nicht in Zwickau, sondern im Großraum Chemnitz stattfinden.
Position von Alexander Krauß: Neutral
Wenn die Stadt Zwickau nicht in der Lage ist, die Landesausstellung durchzuführen, sollte ein anderer Bewerber aus dem Regierungsbezirk Chemnitz den Zuschlag erhalten. Wichtig ist, dass die Landesausstellung auf die gesamte Region ausstrahlt.
Wenn die Bevölkerungszahl sinkt, soll entsprechend auch die Zahl der Landtagsabgeordneten sinken.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Gegen eine maßvolle Verkleinerung ist nichts einzuwenden. Allerdings muss die Arbeitsfähigkeit - auch kleinerer Fraktionen - gewahrt bleiben.
Fördermittel für Großinvestitionen darf es nur noch geben, wenn die Unternehmen sich verpflichten, mindestens zehn Jahre an diesem Standort zu produzieren.
Position von Alexander Krauß: Stimme zu
Wer Fördermittel möchte, muss dafür sorgen, dass er dauerhaft neue Jobs schafft. Die Beantragung von Fördermitteln sollte aber an nicht zu viele Bedingungen geknüpft werden.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.