Fragen an Arnold Vaatz

CDU | Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 36 Fragen.

Sie sehen 36 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

Keine Autobahnprivatisierung – keine Grundgesetzänderung!
Privatem Kapital soll der Zugriff auf die Autobahnen ermöglicht werden. Durch eine...

Von: Xynhf-Crgre Fpubym

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag geehrter Herr Vaatz,

oder passender mit einem Augenzwinkern:

Guten Tag ehrwürdiger Abgeordneter des Bundestages für den...

Von: Sevrqrznaa Aryyrf

An:

Sehr geehrter Herr Nelles,

jeder Bürger aus meinem Wahlkreis und auch darüber hinaus kann sich gern an mich wenden. Dafür bin ich als...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Arbeit 23Sep2016

Sehr geehrter Herr Vaatz,

als selbstständiger IT-Berater - momentan für zwei Auftraggeber in Berlin tätig - bin ich beunruhigt über die...

Von: Npuvz Wnaanfpu, Qe. Vat.

An:

(...) Auch weiterhin muss eine Gesamtabwägung aller Umstände des Einzelfalls getroffen werden, um zu beurteilen, ob ein Arbeitsvertrag oder ein Werkvertrag vorliegt. Mit dieser Regelung soll das bisherige Modell der Freelancer ohne Benachteiligungen fortgeführt werden können. (...)

Sehr geehrter Herr Vaatz,

meine Frage bezieht sich auf ein Interview vom Mai 2013 (...

Von: Wüetra Inafrybj

An:

(...) meine Aussage ist eine Zustandsbeschreibung der DDR-Realität gewesen, die ich immer noch genauso einschätze. Personen, die sich unter der Gefahr einer Inhaftierung oder der Gefährdung Ihres eigenen Lebens und dessen ihrer Familie und Freunde aktiv gegen die SED-Diktatur zur Wehr setzten, verdienen meine besondere Hochachtung. (...)

Sehr geehrter Herr Vaatz,

mein Name ist Fabian Beck und ich bin Gründer der Petition "Höhere Strafen für nicht beachten der Rettungsgasse...

Von: Snovna Orpx

An:

(...) Momentan ist die CDU dabei, neue Regelungen zu prüfen. Dabei geht es nicht nur um Veränderungen der Gesetzeslage für den behinderungsfreien Zugang der Rettungskräfte an die Unfallställe sondern auch um die Behinderung durch „Gaffer“ sowie der besseren Nutzung der Digitalisierung zur Vermeidung von Falschfahrern usw. Ziel ist es, dadurch mehr Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs auf den Straßen zu erreichen. (...)

# Soziales 6Aug2016

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

wenn ich es richtig sehe, beabsichtigt Bundesministerin Nahles eine Rentenangleichung, die Folgendes...

Von: Wbunaa S. Avrzrlre

An:

(...) Nein, ich glaube nicht, dass die gegenwärtigen ostdeutschen Rentner einer schnellen Rentenangleichung und dem damit verbundenen Wegfall der Höherwertung zustimmen würden, da dies eine Rentenkürzung für Ihre Kinder und Enkel bedeuten würde. (...)

23Juni2016

Sehr geehrter Herr Vaatz,

ich kann Ihr Abstimmverhalten zum Thema Fracking nicht nachvollziehen. Mit Fracking wird auf eine Ressource...

Von: Nagwr Urvamr

An:

(...) ich habe dem neuen Rechtsrahmen für die Nutzung der Fracking-Technologie in Deutschland deshalb zugestimmt, weil ich zum einen die heimische Gewinnung von Energierohstoffen für notwendig halte, zum anderen ein neues Gesetz aufgrund der anstehenden Verlängerung der Aufsuchungskonzessionen für Erdgasförderunternehmen in diesem Sommer erforderlich war und weil letztlich neben den nun vereinbarten, strengeren Verbots-, Nutzungs- und Schadensersatzregeln auch maximal vier, wissenschaftlich begleitete Erprobungsmaßnahmen für das unkonventionelle Fracking theoretisch möglich sind, mit denen eine eigene, notwendige Faktengrundlage für eine Entscheidung im Jahr 2021 geschafft werden könnte. (...)

# Umwelt 29Apr2016

Sehr geehrter Herr Vaatz,

ich möchte mich der Frage von Andrea Haubold anschliessen: welches Argument spricht für Sie FÜR Fracking?
...

Von: Puevfgvnar Ynatare

An:

(...) Ohne Fakten gibt es diese Argumente jedoch auf keiner Seite. Ein zentrales Argument für Probeversuche ist deshalb, damit überhaupt erst einmal eine Faktengrundlage zu gewinnen, auf der gesicherte Aussagen und Entscheidungen über diese Technologie möglich werden. Sollten Bedenken bezüglich der Umwelt auftreten, so kann die Technologie auf dieser Grundlage verboten werden. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Vaatz,

sehr interessiert und informiert verfolge ich die Entwicklungen bezüglich des Fracking-Verbot in Deutschland. Es...

Von: Naqern Unhobyq

An:

(...) Kleine Probeversuche von Fracking unter den vorgesehenen, strengen Auflagen hinsichtlich des Umwelt- und Gewässerschutzes durchzuführen, um dessen Auswirkungen auf die Umwelt modellhaft zu untersuchen, findet daher meine Unterstützung. (...) Eine valide Quelle, das Fracking von einer großen Mehrheit der Bürger abgelehnt wird, ist mir nicht bekannt. (...)

# Internationales 10März2016

Sehr geehrter Herr Vaatz ,

welche Meinung haben Sie zu den aktuellen Aktivitäten, des Sächsischen Ministerpräsidenten Herrn Tillich ,zur...

Von: Senax Fpubym

An:

(...) Über mein Engagement für die in der Ukraine nach Freiheit und Demokratie strebenden Menschen, die sich der Aggression Russlands nicht nur auf der Krim und in der Ostukraine entgegenstellen, können Sie sich auf meiner Internetseite informieren: http://www.arnold-vaatz-mdb.de/ukraine/ (...)

# Integration 24Jan2016

Sehr geehrter Herr Vaatz,

ich muss zugeben, ich bin massiv gegen die von Frau Merkel auf Deutschland fokussierte "Völkerwanderung" und ihre...

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

(...) 5. Die neue Asylgesetzgebung seit Ende vorigen Jahres sieht unter anderem vor, dass Asylbewerber in Erstaufnahmeeinrichtungen möglichst ausschließlich Sachleistungen bekommen. Das Taschengeld soll durch Gutscheine ersetzt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Vaatz,

könnten Sie mir bitte erklären, warum Sie als MdB den Rechtsbruch Ihrer Parteichefin und unserer Bundekanzlerin...

Von: Hjr Xhamnx

An:

(...) die Erwägung eines Misstrauensvotums gegen die von mir hoch geschätzte Kanzlerin kommt für mich in keinem Fall in Frage. Dies steht nicht im Widerspruch zu der unterschiedlichen Auffassung, die ich im Bereich der Asylpolitik habe. (...)

Pages