Fragen an Andreas Lämmel

CDU | Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 69 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 69 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Lämmel,
wir leben in einer Demokratie.
Nach dem Lesen Ihrer Antwort an Dr. Fischer frage ich mich, was an der Frage...

Von: Natryvxn Uöeare

An:

(...) Ein verantwortlicher Umgang mit Waffenexporten ist mir sehr wichtig. Ich habe Ihre Kritik zum Anlass genommen, den Rüstungsexportbericht 2007 der Bundesregierung zu studieren. (...)

# Internationales 27Apr2009

Sehr geehrter Herr Lämmel,

Deutschland ist mit einem Volumen von 8,7 Milliarden € (in 2007) drittgrößter Waffenexporteur der Welt und...

Von: Qe. Znegva Svfpure

An:

Sehr geehrter Herr Fischer,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich habe Ihre Frage zur Korruptionsbekämpfung nicht vergessen und werde die...

Hallo aus Schwarzenberg in Sachsen!

Die CDU in Thüringen, die CDU in Hamburg, die CDU in Bremen und die CSU stellen sich aktiv hinter...

Von: Yrvs Unafra

An:

(...) Auf Bundesebene halte ich Volksbegehren/Volksentscheide bis auf Ausnahmefälle (zB. Abstimmung über EU-Verfassung, Neugliederung des Bundesgebietes) allerdings für kein geeignetes Mittel, um die Politikverdrossenheit, die immer wieder als Argument angeführt wird, zu bekämpfen. (...) Aus diesen Erwägungen werde ich mich daher nicht für die Einführung der Volksgesetzgebung auf Bundesebene einsetzen. (...)

# Inneres und Justiz 28März2009

Sehr geehrter Herr Lämmel,

Aufgrund der andauernden Diskussionen über eine Verschärfung des Waffenrechts wäre ich Ihnen, gerade im Hinblick...

Von: Urvxb Qvrgmznaa

An:

(...) Der Amoklauf in Winnenden hat eine erneute Debatte über das Waffenrecht ausgelöst. (...) Die CDU/CSU Fraktion nimmt diese Ereignisse zum Anlass, um mögliche waffenrechtliche Konsequenzen sowie Änderungen beim Vollzug bestehender waffenrechtlicher Vorschriften intensiv zu prüfen. (...)

# Soziales 21März2009

Sehr geehrter Herr Lämmel,

ich bin Bezieher von Leistungen nach SGB II und habe einen Nebenjob, beiden ich sehr zeitig aufstehen muss. Ich...

Von: Wöet Erccr

An:

(...) Ich halte generell den Kombilohn im Gegensatz zum Mindestlohn für das richtige Instrument zur Belebung des ostdeutschen Arbeitsmarktes. Wie Sie wissen, hat die SPD dazu eine konträre Position. (...)

Sehr geehrter Herr Lämmel,

als langjähriges Mitglied des Sächsischen Landtages (1994-2005) erinnern Sie sich sicher noch an die...

Von: Zvpunry Jvaxyre

An:

(...) Über CBL-Geschäfte entscheiden ausschließlich kommunale Entscheidungsträger. An kommunalen Entscheidungen war ich weder als Abgeordneter des Sächsischen Landtages noch als Abgeordneter des Deutschen Bundestages beteiligt. (...)

Guten Tag Herr Lämmel,

Deutschland (D) liegt mit 8,0 von 10 möglichen Punkten auf der Korruptionsskala von Transparecy International (TI)...

Von: Znegva Svfpure

An:

(...) Ihre Anspielung auf den Bau der Waldschlösschenbrücke weiße ich zurück. Nur weil Sie persönlich gegen den Brückenbau und für einen Tunnel sind, ist es abwegig zu behaupten, das Festhalten an dem per Volksentscheid legitimierten Brückenbau fuße auf Korruption. (...)

Sehr geehrter Herr Lämmel,

welche Wahlversprechen der letzten Bundestagswahlen haben Sie realisiert bzw. welche Initiativen haben Sie (Ihre...

Von: Ebynaq Xhangu

An:

Sehr geehrter Herr Kunath,

vielen Dank für Ihre Frage auf abgeordnetenwatch.de vom 22.02.2009. Zu den Kernversprechen im Wahlkampf, die...

# Wirtschaft 11Feb2009

Sehr geehrter Herr Lämmel

angesichts der alarmierenden Daten bezüglich der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und des dramatischen...

Von: Fira Eütre

An:

Sehr geehrter Herr Rüger,

vielen Dank für Ihre Frage auf abgeordnetenwatch.de vom 11.02.2009. Sie wenden sich wiederholt mit Vorschlägen...

# Finanzen 28Dez2008

Können Sie das Verhalten des Herrn Joseph Ackermann in der gegenwärtigen Krisensituation nachvollziehen und wie stehen Sie zum bischhöflichen...

Von: Qvrgre Qe. Znefpurvqre

An:

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Herr Ackermann jetzt Selbstkritik zeigt, so finde ich das richtig. Den bischöflichen Standpunkt zu seiner Person möchte ich nicht kommentieren. (...)

sehr geehrter herr lämmel,
die nächsten wahlen stehen an und ich gehöre inzwischen zur wachsenden gruppe der nichtwähler, weil keine partei...

Von: qvrgre mvpxreg

An:

(...) Nach einer Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene halte ich es für wahrscheinlich, dass insbesondere bei häufigem Einsatz des Instruments ein Abnutzungseffekt eintritt, so dass die Politikverdrossenheit nicht viel geringer wäre als sonst. Die Beteiligung an Volksabstim-mungen, etwa in der Schweiz, wo diese teilweise im Wochentakt stattfinden, ist vor allem bei unwichtigeren Fragen sehr gering. (...)

# Wirtschaft 20Dez2008

Sehr geehrter Herr Lämmel

nachdem sich seit dem 25.10., an dem ich mich mit einer Frage zur Auflegung eines staatlichen Konjunkturprogramms...

Von: Fira Eütre

An:

(...) vielen Dank für Ihre erneute Nachfrage. Wie Sie wissen, erarbeitet die Regierung im Moment mögliche Optionen für ein Zweites Konjunkturpaket. Im Januar 2009 wird das Bundeskabinett darüber beraten. (...)

Pages