Wolfgang Tiefensee

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
© spdfraktion.de
Frage stellen
Diese Person hat dieses Parlament verlassen
Jahrgang
1955
Berufliche Qualifikation
Verkehrsminister a.D.
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 153: Leipzig II

Wahlkreisergebnis: 23,3 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2013-2017

Ausgeschieden am 12.12.2014

Über Wolfgang Tiefensee

Geboren am 4. Januar 1955 in Gera; geschieden; vier Kinder.

1973 Nach dem Abitur; Ausbildung zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik; 1975 Wehrdienst als Bausoldat (Verweigerung Dienst mit der Waffe); 1979 Studienabschluss als Ingenieur für industrielle Elektronik; 1979 bis 1986 Entwicklungsingenieur für Forschung und Entwicklung im VEB Fernmeldewerk Leipzig; 1982 Berufsbegleitendes Postgradualstudium zum Fachingenieur für Informatik im Bauwesen; 1986 bis 1990 Entwicklungsingenieur an der Technischen Hochschule Leipzig; 1988 Berufsbegleitendes Studium mit Abschluss Diplomingenieur für Elektrotechnik; 1989 bis 1990 Politische Arbeit am Runden Tisch Leipzig, Berufung als Stadtrat ohne Ressort, kurzzeitig Stadtverordneter; 1990 Amtsleiter des Schulverwaltungsamtes; 1992 Stadtrat (Dezernent) für Schule und Bildung der Stadt Leipzig; 1994 Bürgermeister und 1. Stellvertretender des Oberbürgermeisters, Dezernent für Jugend, Schule und Sport.

1995 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD); 1998 Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Präsidiumsmitglied des Deutschen Städtetages; 2001 bis 2005 Vizepräsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages; 2002 bis 2004 Präsident des Städtenetzwerkes EUROCITIES; im April 2005 Wiederwahl zum Oberbürgermeister der Stadt Leipzig; seit 22. November 2005 bis Oktober 2009 Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

Mitglied des Bundestages seit 2009; seit Juni 2012 wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

Wolfgang Tiefensee, SPD hat auf seine Mitgliedschaft im 18. Deutschen Bundestag verzichtet und ist mit Ablauf des 11. Dezember 2014 aus dem Deutschen Bundestag ausgeschieden.
Nachfolger: Abgeordneter Detlef Müller (Chemnitz), SPD.

Alle Fragen in der Übersicht
11Dez2014

Sehr geehrter Tiefensee

die Bundesregierung möchte in Zukunft das Fracking ermöglichen. Ihnen ist sicher bewusst das Fracking nicht...

Von: Qvex Zrvßare

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

aus Ihrer Zeit als Verkehrsminister habe ich folgende Frage. Hierzu der Wikipedia Eintrag:

...

Von: Puevfgbcu Ohpure

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) ich muss Sie um Verständnis bitten, dass ich mich zu Fragen aus meiner Zeit als Minister grundsätzlich deshalb nicht äußere, weil mir die entsprechenden Akten nicht zur Verfügung stehen. (...)

# Wirtschaft 3Juni2014

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

es ist Erntezeit! Erdbeeren, Gurken, Kirschen ...
Wenn ich all diese Dinge aus dem eigenen Garten...

Von: Naqernf Zrlre

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Neuanlagen sollen daher grundsätzlich die volle EEG-Umlage zahlen. Allerdings bestehen Ausnahmen, in denen keine oder nur eine reduzierte EEG-Umlage fällig wird: Von der EEG-Umlage befreit bleiben Betreiber von Kleinanlagen, Eigenversorger, die nicht ans Stromnetz angeschlossen sind sowie der Kraftwerkseigenverbrauch. (...)

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

die Mehrheit der Deutschen hat sich in einer Umfrage gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel...

Von: Wna Fpuervore

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Dass es nicht leicht sein wird, sich mit der CDU auf gemeinsame Positionen zu einigen, war zu erahnen. Und das gilt nicht nur in Sachen Gentechnik. (...)

23Feb2014

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

mit Bedauern habe ich und mein privates und berufliches Umfeld festgestellt, dass Sie und andere Abgeordnete...

Von: Gbovnf Ubea

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) In den Empfehlungen rät die unabhängige Kommission dazu, die Höhe der zu versteuernden Abgeordnetenentschädigung an der Besoldung von Richtern (Besoldungsgruppe R 6) zu orientieren. (...) Neben der Anpassung bei der Abgeordneten-Diät sind auch verschärfende Maßnahmen gegen Abgeordnetenbestechung geplant: Abgeordnete sind Vertreterinnen und Vertreter des ganzen Volkes, sie sind an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen. (...)

22Feb2014

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

ich habe prinzipiell nichts gegen den Grundsatz, wer viel leistet, soll viel dafür bekommen. Und Sie als...

Von: Zvpunry Unhfpuvyq

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Ab 2016 wird die Entwicklung der zu versteuernden Entschädigung der Abgeordneten an die Brutto-Lohnentwicklung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gekoppelt. Damit wird der von einer unabhängigen Kommission empfohlene sogenannte Nominallohnindex Maßstab für die Diät-Höhe. Dieser Index wird stets vom Statistischen Bundesamt ermittelt und stellt zugleich die prozentuale Veränderung zum Vorjahr fest. (...)

# Wirtschaft 11Feb2014

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

am 10.2.14 informierte der Chefunterhändler der EU, Ignacio Garcia Bercero, die Mitglieder des Ausschusses...

Von: Revpu-Tüagre Xrefpuxr

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Die bisherige Position der SPD-Bundestagsfraktion zum TTIP-Handelsabkommen lässt sich in 4 Punkten zusammenfassen: (...)

# Arbeit 29Dez2013

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

wenn eine Zuwanderung unkontrolliert und nicht in Abstimmung mit den Menschen sondern rein aus ökonomischen...

Von: Crgen Nygubss

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Die Formulierung der Sorge der vermeintlichen Einwanderung von Bulgaren und Rumänen in unser Sozialsystem, die die CSU schürt, teilt die SPD nicht, ich teile sie auch nicht. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat mitgeteilt, dass Bulgaren und Rumänen, die in Deutschland Hartz IV beziehen, "Aufstocker" sind, also einer regulären Arbeit in Deutschland nachgehen, für die sie aber schlecht bezahlt werden. (...)

Werter Herr Wolfgang Tiefensee

Es ist ja bekannt das die Bildung der Kinder und Jugendlichen nicht mehr zeitgemäß ist. und dieses schon...

Von: Senax Arhznaa

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Denn Bildungs- und Schulpolitik ist Sache der Länder, Änderungen innerhalb der 16 Schulsysteme obliegen also ihrer eigenen Verantwortung. Ebenso ist es die Angelegenheit der 16 Bundesländer, in der Kultusministerkonferenz (KMK) eine mögliche Einigung dahingehend zu erzielen, ob und – wenn ja – inwieweit eine weitere und noch stärkere Vereinheitlichung des Bildungs- und Schulsystems angegangen wird. (...)

Sehr geehrter Herr Tiefensee, warum verbuddelt die DB den Hauptbahnhof in
Stuttgart für mindestens 5,6 Mrd. € unter die Erde (siehe 1.),...

Von: Znygr Svfpure

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) ich bitte Sie um Verständnis, dass ich nur Fragen aus meinem Leipziger Wahlkreis beantworte. Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige(n) Wahlkreisabgeordnete(n). (...)

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, hat sich dafür ausgesprochen, Edward...

Von: Znegva Unfcryzngu

Antwort von Wolfgang Tiefensee
SPD

(...) Zweitens: Wir müssen eine humanitäre Lösung für Edward Snowden finden. (...) Dafür verdient Edward Snowden Respekt und man muss tatsächlich eine humanitäre Lösung suchen. (...)

%
10 von insgesamt
11 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutschland baut! e.V. Frankfurt/Main Beratung Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 2014 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
SGBD Deutschland GmbH Frankfurt/Main Vortrag Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 2013 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
K&S Sozialbau AG Sottrum Mitglied des Beirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–12.12.2014 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 15.000–52.500 €
Bundesverband eMobilität e.V. Berlin Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates Themen: Verkehr 2013
Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) Berlin Mitglied des politischen Beirates Themen: Wirtschaft 2013
Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V. Berlin Vorsitzender Themen: Neue Bundesländer, Politisches Leben, Parteien 2013
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Bonn Vorsitzender Themen: Politisches Leben, Parteien 2013
Institut für Deutschlandforschung Bochum Mitglied des Kuratoriums Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 2013
Stiftung Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik Lutherstadt Wittenberg Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2013
Stiftung 'Lebendige Stadt' Hamburg Stellv. Vorsitzender des Kuratoriums Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung