Wolfgang Tiefensee
SPD

Frage an Wolfgang Tiefensee von Naqernf Genhgirggre bezüglich Tourismus

05. Oktober 2019 - 06:55

Leider ist Energie kein eigenes Thema. Der ehemalige Bundesminister Gabriel hat im Rahmen der Energiewende die Privilegierung von Speichersystemen ausgeschlossen, worauf sich TRIANEL von den weiteren Planungen eines PSW im Thüringer Wald verabschiedet hat. Wenn das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung Gesetzeskraft erlangt, könne die Energiekonzerne das positive Ergebnis des Raumordnungsverfahren zum Anlass nehmen, wieder in die weiteren Planungen für dieses PSW an der Schmalwassertalsperre einzusteigen. Wie stehen Sie und die SPD vor diesem Hintergrund zu einer möglichen Zerstörung des größten unzerschnittenen Naturraums im Thüringer Wald und sind sie bereit, die Verhinderung dieser Zerstörung, evtl. durch eine Änderung der Vorgaben der Landesplanung zu unterstützen?

Frage von Naqernf Genhgirggre
Antwort von Wolfgang Tiefensee
18. Oktober 2019 - 06:55
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 5 Tage

Sehr geehrter Herr Genhgirggre,

vielen Dank für ihre Frage. Der Thüringer Wald ist für unser Land aus vielen Gesichtspunkten wichtig. Als Naturreservat, als grüne Lunge und als touristischer Magnet mit bundesweiter Bekanntheit. Daher liegt meiner Partei und mir der Schutz des Thüringer Waldes besonders am Herzen.

Wirtschaftliche Entwicklung beginnt vor Ort in den Regionen. Wir werden daher das erfolgreiche Projekt „Zukunft Thüringer Wald“ in der kommenden Legislatur fortsetzen und die Region damit zum Zukunftslabor für innovative Maßnahmen und Konzepte für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung in allen Regionen Thüringens machen. Eingriffe in die Natur, die dazu geeignet sind den Thüringer Wald nachhaltig in den oben beschriebenen Eigenschaften und Qualitäten zu gefährden, werde ich als Minister selbstverständlich entgegenwirken und werde dafür die notwendigen Schritte in der Landesgesetzgebung unterstützen.

Ich hoffe, ich konnte ihnen ihre Frage zufriedenstellend beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wolfgang Tiefensee