Jahrgang
1969
Wohnort
Nördlingen
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 254: Donau-Ries

Wahlkreisergebnis: 47,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) 1. Werden sie sich für die Gleichbehandlung aller Dieselfahrer einsetzen, unabhängig davon wo man wohnt? (...)

Von: Unaf-Qvrgre Fvrtreg

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Das Konzept der Bundesregierung für saubere Luft und die Sicherung der individuellen Mobilität in unseren Städten ist das Ergebnis langer und harter Diskussionen, bei denen unterschiedliche Positionen aufeinandergetroffen sind. Dabei kann eine Einigung immer nur ein Kompromiss sein. (...)

(...) Also meine Fragen an Sie: Werden Sie sich für den Schutz des Klimas einsetzen? Können Sie sich und der jeweiligen Regierung Ziele setzen? (...)

Von: Zbavxn Fpurax

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Wir wollen für unsere Kinder und Enkelkinder eine intakte Natur bewahren. Eine saubere Umwelt und der Schutz der Biodiversität sind unser Ziel. Dafür werden wir das Prinzip der Nachhaltigkeit umfassend beachten und wirksame Maßnahmen ergreifen, um den Artenschwund zu stoppen, die Landnutzung umweltgerechter zu gestalten, Wasser und Böden besser zu schützen, die Luft sauberer zu halten und unsere Ressourcen im Kreislauf zu führen. (...)

# Gesundheit 22Aug2018

(...) Ich möchte Sie bitten sich für die Widerspruchslösung bei der Organspende stark zu machen Mein Freund müßte mit 52 sterben weil kein Organ für ihn zur Verfügung stand Zum einen wäre mit einer höheren Spenderquote zu rechnen und die Menschen müßten sich mit einem Thema befassen das für jeden von uns irgendwann mal aktuell werden könnte (...)

Von: Crgre Senax

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Die Entwicklung zum Beispiel in Spanien zeigt, dass die Einführung einer Widerspruchslösung allein nicht zwingend zur Erhöhung der Organspenden beiträgt. Entscheidend ist, dass die Strukturen der Organspende stimmen. (...)

(...) profitiert von der besseren Lösung der Widerspruchsregelung aus dem europäischen Ausland. Derzeit ist eine Novellierung im Gesundheitsministerium in Arbeit; ich frage Sie als Wahlkleisabgeordneten einfach gerade heraus: wie stehen Sie zur Widerspruchslösung? Vielen Dank, und freundliche Grüße! (...)

Von: Tnoevryr Oöfr

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Die Entwicklung zum Beispiel in Spanien zeigt, dass die Einführung einer Widerspruchslösung allein nicht zwingend zur Erhöhung der Organspenden beiträgt. Entscheidend ist, dass die Strukturen der Organspende stimmen. (...)

# Familie 23Juni2018

(...) Wenn Sie Dinge wie das Baukindergeld ankündigen auf die sich Familien eingestellt haben, sollten sie diese auch einhalten. (...)

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Dafür habe auch ich mich nachdrücklich eingesetzt. Wir wollen gerade auch junge Familien dabei unterstützen, Eigentum zu bilden. Mit der Einführung des Baukindergelds vom 1. (...)

Sehr geehrter Herr Lange

Wie ist Ihre Haltung und Ihr bevorstehendes Votum im Bundestag zur Weidetierprämie?

MfG
...

Von: Crgre Qboevpx

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Die Möglichkeit zur Einführung einer Weidetierprämie für Schafe und Ziegen im Rahmen der zweiten Säule der GAP besteht bereits jetzt, liegt allerdings im Ermessen der Deutschen Bundesländer. In Bayern gibt es beispielsweise im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms, das zur zweiten Säule der GAP gehört, bereits die Maßnahme „Sommerweidehaltung“. Diese Maßnahme fördert die Weidehaltung von Rindern und gewährt bei vier Monaten Weidezeit 50 Euro pro Großvieheinheit. (...)

# Internationales 26Dez2017

(...) der Anerkennung der Stadt Jerusalem als Hauptstadt (...) 1) Was sind die Gründe dass Deutschland als christlich geprägtes Land (hoffentlich auch zukünftig) bei dieser Abstimmung sich der Stimme nicht enthalten hat. (...)

Von: Uryzhg Jvrare

Antwort von Ulrich Lange
CSU

(...) Das öffentlich einsehbare deutsche Abstimmungsverhalten zu einer Resolution zum Status von Jerusalem in der Sondernotstandsitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 21. Dezember 2017 entspricht der seit langem bekannten Haltung der Bundesregierung zu Jerusalem und der Zweistaatenlösung. Eine Lösung des Konflikts kann nach der Überzeugung der Bundesregierung nur über Verhandlungen erzielt werden, bei denen dann auch der endgültige Status von Jerusalem zu klären ist. (...)

%
7 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
22 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

UN-Migrationspakt (Antrag der AfD-Fraktion)

30.11.2018
Dagegen gestimmt

Globaler Pakt für Migration

29.11.2018
Dafür gestimmt

Änderung des Tierschutzgesetzes

29.11.2018
Dafür gestimmt

Mietrechtsanpassungsgesetz

29.11.2018
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Kanzlei Lange, Brendel, Gaudernack Nördlingen Rechtsanwalt - Gewinn 2017 Themen: Recht 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Langen Beratung Themen: Verkehr Stufe 2 einmalig 3.500–7.000 € 3.500–7.000 €
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Langen Mitglied des Beirates Themen: Verkehr 24.10.2017–30.09.2018
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas,Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bonn Stellv. Mitglied des Beirates Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Verkehr seit 24.10.2017
Landkreis Donau-Ries Donauwörth Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Sparkasse Nördlingen Nördlingen Mitglied des Verwaltungsrates und des Zweckverbandsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 24.10.2017–03.05.2018
Stadt Nördlingen Nördlingen Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung 24.10.2017–03.05.2018
Kanzlei Lange, Brendel, Gaudernack Nördlingen Beteiligung Themen: Recht seit 24.10.2017
Kanzlei Lange, Brendel, Gaudernack Nördlingen Rechtsanwalt - Gewinn 2018 Themen: Recht 2018 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
Hochschule Augsburg Augsburg Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Kanzlei Lange, Brendel, Gaudernack Nördlingen Restgewinn 2017 Themen: Recht 2018 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen (IGA) Berlin Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Verkehr seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung