Thomas Gebhart
CDU

Frage an Thomas Gebhart von Gbovnf Uvcc bezüglich Wirtschaft

06. März 2013 - 22:21

Sehr geehrter Dr. Gebhardt,

bei der Abstimmung "Wasser als Menschenrecht" zur Drucksache 17/12482 haben Sie mit "Nein" gestimmt. Ich möchte Sie bitten, mir zu erläutern warum ein Mensch aus Ihrer sicht kein Recht auf ausreichend sauberes Trinkwasser hat. (Quelle: www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/index.jsp?id=213)
Ebenso haben Sie gegen einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen mit dem Titel "Keine Privatisierung der Wasserversorgung" (Quelle: www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/index.jsp?id=212) gestimmt. Auch hierzu würden mich Ihre Beweggründe interessieren.

Da diese Frage sicherlich auch sehr viele andere Wähler interessieren könnte, möchte ich Sie bitten von Ihrer üblichen Praxis der privaten Beantwortung abstand zu nehmen und diese Frage hier öffentlich zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen
T.Hipp

Frage von Gbovnf Uvcc
Antwort von Thomas Gebhart
12. März 2013 - 12:55
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 14 Stunden

Sehr geehrter Herr Hipp,

vielen Dank für Ihre Email vom 07. März, in der Sie Oppositionsanträge zu dem Plänen der EU-Kommission zur Wasserliberalisierung innerhalb der Europäischen Union ansprechen. Da auch ich dies als ein sehr wichtiges Thema erachte, habe ich meine Haltung in dieser Frage in einer persönlichen Erklärung dargelegt. Diese persönliche Erklärung über mein Abstimmungsverhalten habe ich wiederum auf meiner Homepage veröffentlicht.

Sie können Sie unter folgendem Link abrufen:
http://www.thomas-gebhart.de/fileadmin/main/template/pdf/Wasserliberalisierung_EU_pers._Erklaerung_28022013.pdf

Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Gebhart