Jahrgang
1974
Berufliche Qualifikation
Diplom Politologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 173: Marburg

Liste
Landesliste Hessen, Platz 12
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2001
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Bartol,

seit vielen Jahren keimte jetzt ein wenig Hoffnung, dass nun auch bei uns, in der ländlichen Region, Breitband-...

Von: Urvaevpu Anh

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Die Union will das allerdings nicht, sie setzt nur auf den Markt. Wir wissen aber, dass der Markt nicht sicherstellen wird, dass jeder - insbesondere in ländlichen Gegenden - sein Internet bekommt, und halten daher die Änderung des Telelkommunikationsgesetzes für erforderlich. (...)

Sehr geehrter Herr Bartol , Frau Nahles schrieb mir auf dieser Seiter, ich solle Ihnen meine Fragen stellen - Dann los:,

Das GG garantiert...

Von: Wöet Cbuynaq

Antwort von Sören Bartol
SPD

Sehr geehrter Herr Pohland,

man mag das bedauern, aber Politik ist immer ein Kompromiss. Das gilt auch für den vom Bundeskabinett...

Sehr geehrter Bartol,

ich habe Ihnen bei der letzten Bundestagswahl meine Stimme gegeben.

Mit Entsetzen sehe ich nun, dass Sie für...

Von: Xynhf Crgre Fpuzvqg

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Die ursprünglich geplante Speicherung personenbezogener Daten von Nutzern, die aus Versehen bzw. durch eine Suchmaschine auf eine gesperrte Seite gelenkt werden, und die zusätzlich ebenfalls ursprünglich geplante Übermittlung dieser Daten zum Zwecke einer eventuellen Strafverfolgung, hätte ein angstfreies Surfen im Internet beeinträchtigt. Dies war für mich und meien Fraktion nicht akzeptabel. (...)

Sehr geehrter Sören Bartol,

wie ich gelesen habe hat der Parteivorstand der SPD beschlossen, dass sich die SPD nicht gegen Internetsperren...

Von: Senax Orhgryy

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) ja, ich war bei der Diskussion in den Fraktionsgremien und bei der Abstimmung im Bundestag anwesend und ich habe dem Kinderpornografiebekämpfungsgesetz zugestimmt. Anders als bei dem erste Entwurf - dem ich nicht zugestimmt hätte - handelt es sich dabei nun ein reines Präventionsgesetz, bei dem keine personenbezogenen Daten gespeichert werden. (...) Selbstverständlich würde ich mich als Abgeordneter gegen jeden Versuch wehren, politische Meinungsäußerungen im Internet zu zensieren. (...)

# Finanzen 29Apr2009

Sehr geehrter Herr Bartol,

Die Bundesregierung, an deren Zustandekommen sie persönlich beteiligt sind, plant, dem globalen Bankenkartell...

Von: Onfgvnna Mncs

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) den Staat erforderlich, um eine Insolvenz zu verhindern. Der Staat unterstützt, weil es hier keinesfalls nur um Manager und ihre Gehälter, sondern um Sparer/innen und ihre Einlagen geht. Für einige Institute besteht nach wie vor akute Gefahr. (...)

# Finanzen 15Apr2009

Sehr geehrter Herr Bartol,

von mir wurde am 31.08.2008 eine Frage an Sie gestellt. Können Sie mir nicht antworten, weil Sie keine wissen,...

Von: Xheg Fgnhovgm

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Wir haben in dieser Legislaturperiode Mindestlöhne in 9 Branchen mit insgesamt 3 Millionen Beschäftigten durchgesetzt. Unser Ziel bleibt ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn für alle Branchen, der leider mit der Union nicht zu machen war. Alle Menschen sollen von ihrer Arbeit leben können. (...)

# Umwelt 27Feb2009

Hallo Herr Bartol,

nachdem das Bundesverfassungsgericht in einem 1. Urteil dem Antrag auf einstweilige Anordnung zur Aussetzung des...

Von: Wbunaa Xnvyre

Antwort von Sören Bartol
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Bartol,
wie stehen Sie als Vertreter des Wahlkreises Marburg zu Artikel 146 des Grundgesetzes ("Dieses Grundgesetz, das...

Von: Fvzba Qvrgevpu

Antwort von Sören Bartol
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Bartol,

wie Sie selbst ausführen, halten Sie die Partei "Die Linke " für eine populistische und demagogische Partei....

Von: Qvex Qhpuneqg

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Auch in Hessen stand ich einer Zusammenarbeit mit der LINKEN kritisch gegenüber. Ich kann die Bedenken nachvollziehen, die viele in der SPD hatten. (...)

# Sicherheit 18Nov2008

Sehr geehrter Herr Bartol,

sie haben dem BKA-Gesetz zu gestimmt, das Verfassungsgericht hat mehrer Anläufe mit ähnlichen Themen bereits...

Von: Fnfpun Senaxr

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Insgesamt wahrt das BKA-Gesetz aus meiner Sicht die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit. Die SPD hat im parlamentarischen Verfahren heftig mit der Union gerungen und damit erreicht, dass wir als Ergebnis ein Gesetz haben, das einerseits eine effektive Terrorismusbekämpfung erlaubt und andererseits Grundrechte schützt. Ich gehe auch davon aus, dass das Gesetz so rechtsstaatlich einwandfrei ist, dass das Bundesverfassungsgericht keine Einwände haben dürfte. (...)

Sehr geehrter Herr Bartol,

Sie haben der Privatisierung der Bahn zugestimmt. Hatten Sie auch Einfluss auf die Gesetze und Verordnungen, die...

Von: Crgre Qnamrvfra

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Angesichts der Finanzmarktsituation hat die Bundesregierung den Börsengang verschoben, da ein angemessener Erlös im Moment nicht zu erwarten war. Finanzminister Peer Steinbrück hat deutlich gemacht, dass es - sollte es bei einer unerwarteten Verbesserung der Situation auf den Finanzmärkten - im nächsten Jahr zu einem Börsengang kommen, keine Boni geben wird. (...)

# Senioren 30Sep2008

Sehr geehrter Herr Bartol,

ab dem 01. Januar 2009 wird der neue Gesundheitsfonds eingeführt. Seither war ich mit meiner Frau, die selbst...

Von: Revpu Ehaxry

Antwort von Sören Bartol
SPD

(...) Nicht zuletzt trägt die erfreulicherweise steigende Lebenserwartung vieler Menschen zu den steigenden Kosten im Gesundheitswesen bei. So ist die Beitragserhöhung nicht der Einführung des Gesundheitsfonds geschuldet: sie resultiert u.a. aus einer besseren Vergütung für ambulante ärztliche Leistungen, finanzieller Entlastung sowie aus steigenden Arzneimittelausgaben. (...)

%
37 von insgesamt
44 Fragen beantwortet
27 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.