Simone Barrientos
DIE LINKE

Frage an Simone Barrientos von Sevrqrevxr Znexreg bezüglich Familie

10. September 2020 - 12:30

Mein Lebensgefährte (deutscher Staatsangehöriger) lebt und arbeitet im Ausland (Spanien), da er in seinem Alter und seiner Qualifikation keine Arbeitsstelle gefunden hat . Zur Zeit gibt es keine kostenlose Testung für im Ausland arbeitende Deutsche (Test darf nicht älter als 48 h sein). Test kostet in Spanien 130-160,-- € (!). Für in Deutschland getestete Personen ist der Covid-Test kostenlos (außer für Personen, die gegen die Empfehlung in Risikogebiete zu reisen, verstoßen). Warum gibt es keine finanzielle Unterstützung für im Ausland arbeitende Deutsche von staatlicher Seite, um ihnen den in diesen schweren Zeiten so wichtigen Treffen mit ihren Partnern bzw. Familienangehörigen zu ermöglichen? Ansonsten wäre dies doch eine sinnvolle Maßnahme gerade eine finanzielle und somit moralische Unterstützung anzubieten. Wer kann sich alle paar Wochen einen so teuren Test leisten?

Frage von Sevrqrevxr Znexreg
Antwort von Simone Barrientos
10. September 2020 - 13:26
Zeit bis zur Antwort: 56 Minuten 10 Sekunden

Sehr geehrte Frau Markert,

vielen Dank für Ihre Frage zur Testung im Ausland lebender Deutscher.

DIE LINKE ist angesichts steigender Infektionszahlen in den letzten Wochen der Auffassung, dass Deutschland es sich nicht leisten kann, mit einer umfassenden Teststrategie abzuwarten. Inzwischen wurden weltweit neue Testverfahren entwickelt, die eine wichtige Ergänzung zu den bewährten Labortests darstellen können. Vor allem Antigen-basierte Schnelltests können einen wichtigen Beitrag leisten, um das gesellschaftliche Leben auch im bevorstehenden Winter aufrechtzuerhalten und die Pandemie dennoch weiter einzudämmen.

Ich bin wie viele Bürger*innen der Auffassung, die Bundesregierung muss die Zulassung und Nutzung von günstigen Corona-Schnelltests in Deutschland vorantreiben. 1-Euro-Corona-Schnelltests könnten z.B. den Anstieg der Infektionszahlen bremsen und die soziale Teilhabe und Lebensqualität von auch im Ausland lebenden Partnern und Familienangehörigen verbessern. Die Bundesregierung muss die Nutzung dieser Tests außerdem wissenschaftlich begleiten, um abschätzen zu können, welche Regeln flankierend nötig sind und wie viel Freiheit damit ermöglicht werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Barrientos, MdB