Fragen und Antworten

Über Sandra Brunner

Ausgeübte Tätigkeit
Richterin am Sozialgericht
Berufliche Qualifikation
Volljuristin
Wohnort
Berlin
Geburtsjahr
1975

Sandra Brunner schreibt über sich selbst:

Portrait von Sandra Brunner

Jahrgang 1975, lebe ich Zeit meines Lebens in Pankow. In Prenzlauer Berg bin ich zur Schule gegangen, bin im Weißen See geschwommen, habe im Bürgerpark Verstecken gespielt. Später habe ich am Kollwitzplatz gejobbt, in der Brotfabrik den Abend ausklingen lassen. In Pankow bin ich zu Hause.

Ich bin Richterin am Sozialgericht.

Mir ist der Kampf gegen Armut, Verdrängung und Wohnungslosigkeit ein zentrales Anliegen. Menschenrechte und soziale Rechte sind #unteilbar. Sie gelten für alle, unabhängig von Herkunft, Alter und Geschlecht oder sexueller Orientierung.

Schon seit Mitte der neunziger Jahre bin ich bei der PDS bzw. der LINKEN aktiv. Ich bin im Ehrenamt Bezirksvorsitzende der LINKEN in Pankow und Stellvertretende Landesvorsitzende der LINKEN Berlin.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Berlin 2021 - 2026
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Pankow 7
Wahlkreisergebnis
20,00 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
21

Kandidatin Berlin Wahl 2021

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Pankow 7
Wahlkreis
Pankow 7
Wahlkreisergebnis
20,20 %
Erhaltene Personenstimmen
4684
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
21

Politische Ziele

Liebe Wählerinnen und Wähler,

Pankow hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Viele Menschen sind weggezogen und wurden verdrängt. Viele neue dazu sind gekommen.

Unser Bezirk ist bunt und vielfältig. Aber der Mietenwahnsinn bedroht uns alle. Mieterinnen und Mieter müssen besser vor Verdrängung geschützt werden. Wohnraum darf keine Ware sein. Deshalb finde ich es richtig, die Wohnungsbestände großer Immobilienkonzerne zu vergesellschaften. Das heißt, in Gemeineigentum zu überführen. Und wir brauchen bezahlbaren Wohnraum. Damit Wohnungs- und Obdachlosigkeit bis 2030 Geschichte ist und es heißt: Pankow für alle.

Ihre Sandra Brunner