Portrait von Sabine Grützmacher
Sabine Grützmacher
Bündnis 90/Die Grünen
80 %
/ 5 Fragen beantwortet

Wie stehen Sie zur Umstellung zwischen Sommer- und Normalzeit?

Frage von Hanno P. am
Portrait von Sabine Grützmacher
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 1 Stunde

Sehr geehrter Herr P.,

vielen Dank für diese interessante Anfrage, die ich aufgrund der Komplexität gar nicht umfassend beantworten kann. Tatsache ist, dass viele Menschen in Deutschland unter der Zeitumstellung leiden, sowohl im Frühjahr mit einer gefühlten Verstärkung der Frühjahrsmüdigkeit und im Spätherbst mit der plötzlichen Dunkelheit. Das geht auch mir so. Gleichzeitig genieße ich die langen hellen Abende, die wir nun im Mai haben.

Dass der Prozess der Abschaffung durch die europäische Union ins Stocken geraten ist, hat wohl auch mit der Komplexität der Aufgabe und unserer zunehmenden Vernetzung zu tun. Bleiben wir in Zukunft bei der Sommerzeit oder bei der Winterzeit? Welche Auswirkungen hat das in Polen und welche in Portugal? Sehr gravierende, im Gegensatz zu den Auswirkungen in Deutschland. "Und das ist der Knackpunkt, an dem momentan die Abschaffung der Zeitumstellung scheitert. Gäbe es in der gesamten EU eine einzige Zeitzone, könnte das vor allem für die Länder ganz im Westen oder ganz im Osten Probleme bedeuten. Im Westen würde bei einer dauerhaften Sommerzeit die Sonne im Winter erst sehr spät aufgehen, während es im Osten bei dauerhafter Winterzeit dagegen sehr früh dunkel werden würde."  https://www.fr.de/panorama/zeitumstellung-winter-sommer-abschaffung-uhren-umstellen-eu-oktober-2021-lt-91047087.html

Interessant ist ja auch, dass bei der EU-Umfrage zur Abschaffung der Zeitumstellung 2018 nur 4,6 Mio. Menschen (gerade 1% der EU-Bevölkerung) mitgemacht haben und dass davon ein großer Anteil aus Deutschland stammt.

Brauchen wir neue Zeitzonen innerhalb Europas? Wie ein Kompromiss aussehen könnte, ist wirklich keine einfache Frage und wird in jedem Eu-Land etwas anders gesehen. Wir sind als Land in der Mitte Europas in diesem Fall etwas privilegiert, da wir sicherlich mit beiden Varianten leben könnten, nur Sommerzeit oder nur Winterzeit, welches die astronomisch korrekte Zeit für Deutschland wäre, oder etwas in der Mitte.

Das Thema liegt jetzt bei den Mitgliedsländern. Es wird weiter versucht, eine Lösung zu finden.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Grützmacher

 

 

 

 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Sabine Grützmacher
Sabine Grützmacher
Bündnis 90/Die Grünen