Dr. Paula Piechotta
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Wnpdhryvar Eözre an Dr. Paula Piechotta bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 23. Aug. 2019 - 20:36

Sehr geehrte Frau Dr. Piechotta,
die Elektromobilität ist in aller Munde und das ist gut so.
Dennoch frage ich mich, ob ein Elektroauto tatsächlich eine praktikable Alternative sein wird, wenn in vielleicht 4 bis 6 Jahren der Zeitpunkt für mich gekommen ist, unsere Familienkutsche durch ein kleines Auto zu ersetzen. Wichtigstes Kriterium wäre für mich die Möglichkeit die Batterie an meinem Wohnort zu laden, am besten natürlich auf dem von mir gemieteten Stellplatz.
Dazu müsste es aber für meinen Vermieter aber auch genügend Motivation, ggf. auch verpflichtende Gründe geben, eine solche Ladesstation zu Verfügung zu stellen.
Wie sehen Ihre Ideen zu dem Thema aus?
Mit freundlichen Grüßen
Wnpdhryvar Eözre

Von: Wnpdhryvar Eözre

Antwort von Paula Piechotta (GRÜNE)

Sehr geehrte Frau Eözre,

danke für Ihre Frage! Wie ich auch bereits Herrn Dr. Römer schrieb ist es gar nicht so einfach, gerade auch in Altbau-Vierteln genug Steckdosen für elektrische Autos zu planen:

Wir wollen in einer Stadt wie Leipzig, die ja wächst, deren Straßen dadurch aber nicht automatisch mitwachsen, dass wir platzsparende und lärmarme Mobilität fördern: Also Bahn, Bus, Rad und die Fußgängerinnen.
Die dann noch notwendigen Autos müssen wir mit erneuerbarem Strom versorgen. Damit das attraktiv ist müssen wir eine Ladeinfrastruktur zur Verfügung stellen, die es den Nutzer*innen erlaubt, daheim oder im Job oder eben z.B. beim Einkaufen das Fahrzeug mit Energie zu versorgen. Wir haben deshalb als Grüne im Leipziger Stadtrat ein Konzept beauftragt, welches wir mit der Evaluation des Maßnahmen- und Umsetzungskonzepts "Stadt für intelligente Mobilität" erwarten, die für das 2. Quartal 2019 angekündigt war. Hier finden Sie unseren Ursprungsantrag: https://www.gruene-fraktion-leipzig.de/index.php/pressemitteilungen-28/i...
Der aktuelle Stand findet sich hier: https://www.gruene-fraktion-leipzig.de/index.php/pressemitteilungen-28/i...

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.