Portrait von Mehmet Yildiz
Mehmet Yildiz
DIE LINKE

Frage an Mehmet Yildiz von Unaf Ohert bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrter Herr Yildiz,

Ich habe Sie als parlamentarischen Beobachter der G20 Demo "Grenzenlose Solidarität statt G20" wahrgenommen, welche von ihrem Parteifreund Jan van Aken angemeldet wurde.
Ich selbst habe an der Demo teilgenommen, nicht weil ich unbedingt die Inhalte teile, sondern um meinerseits die Demo zu beobachten.
Mich verwundert doch sehr, dass Sie im Anschluss das Fazit gezogen haben, dass alle demokratischen Grundsätze eingehalten wurden, und dass es angeblich zu keinen Anfeindungen der Polizei gekommen ist.
Meine Beobachtung ist eine ganz andere.
So wurde von dem offiziellen Demo Lautsprecherwagen skandiert "Bullenschweine verzieht euch" und ähnliche Rufe. Außerdem kam es immer wieder aus einem Block schwarz gekleideter Demoteilnehmer zu staatsfeindlichen Bemerkungen wie "Deutschland verrecke" oder "Deutschland du Stück Scheiße".

Eben dort habe ich auch keine parlamentarischen Beobachter gesehen.

Wie stehen sie zu diesen Aussagen. Distanzieren sie sich als parlamentarischer Beobachter von diesen Bemerkungen? Wird ihr Parteifreund Jan van Aken daraus politische Konsequenzen ziehen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Frage von Unaf Ohert

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.