Fragen und Antworten

Frage an
Matthias Miersch
SPD

(...) Heute schreibe ich Ihnen, weil immer mehr Organisationen, die sich Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Demokratie auf ihre Fahnen geschrieben haben und über ihre große Reichweite in den sozialen Medien zum Sprachrohr der Zivilgesellschaft geworden sind, die Gemeinnützigkeit abgesprochen wird. (...)

Finanzen
26. Januar 2020

Es ist unbestritten, dass ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement eine sehr große Bedeutung für unsere Gesellschaft hat. Viele Organisationen leisten wichtige Beiträge für das Gemeinwohl und werden daher zurecht steuerlich begünstigt, sofern sie die Voraussetzungen für die Gemeinnützigkeit gemäß § 52 AO erfüllen. Über die Gemeinnützigkeit einer Tätigkeit und ihren Beitrag für die Allgemeinheit kann es unterschiedliche Meinungen geben. In einigen Fällen führen die Entscheidungen der Finanzbehörden auch zu kontroversen Debatten, wie bei den von Ihnen genannten Beispielen Changeorg und Campact oder auch bei Attac.

Frage an
Matthias Miersch
SPD

(...) wie kann es sein, dass die Politik (Steuerpolitik) im letzten Jahr gegen Organisationen der Zivilgesellschaft vorgeht indem diesen die Gemeinnütigkeit aberkannt wird. (...) Was tun Sie dagegen? (...)

Demokratie und Bürgerrechte
25. Januar 2020

Es ist unbestritten, dass ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement eine sehr große Bedeutung für unsere Gesellschaft hat. Viele Organisationen leisten wichtige Beiträge für das Gemeinwohl und werden daher zurecht steuerlich begünstigt, sofern sie die Voraussetzungen für die Gemeinnützigkeit gemäß § 52 AO erfüllen.

Frage an
Matthias Miersch
SPD

(...) warum werden Windräder nicht dort aufgestellt, wo diese so vehement eingefordert werden; in Städten? Bei entsprechender Höhe ist auch dort eine gute Energieausbeute zu erwarten. (...)

Umwelt
02. Januar 2020

(...) Um diese Akzeptanz zu erhalten, ist mir eine Vielzahl von Maßnahmen wichtig: Dazu gehören unter anderem ein transparentes Genehmigungsverfahren und finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten von Kommunen und Bürger*innen, die in der Nähe von Windkraftanlagen wohnen. (...)

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Kunde Aktivität Absteigend sortieren Datum/ Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Umweltstiftung
"Germersheim"
Deutschland
Mitglied des Beirates
Umwelt
24.10.2017
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
"Osnabrück"
Deutschland
Mitglied des Kuratoriums
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Umwelt
24.10.2017
Stufe 3
7.000 – 15.000 €
7.000 – 15.000 €
Stadt Laatzen
"Laatzen"
Deutschland
Mitglied des Stadtrates
Staat und Verwaltung
24.10.2017
BERNZEN SONNTAG Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB
"Hannover"
Deutschland
Rechtsanwalt
Recht
24.10.2017

Über Matthias Miersch

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Jurist
Geburtsjahr
1968

Matthias Miersch schreibt über sich selbst:

Geboren bin ich am 19.12.1968 in Hannover. Die ersten Jahre habe ich mit meiner Familie in Ronnenberg gelebt, bevor wir nach Laatzen gezogen sind. Im Jahr 1988 habe ich an der Albert-Einstein-Schule mein Abitur gemacht.
Eine wichtige Erfahrung war für mich der achtjährige Ersatzdienst bei der Johanniter-Unfall-Hilfe in Ronnenberg. Ich habe gelernt, dass die Bereiche Gesundheit und Pflege gesellschaftliche Aufgaben sind, die häufig vernachlässigt werden.
Mit 21 Jahren bin ich in die SPD eingetreten, da die SPD mit ihrer Tradition und ihrer Politik in der deutschen Geschichte wie keine andere Partei für die Grundwerte Solidarität, Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit steht.
Für den Rat der Stadt Laatzen kandidierte ich erstmals 1991, weil ich die Situation für Kinder und Jugendliche in Laatzen verbessern wollte. 10 Jahre lang war ich dort außerdem Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion. Heute – nach mehr als 20 Jahren Ratsmitgliedschaft – stelle ich fest, dass sich politisches Engagement lohnt und es trotz knapper Finanzmittel eine Menge an Gestaltungsspielräumen gibt.
Im Jahr 2005 wurde ich erstmals für den Wahlkreis Hannover Land II als direkt gewählter Abgeordneter in den Deutschen Bundestag gewählt, dem ich seither angehöre. In der laufenden Wahlperiode bin ich Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereiche Umwelt und Landwirtschaft sowie Sprecher der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion.
Im SPD-Unterbezirk Region Hannover, dessen Vorsitzender ich seit März 2009 bin, lege ich Wert auf die innerparteiliche Willensbildung, damit die Ergebnisse von einer breiten Mehrheit getragen werden. In diesen Prozess müssen die Erfahrungen der Menschen, die vor Ort aktiv sind, entscheidend einfließen. Seit Ende 2013 bin ich außerdem Mitglied des Parteivorstands der SPD und seit Dezember 2017 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereiche Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit; Energie; Ernährung und Landwirtschaft sowie Tourismus.
Ich lebe in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2017 - heute

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Hannover-Land II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
37,00 %
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
3

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Hannover-Land II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
37,00 %
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
3

Abgeordneter Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Hannover-Land II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
43,40 %
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
11

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Hannover-Land II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
43,40 %
Listenposition:
11

Abgeordneter Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Hannover-Land II
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
40,40 %
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
10

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Hannover-Land II
Wahlkreis:
Hannover-Land II
Wahlkreisergebnis:
40,40 %
Listenposition:
10

Kandidat Bundestag
2005

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Hannover - Land II
Wahlkreis:
Hannover - Land II
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
8

Abgeordneter Bundestag
2004 - 2009

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Hannover - Land II
Wahlkreis:
Hannover - Land II
Wahlliste:
Landesliste Niedersachsen
Listenposition:
8
Startdatum: