Mathias Wagner

| Kandidat Hessen
Jahrgang
1974
Wohnort
Wiesbaden
Berufliche Qualifikation
Politologe
Parlament
Hessen
Wahlkreisergebnis
7,9 %
Wahlkreis
Wiesbaden II

Die politischen Ziele von Mathias Wagner

Ich möchte mich als Politiker auch für die Menschen einsetzen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Eines meiner Kernthemen ist die Bildungspolitik. Ich möchte für unser Land eine gerechte Bildungspolitik, in der alle Schülerinnen und Schüler optimal gefördert werden, und zwar unabhängig vom sozialen Hintergrund der Eltern. Außerdem ist es dringend an der Zeit, dass in Hessen der Schulfrieden einkehrt, damit endlich der Elternwille entscheidet und nicht der ideologische Schulkampf die Schulpolitik beherrscht. Und wir brauchen endlich eine Bildungs- und Betreuungsgarantie für Eltern mit Grundschulkindern, damit diese Familie und Beruf verlässlich vereinbaren können und mehr Zeit für Förderung bleibt.

Ein weiteres wichtiges Thema ist für mich die Energiewende. Wir brauchen eine klimafreundliche Energieversorgung ohne Kohle und Atom. Wir können die Energiewende auch in Hessen schaffen, unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger. Dafür müssen die Instrumente der Bürgerbeteiligung gestärkt werden. Mit mehr Bürgerbeteiligung gewinnen Bürgerinnen und Bürger wieder mehr Vertrauen in die Politik.

Für Wiesbaden möchte ich erreichen, dass Eltern auch die Wahl zwischen G8- und G9-Schulen für ihre Kinder haben. Die Ganztagsplätze in Kitas müssen ausgeweitet werden und die Gebühren dürfen nicht mehr nur zu Lasten der Eltern gestaltet sein, die einen Ganztagsplatz für ihre Kinder brauchen. Wir brauchen auch an den Wiesbadener Grundschulen ein verlässliches Bildungs- und Betreuungsangebot von 7.30 bis 17.00 Uhr. Ich werde mich außerdem im Hessischen Landtag für Unterstützung des Landes für eine moderne Verkehrspolitik und mehr Lärmschutz statt ständiger ideologische Blockaden der städtischen Pläne durch die Landesregierung.

Über Mathias Wagner

Ich wurde am 29. März 1974 in Frankfurt am Main geboren. Aufgewachsen bin ich in Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis, wo ich auch 1993 an der Philipp-Reis-Schule das Abitur machte. Nach meinen Zivildienst in den salus-Kliniken, einer Therapieeinrichtung für Alkoholabhängige, begann ich 1994 mein Studium der Politikwissenschaften mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre. Nachdem ich 1998 mein Studium mit dem Diplom abschlossen hatte, arbeitete ich in Bonn und später Berlin auf bundespolitischer Ebene, zuletzt als Büroleiter unseres damaligen Bundesvorsitzenden Fritz Kuhn.

Im Februar 2003 wurde ich erstmals in den Hessischen Landtag gewählt. Seit 2005 bin ich bildungspolitischer Sprecher und seit 2008 auch Parlamentarischer Geschäftsführer der GRÜNEN Fraktion im Hessischen Landtag.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Wagner,

Herr Gruhle weist Sie in seiner am 1.09.2013 gestellten Frage auf Bildungsreformen im österreichicchen...

Von: Thomas Schüller

Antwort von Mathias Wagner (GRÜNE)

(...) Sie fragen jetzt gezielt nach Tandemunterricht. Tandemunterricht - also zwei Lehrerinnen und Lehrer in einer Klasse - ist auch im hessischen Schulsystem nicht unbekannt. Er findet unter der Bezeichnung "Doppelbesetzung" vor allem im gemeinsamen Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf Anwendung. (...)

Sehr geehrter Herr Wagner,

Die hessischen Grünen haben sich in der letzten Legislaturperiode wiederholt kritisch zu Privatisierungen von...

Von: Philipp Rücker

Antwort von Mathias Wagner (GRÜNE)

(...) Für uns GRÜNE ist Privatisierung in der Tat kein Selbstzweck und gerade im Bereich der Daseinsvorsorge sind viele Bereiche in öffentlicher Hand besser aufgehoben, als wenn sie auf dem freien Markt einem Gewinnerzielungsdruck ausgesetzt sind. Deshalb haben wir zu den von ihnen angesprochenen und weiteren Privatisierungen eine äußerst kritische Haltung eingenommen. (...)

Guten Tag Herr Wagner,

die hessischen Schüler belegen bei Bundesländervergleichen meist einen unterdurchschnittlichen Platz.
Ein...

Von: Rüdiger Gruhle

Antwort von Mathias Wagner (GRÜNE)

(...) Über das von Ihnen angesprochene Konzept im österreichischen Bundesland Tirol muss ich mich erst noch eingehender informieren, um es qualifiziert einschätzen und eine Aussage zu seiner Finanzierbarkeit machen zu können. Das werde ich angesichts der derzeitigen Termindichte wahrscheinlich vor der Wahl nichts mehr schaffen, wofür ich um Ihr Verständnis bitte. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.