Martina Renner
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Jvysevrq Zrvßare an Martina Renner bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 08. Aug. 2015 - 13:46

Sehr geehrte Frau Renner,

Ihre Genossin Lauterbach (MdL Sachsen) hat mit Schreiben vom 3.
August (1) bedauernd mitgeteilt, als Vorsitzende des Petitionsausschusses
nicht abhelfen zu können in einer Angelegenheit, welche meines Erachtens
von einiger Bedeutung über Sachsen hinaus ist.
Denn es geht darum, welche Erziehung -durch wen und auf welcher
Grundrechts-Grundlage(sic!)- den Kindern im psychosexuellen und im Bereich der
Volksbildung zuteil werden soll. Es geht auch um die Frage, ob "neumodische" politische Vorgaben im Einklang stehen mit seriöser Humanwissenschaft und insbesondere mit Erfahrungen bezüglich der Schädlichkeit -oder Unbedenklichkeit- bestimmter Vorgaben bzw. Antworten auf die Frage, wie sich die Eltern (gemäß Art.6 GG NACHRANGIG: Staatsbediestete/ priv. Betreuungspersonen) in der Beziehung zu ihren Kindern günstigstenfalls verhalten bzw. was sie vorleben sollen.
Ich bitte Sie vor diesem Hintergrund um Auskunft zu einigen Fragen:
1. Stehen Parolen, die in Sachsen ausgegeben worden sind(2), im
Einklang mit der bundespolitischen Agenda Ihrer Organisation?
2. Vertreten auch andere "linke" Parteien der Welt solche Parolen?
3. Was können Sie in Erfahrung bringen in Bezug auf "geistige Quellen"
bzw. Verantwortliche evtl. von mir nicht zur Kenntnis genommener
seriös HUMANWISSENSCHAFTLICHER- Untersuchungsergebnisse, denen zufolge es
unschädlich wäre, unseren Kindern solche "Bildungsziele" vorzuleben bzw. nahe zu
bringen?
Ich bitte um vollständige und wahrheitsgemäße Auskünfte.

Mit frdl. Gruß
Dipl. med. W. Meißner
Facharzt für Anatomie, Psychiatrie und Psychotherapie a.D.

1) http://www.wilfriedmeissner.de/pdf/Antwort03_08_2015.pdf

2) "Sperma im Haar statt Kuchenbasar"
· "Rudelfick statt Physik"
· "Porno statt Adorno"
· "Muschi, Pimmel, Regenbogen. So wird ein Kind erzogen"
· "Gang-Bang-Sause statt große Pause",
Quelle: https://de-de.facebook.com/232134376860041/photos/a.511943742212435.1073...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Martina Renner (LINKE)

Sehr geehrter Herr Meißner,

vielen Dank für ihre Anfrage, die ich im Folgenden beantworte.
1. und 2.: Das von Ihnen als Quelle aufgeführte Foto stammt von einer Aktion der LAG Queer der LINKEN in Sachsen, die ausweislich als Satire-Aktion gegen eine Kundgebung der „Initiative Besorgte Eltern“ gekennzeichnet ist. Unter dem Vorwand des Kinderschutzes kämpft diese Gruppierung offenbar gegen Vielfalt und Akzeptanz von Menschen, deren sexuelle Identität von der angeblichen Norm abweicht. Bei der Kundgebung in Dresden wurde sie dabei von der NPD unterstützt, außerdem sollte der Verschwörungstheoretiker und Chefredakteurs des "Compact"-Magazins Jürgen Elsässer reden. (z.B. http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/besorgte-eltern-%E2%80%93-wer-sie... )
2. Auch die Bildungspläne der Länder müssen auf Veränderungen in der Gesellschaft reagieren, in der sexuelle Vielfalt längst normal sein sollte. Für ihre Akzeptanz und den Umgang mit ihr muss eine veränderte Aufklärungsarbeit ohne Vorurteile in den Bildungsplänen verankert werden. In Berlin wurde ein solcher Bildungsplan für sexuelle Vielfalt vom damaligen rot-roten Senat eingeführt, der Kindern und Jugendlichen gesellschaftliche Realitäten nahe bringen kann, die viel zu lang tabuisiert wurden.

Mit freundlichen Grüßen
Martina Renner

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.