Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Martin Stümpfig
DIE GRÜNEN

Frage an Martin Stümpfig von Unenyq Xebrzre bezüglich Energie

31. Juli 2020 - 23:14

Sehr geehrter Herr Stümpfig,

in Ihrer Antwort auf meine Frage nach der Stromerzeugung während der Dunkelflauten vom 3.3.20 schreiben Sie: „In einer Übergangsphase können dies auch Gaskraftwerke auf fossiler Basis leisten, die derzeit vorhanden Kapazitäten reichen weitgehend aus“. Sie haben recht, derzeit werden aufgrund des EEG sogar nagelneue Gaskraftwerke stillgelegt, genügend Kapazitäten sind allerdings nur vorhanden, weil Kohle- und Kernkraftwerke noch laufen. Werden diese - wie geplant - in den kommenden Jahren stillgelegt, müßten - Ihrer Argumentation folgend - in diesem Zeitraum Gaskraftwerke mit einer Leistung von etwa 40GW neu gebaut werden (siehe: https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/29.07.2020/31.07.2020/ 30.7.20 21:00 Uhr bis 31.7. 6:00 Uhr).

Können Sie mir erklären, weshalb die Grünen mit dieser Forderung nicht an die Öffentlichkeit gehen? Wer soll denn Ihrer Meinung nach die Milliarden für die von den Grünen geforderten Gaskraftwerke aufbringen, die - laut Ihrer Aussage - nur hundert Stunden im Jahr laufen? Haben Sie schon berechnet, wie viele Gaskraftwerke in den kommenden 10 Jahren gebaut werden müssen?

Im Voraus schon mal vielen Dank für Ihre kompetente Antwort!

Mit freundlichen Grüßen
Harald Kroemer

Frage von Unenyq Xebrzre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.