Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

Ich bin 56 Jahre alt und habe erlebt wie die Grünen 1993 gegründet wurden. Wir waren alle voller Hoffnung, dass jetzt endlich eine Partei die Interessen der Bürger vertritt. Inzwischen bin ich mehr als enttäuscht und schäme mich jemals die Grünen gewählt zu haben. Warum tun sie nichts? Warum lassen Sie Fr. Merkel und Co. Deutschland an die Wand fahren? Warum steht von Ihnen niemand auf?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. Mai 2020

(...) In der Tat, Corona ist gefährlicher als ein "gewöhnlicher" Grippevirus, da stimme ich zu.  (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) - Gibt es überhaupt eine realistische Chance auf eine Verhinderung der Klimakatastrophe? Falls ja: Woraus begründen Sie diese Hoffnung? (...)

Umwelt
04. Oktober 2019

(...) Gerne möchte ich Sie dazu auf die Bundestags-Drucksache 19/12631 (https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/126/1912631.pdf) aufmerksam machen: Darin begründet die Bundesregierung ihre Auffassung, dass rund 99 Prozent der Wissenschaftler*innen, die Fachaufsätze zum Klimaschutz veröffentlichen, der Überzeugung sind, dass der Klimawandel durch den Menschen verursacht wird (den ich übrigens schon in den 1990er Jahren im Rahmen meiner Dissertation für die Alb nachweisen konnte): „Aus Sicht der Bundesregierung geben die Aussagen des IPCC den weltweiten wissenschaftlichen Sachstand umfassend, ausgewogen und objektiv wieder. Auf Grundlage der Berichte des IPCC hält die Bundesregierung gravierende Klimaschutzmaßnahmen für dringend erforderlich“. (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) Bis heute hält das Wirtschaftsministerium dieses Gutachten unter Verschluss. ‬ (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
04. April 2019

(...) Am 10.4.2019 befasste sich daraufhin der Wirtschaftsausschuss des Landtags in öffentlicher Sitzung mit der Insolvenz der Eventus eG. Besprochen wurde, daß das Gericht dem für die Prüfung zuständigen Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen (VbW) ein verheerendes Zeugnis ausstelle und teils gravierende Prüfungsdefizite vorlägen. Diese Versäumnisse machen uns sehr besorgt. (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) Auch blasen nach wie vor die Dieselboote auf dem Neckar ungehindert Abgase in die Luft. Von der Deutschen Bundesbahn mit den Dieselloks und ihrem tonnenweise Feinstaub ganz zu schweigen. Dies ist wohl ein schlechter Witz. (...)

01. Januar 2019

(...) vielen Dank für ihre Frage zum Diesel-Fahrverbot in Stuttgart. (...) Ihrem Plädoyer für ein Feuerwerksverbot zumindest in sensiblen Bereichen für Menschen und Architektur stimme ich zu. (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) Rösler, selbstverständlich sind Sie als Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft über „Luftqualitätsmessungen“ des Landesumweltamtes (LUBW) informiert und derzeit wegen der „sich jagenden“ Meldungen über Straßensperrungen und dergleichen sicher auf dem laufenden. (...)

Umwelt
04. Juni 2018

(...) Zur Positionierung der Messstellen: Die Luftschadstoffbelastung ist logischerweise im Grundsatz dort am höchsten, wo der Verkehr am stärksten und die Straßenschluchten eng sind. Dazu kommen weitere Faktoren wie beispielsweise örtliche Durchlüftungsverhältnisse. (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) Habe ich richtig wahrgenommen, dass bis heute auf zusätzlich 0 Prozent und 0 Kilometer der baden-württembergischen Autobahnen ein dauerhaftes und zeitlich unbeschränktes Tempolimit eingerichtet worden ist.? (...)

Verkehr
01. März 2018

(...) Ein allgemeines Tempolimit auf Autobahnen kann nur der Bund einrichten. Die Länder können anlassbezogen Tempolimits einrichten, wenn es auf einzelnen Abschnitten notwendig und gut begründet ist, z.B. aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Lärmschutzes, wegen Baustellen oder zu hoher Verkehrsbelastung. (...)

Baden-Württemberg
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

(...) 3 GG) mehr als kritisch. Personenschützer häufen bekanntermaßen eine Vielzahl funktionsbedingter Überstunden an, doch gehören Personenschützer zu den wenigen Gruppen innerhalb der Polizeibehörden, die unabhängig der Budgetlage durchgehend und begründungsfrei die Auszahlung der Mehrarbeitsstunden in Anspruch nehmen können. Auf diese Weise erzielen die Beamten, je nach Gehaltsgruppe, "Zusatzverdienste" von monatlich mind. (...)

Innere Sicherheit
28. Dezember 2017

(...) Was nun die Erschwerniszulage betrifft, habe ich mich aufgrund Ihrer Nachricht und Fragen sowohl mit „schichtenden“ Polizisten als auch mit Personenschützern ausgetauscht. (...)

Baden-Württemberg Wahl 2016
Frage an
Markus Rösler
DIE GRÜNEN

Welche konkreten Vorschläge haben Sie für die Unterbringung und Arbeitsplatzbeschaffung der Asylanten in der Stadt Vaihingen an der Enz?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
02. März 2016

(...) Dies gelingt allerdings leider nicht in dem wünschenswerten Umfang - trotz durchaus vorhandenem Leerstand mancher Gebäude, wie ich auch die letzten Tage in verschiedenen Stadtteilen feststellen konnte - da manche Hausbesitzer nicht bereit sind, dem Kreis für die vorläufige Unterbringung oder der Stadt für die Anschlussunterbringung leerstehende Wohnungen oder Häuser zum Vermieten anzubieten. Sollte ich den Eindruck haben, daß die Vorschläge zur Unterbringung der Flüchtlinge in Vaihingen nicht in die richtige Richtung gehen, würde ich mich mit meinen grünen Kolleginnen und Kollegen im Kreistag und im Gemeinderat kurzschließen, denn diese tragen in dem Fall der Unterbringung von Flüchtlingen in Vaihingen die (Mit-)Verantwortung. Das Land und damit ich als Landtagsabgeordneter sind direkt (mit-)verantwortlich für die sogenannten "Landeserstaufnahmestellen" / LEA, von denen die nächstgelegene von Vaihingen aus betrachtet in Herrenberg liegt. (...)