Jahrgang
1953
Berufliche Qualifikation
Einzelhandelskauffrau
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 118: Oberhausen - Wesel III

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 15
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.1997
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 5Sep2009

Sehr geehrte Frau Dött,
Ich hätte ein paar Fragen an sie,die ich für mein Schulprojekt gerne klären möchte.
In ihrem Sprechen...

Von: Wnan Serqrefqbes

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Es hätte auch klimapolitisch keinen Sinn, wenn energieeffiziente Unternehmensstandorte in Deutschland wegen zu hoher Kosten geschlossen würden und eine Abwanderung zu Standorten in Länder ohne Emissionshandel erfolgen würde. Damit würde Beschäftigung in Deutschland abgebaut ohne dem Klimaschutz zu helfen. (...)

# Umwelt 26Juli2009

Sehr geehrte Frau Dött,

vom städtischen Abfall bis zur verlassenen Fischereiausrüstung: Der Müll auf und in den Meeren ist eines der...

Von: Senax Fbzzre

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Angesichts der Größe der Weltmeere lassen sich Erfolge im Meeresumweltschutz nur durch intensive internationale Zusammenarbeit auf regionaler, europäischer und weltweiter Ebene erreichen. Deutschland ist daher Vertragspartei aller einschlägigen internationalen Übereinkommen. (...)

# Kultur 10Juli2009

Sehr geehrte Frau Dött,

ich finde es gut, dass Sie sich über das Internet für Fragen zur Verfügung stellen. Müssen wir aber in Deutschland...

Von: Qvrgzne Irfcreznaa

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Ich teile Ihre Ansicht, daß verstärkt und in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens Anglizismen im deutschen Sprachgebrauch „untergebracht werden“. Aus welchem Anlaß dies genau geschieht, läßt sich nur schwer sagen. (...)

# Frauen 15Mai2009

Sehr geehrte Frau Dött,

ich habe folgende Situation: Ich habe von 1985 bis 2006 (einschließlich Lehre) als Vollzeitkraft gearbeitet. Dann...

Von: Fnaqen Onexbjfxv

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Der Gesetzentwurf und damit die Verkürzung der für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld maßgeblichen Rahmenfrist von drei auf zwei Jahre stammt aus der Feder der SPD-Fraktion sowie der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen und der Zeit ihrer Koalitionsregierung auf Bundesebene. Zunächst ging es Rot/ Grün um eine Vereinfachung im Recht der Arbeitslosenversicherung und damit zusammenhängend um einen verminderten Personalaufwand bei der Administration des Arbeitslosengeldes. (...)

# Gesundheit 31Jan2009

Sehr geehrte Frau Dött,
bei der Recherche zur Radar-Problematik stieß ich auf Ihre Antwort vom 24.08.2005. Könnten Sie mir etwas zur...

Von: Unaf-Qvrgre Pynhß

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Es ist damit auch keine Möglichkeit vorgesehen, Witwen von Angehörigen der ehemaligen NVA mit Witwen von Soldaten der Bundeswehr versorgungsrechtlich gleich zu stellen. Hinterbliebene haben nach dem Dienstbeschädigungsausgleichsgesetz keinen Anspruch auf Leistungen. (...)

Sehr geehrte Frau Dött,

die große Koalition hat sich auf einen Gesetzentwurf zur massiven Ausweitung der Befugnisse des BKAs geeinigt....

Von: Gbefgra Jntare

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Dazu gehören selbstverständlich verdeckte polizeiliche Maßnahmen wie Wohnraum- und Telekommunikationsüberwachung. Das Bundeskriminalamt muss deshalb rasch in die Lage versetzt werden, auf diese neuen Herausforderungen angemessen und wirkungsvoll reagieren zu können. Ein unverzichtbares Instrument ist der verdeckte Zugriff auf Computer von Terroristen. (...)

Sehr geehrte Frau Dött,

ich bin zwar momentan noch in der Ausbildung zum Bürokaufmann für Telekomunikation und deshalb noch nicht so in dem...

Von: Fira Mreb

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) eine einseitige Belastung nur von (EU-) Ausländern mit einer Maut ist rechtlich nicht zulässig. Davon abgesehen ist die Verkehrsinfrastruktur bereits vom Steuerzahler über die Mineralölsteuer finanziert, wie auch die laufenden Unterhaltskosten, die ebenfalls aus den Mineralölsteuereinnahmen beglichen werden. (...)

# Umwelt 7Juli2008

Oberhausen, den 7.7.2oo8

Sehr geehrte Frau Dött,

im Frühjahr dieses Jahres startete das Energie-Versorgungs-Unternehmen unserer...

Von: Naarggr Fpuervore

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Der Einsatz von Effektiven Mikroorganismen im Rahmen des integrierten Landbaus bei mikrobiellen Abbauvorgängen wie Silierung, Kompostierung, Stallmist-/Güllebehandlung, Abwasserklärung usw. kann bei optimalen Rahmenbedingungen positive Wirkungen zeigen. (...)

# Umwelt 7Juli2008

Sehr geehrte Frau Dött,

in den Zeiten, in denen Umweldfreundliche Kraftstoffe immer wichtiger werden stellt sich mir eine Frage. Die...

Von: Znvx Jneznaa

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Angesichts steigender Preise ist die Minderung des Kraftstoffverbrauchs die beste Möglichkeit die Kosten zu senken. Die von der Bundesregierung geplante Umstellung der Kfz-Steuer auf den CO2-Ausstoß und damit den Verbrauch, wird einen Anreiz geben, kraftstoffsparende Fahrzeuge zu kaufen und damit auch für die Automobilindustrie solche Fahrzeuge verstärkt zu produzieren. (...)

# Umwelt 23Feb2008

Sehr geehrte Frau Dött,
danke für Ihre Antwort vom 21.02.2008.
Leider haben Sie aber eine mir sehr wichtige Frage nicht beantwortet,...

Von: Unaf-Urvare Xnzcra

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Ich hatte Ihnen bereits geschrieben, dass Klimapolitik, gerade auf Kosten der Bürger, die auf das Auto angewiesen sind und sich nun gerade nicht jedes dritte Jahr einen neuen Wagen zulegen können, mit uns jedenfalls nicht stattfinden wird. Wir werden aber auch nicht akzeptieren, dass bei Importen von Biomasse oder Bioethanol die positiven Effekte für den Klimaschutz in Deutschland auf der anderen Seite zu Naturzerstörung, steigenden Lebensmittelpreisen und steigenden CO2-Emissionen in den Entwicklungsländern führt. (...)

# Umwelt 8Feb2008

Sehr geehrte Frau Dött,

Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Die Bundesregierung plant, ab Januar...

Von: Unaf-Urvare Xnzcra

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

(...) Eine sozialpolitische Schlagseite muss gerade deshalb verhindert werden, weil viele Bürger im täglichen Leben auf das Auto angewiesen sind. Auch für die Beimischung von Biokraftstoffen gilt unser Grundsatz, dass Klimaschutz wirtschaftlich vernünftig und sozial ausgewogen umgesetzt werden muss. Ich habe mich in diesem Sinne bereits an Bundesumweltminister Gabriel gewand. (...)

Sehr geehrter Frau Dött,

m. W. ist in einigen Tagen geplant, im Bundestag über ein Gesetz bzgl. der Kommunikationsüberwachung aller(!)...

Von: Ybgune Xeütre-Xbegu

Antwort von Marie-Luise Dött
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
22 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
14 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages