Jahrgang
1962
Wohnort
Wernberg-Köblitz
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 234: Schwandorf

Wahlkreisergebnis: 24,8 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 6
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Marianne Schieder

Geboren am 23. Mai 1962 in Schwarzberg; römisch-katholisch.

Besuch des Gymnasiums in Nabburg, 1981 Abitur. Studium der
Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg, erstes und
zweites juristisches Staatsexamen, anschließend Bundesvorsitzende
der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB), danach
Landesgeschäftsführerin der KLJB Bayern.

Seit 1990 Mitglied der SPD, Ortsvereinsvorsitzende in
Wernberg-Köblitz, SPD-Unterbezirksvorsitzende Schwandorf-Cham und
stellvertretende Vorsitzende des SPD-Bezirks Oberpfalz. Seit 2011
Mitglied des Präsidiums der BayernSPD.

Seit 1996 Markträtin in Wernberg-Köblitz und Kreisrätin im
Landkreis Schwandorf. Von 1996 bis April 2014 stellvertretende
Landrätin des Landkreises Schwandorf. Von 2001 bis 2010
Kreisvorsitzende der SPD Schwandorf.

1994 bis 2005 Mitglied des Bayerischen Landtags: Zunächst im
Landwirtschafts- und Rechtsausschuss, später Vorsitzende und
stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Bildung
und Sport und zudem bildungspolitische Sprecherin der
SPD-Landtagsfraktion.

Mitglied u.a. bei KLJB, BRK, ver.di, Katholischer Frauenbund,
AWO, VCD, VdK, KAB, Amnesty International, LBV, Bergwacht,
Siedlerbund, im Knappenverein Wölsendorf, Kleintierzüchterverein,
Obst- und Gartenbauverein; in verschiedenen Sportvereinen.

Mitglied des Bundestages seit 2005 für den Wahlkreis Schwandorf
(Landkreise Schwandorf & Cham). In der 16. Wahlperiode:
Mitglied im Rechtsausschuss und im Ausschuss für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz. In der 17. Wahlperiode:
Mitglied des Rechtsausschusses und des Ausschusses für Bildung,
Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Seit der 18. Wahlperiode in der Kommission des Ältestenrates für
die Rechtsstellung der Abgeordneten, sowie für innere
Angelegenheiten des Bundestages.

Seit Februar 2010: In der Landesgruppe Bayern in der
SPD-Bundestagsfraktion ist sie stellvertretende Vorsitzende. Sie
arbeitet mit in den Arbeitsgruppen Bildung und Forschung,
Kommunalpolitik, Bürgerschaftliches Engagement, Kirchenpolitik,
Urheberrecht und in der AWO-Parlamentariergruppe. Mitglied in der
Deutsch-Tschechischen-, Deutsch-Kanadischen-,
Deutsch-Mexikanischen-Parlamentariergruppe und der Gruppe
„Bahnlärm“.

Seit März 2015 Mitglied des Beirats im Deutsch-Tschechischen
Gesprächsforum.

Alle Fragen in der Übersicht

Wie stehen Sie zur geplanten Privatisierung von Autobahnen?
Ich möchte Sie bitten mit Nein zu stimmen!
Die Betreibung und...

Von: Jnygre Qhree

Antwort von Marianne Schieder
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 6Dez2016

Hallo Frau Schieder,

wie ich sehe, ist auch anderen aufgefallen (siehe Anfrage von Herrn Schüller) dass meine Frage - warum Sie an der...

Von: Fhfnaar Jvaxyre

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Zwar finde ich es gut, wenn Menschen sich engagieren und Petitionen schreiben und mitzeichnen. Private Kampagnenplattformen wie change.org halte ich jedoch nicht für den richtigen Weg, um Petitionen an den Bundestag zu richten. Ich werbe dafür, das parlamentarische Petitionsrecht zu nutzen und Petitionen an den Bundestag direkt über dessen Online-Petitionsplattform https://epetitionen.bundestag.de einzureichen. (...)

# Umwelt 12Nov2016

Sehr geehrte Frau Schieder,

Frau Winkler weist in Ihrer Frage darauf, dass große Teile Ihrer Partei und auch Sie Frau Schieder sich nicht...

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Der Petitionsausschuss des Bundestages ist der Anwalt der Bürgerinnen und Bürger im Parlament. Hier stehen die Anliegen der Menschen im Mittelpunkt. (...)

# Umwelt 8Nov2016

Zunächst Entschuldigen hatte bei Ihnen den falschen Text reinkopiert.

Sehr geehrte Frau Schieder,

mit großem Entsetzen habe ich die...

Von: Fhfnaar Jvaxyre

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) seit langem befürworte ich gemeinsam mit meiner Fraktion ein Wildtierverbot im Zirkus. Eine artgerechte Haltung von Wildtieren ist im Zirkus nicht möglich – und auch ohne Wildtiere bietet der Zirkus genügend Attraktivität. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Frau Abgeordnete Schieder!

Mein Name ist Armin Hamann, ich bin Religionspädagoge aus Miltach.

Ich habe mich in letzter...

Von: Nezva Unznaa

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Die jetzt durch Greenpeace veröffentlichten TTIP-Verhandlungstexte zeigen, dass der Druck der US-Regierung auf die Europäische Union stärker ist als angenommen. (...)

28Apr2016

Sehr geehrte Frau Schieder,

wie ich abgeordnetenwatch entnehme, haben Sie beim Gesetzentwurf gegen ein Frackingverbot gestimmt ebenso wie...

Von: Eboreg Yvrty

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Auch beim Antrag „Voreilige Neuzulassung von Glyphosat stoppen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen“, über den der Bundestag am 25.02.16 entschied, wurde eine Abstimmung ohne Debatte beantragt. Ein solches Vorgehen zeigt deutlich, dass es nicht darum geht, Argumente auszutauschen oder gangbare Lösungen zu finden, sondern nur darum, plakativ Stimmung zu machen. (...)

Sehr geehrte Frau Schieder!

Ich habe mir Ihre Rechtfertigungen für die Zustimmung zum Kriegseinsatz in Syrien sorgfältig durchgelesen, und...

Von: Snaal Seöuyvpu

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse am letzten Freitag vom Bundestag beschlossenen Bundeswehreinsatz in Syrien. (...) Terror ist allein mit Bombardements natürlich nicht zu stoppen. (...) Diese diplomatischen Anstrengungen müssen fortgeführt werden, um für die ganze Region des Nahen Ostens eine Stabilisierung zu erreichen. (...)

# Gesundheit 20Juni2015

Guten Tag Frau Schieder,

obwohl ich befürchte, eine von der Parteispitze vorformulierte Antwort zu bekommen, trotzdem:

als gewählte...

Von: Jnygre Ynatre

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Das Fracking-Regelungspaket, das wir zur Zeit im Deutschen Bundestag debattieren, verschärft die Regeln für die Erdgasförderung massiv: Der Gesetzentwurf enthält ein Fracking-Verbot in Wasserschutz- und Trinkwassergewinnungsgebieten, er macht deutlich höhere Auflagen für jedes Fracking- oder Verpressvorhaben, inklusive Umweltverträglichkeitsprüfungen, die grundsätzlich vorgeschrieben werden. Das sogenannte unkonventionelle Fracking zu wirtschaftlichen Zwecken wird verboten. (...)

# Finanzen 9Jan2015

Sehr geehrte Frau Schieder,

da die SPD (Sie auch als Abgeordnete der SPD) mit in Regierungsverantwortung stehen, möchte ich folgende Fragen...

Von: Hjr Eößyre

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Auf der einen Seite hat die Bundesregierung einen zusätzlichen Garantierahmen von 500 Mio. (...) Auch hier gilt also: kommt die Ukraine ihren Zahlungsverpflichtungen nach, fließt kein tatsächliches Geld der Steuerzahler in der EU. (...)

13Nov2014

Sehr geehrte Frau Schieder

Kein Mensch hat sich bis jetzt um die Deutschen LKW Fahrer gekümmert weder Gewerkschaften noch Politiker ( außer...

Von: Unaf-Qvrgre Jvyvafxv

Antwort von Marianne Schieder
SPD

(...) Ab dem 1. Januar 2017 gilt der Mindestlohn von 8,50 Euro dann in allen Branchen ohne jede Einschränkung. (...)

%
9 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Absatzförderungsfonds der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft "Bonn" Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Landwirtschaft und Ernährung 2013
Landkreis Schwandorf "Schwandorf" Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 2013
Landkreis Schwandorf "Schwandorf" 2. Stellv. Landrätin Themen: Staat und Verwaltung 2013
Marktgemeinde Wernberg-Köblitz "Wernberg-Köblitz" Mitglied des Marktrates Themen: Staat und Verwaltung 2013
Sparkassenverband Bayern "München" Mitglied des Beirates für sparkassenpolitische Grundsatzfragen Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 2013
Zweckverband Sparkasse im Landkreis Schwandorf "Schwandorf" Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Wirtschaft 2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung