Portraitbild Mareike Engels
Mareike Engels
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Mareike Engels von Naar Xbuyre bezüglich Verkehr

31. Januar 2020 - 10:16

Liebe Frsu Engels,

mir und meiner Familie wurde n 2019 an S-Bahnhöfen drei Fahrräder trotz guter Sicherung gestohlen. Das ist ein Rekord.
Wir wünschen uns mehr sichere Abstellplätze.
Eine weitere Idee, um Pendler zu gewinnen:
Eigene Fahrradfahrerwaggons an die S-Bahnen hängen. Dort ist man unter sich und hat Verständnis füreinander. Selbst mit meinem Klapprad, das ich mir angeschafft habe, bekomme ich oft ärgerliche Kommentare und Blicke und wenig Rücksicht beim Einsteigen. Ich kommentiere dann: „ich habe mein Auto abgeschafft“.
Vielen Dank für Ihre Ideen, Fahrradfahren in HH sicherer zu machen.

Frage von Naar Xbuyre
Antwort von Mareike Engels
11. Februar 2020 - 10:19
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 4 Tage

Liebe Frau Xbuyre,

Fahrräder müssen gut vor Diebstahl geschützt werden können und sollten genauso leicht erreichbar sein wie ein Auto, das auf dem Parkplatz vor der Haustür steht. Deshalb haben wir GRÜNE uns vorgenommen 28.000 Fahrradabstellplätze als Bike+Ride Anlagen an allen Hamburger S- und U-Bahn-Haltestellen bauen. An allen Nahverkehrsknoten und Fernverkehrsbahnhöfen werden wir mit Fahrradparkhäusern das sichere und geschützte Abstellen der Fahrräder noch einfacher machen. Wir wollen zudem in den innerstädtischen Wohnquartieren Parkplätze in überdachte und wenn möglich auch abschließbare Fahrradstellplätze umwandeln. Unser Ziel ist es, mindestens 10.000 zusätzliche Stellplätze für Fahrräder in innerstädtischen Wohnquartieren zu bauen. Darüber hinaus haben wir zahlreiche weitere Ideen vorgelegt, mit denen wir Hamburg zu einer Fahrradstadt machen wollen, die es mit Städten wie Kopenhagen oder Amsterdam aufnehmen kann. Einen Überblick über diese Ideen finden Sie hier: https://cdn.gruene-hamburg.de/wp-content/uploads/2020/01/Gruene_Radverkehrsstrategie_2030_Presse.pdf
Danke, dass Sie sich mit uns für eine Mobilitätswende und für die Fahrradstadt einsetzen!

Herzliche Grüße,
Mareike Engels