Portraitbild Mareike Engels
Mareike Engels
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Mareike Engels von Gnznen Xbfybjfxv bezüglich Gesundheit

30. Januar 2011 - 14:48

Hallo Frau Engels,

angesichts des tragischen Todes der Schauspielerin Caroline Wosnitza möchte ich von Ihnen wissen, wie ihre Einstellung zur sogenannten "ästhetischen Chirurgie" ist.

Ich halt es für unverantwortlich, dass sich immer mehr Frauen durch den "Terror der Medien" dazu gedrängt sehen, sich dem medial verbreiteten Schönheitsideal zu unterwerfen und von abskuren, geldgierigen Ärzten sich an Nase, Ohren, Busen und auch im Intimbereich rumschnippeln zu lassen.

Wie sehen Sie das?
Werden Sie sich für ein Verbot dieser Geschäftemacherei einsetzten?

Mit freundlichen Grüßen,

Tamara Koslowski

Frage von Gnznen Xbfybjfxv
Antwort von Mareike Engels
07. Februar 2011 - 07:04
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Hallo Frau Koslowski,

es ist schrecklich, dass sich gerade junge Frauen immer öfter einer Schönheitsoperation unterziehen. Der Tod von Carolin Wosnitza ist tragisch und zeigt, dass die ästhetische Chirurgie nicht ungefährlich ist.

Wichtig ist, die Ursache für das Verlangen nach einem solchen körperlichen Eingriff zu verstehen und dem entgegenzuwirken. Viele Frauen wollen sich nur operieren lassen, weil sie dem Erscheinungsbild entsprechen wollen, welches die heutige Gesellschaft als ´schön´ empfindet. Dieses Bild der Frau muss sich ändern.

Daher möchte ich mich für eine konsequente Frauenförderung einsetzen. Ich setze mich für Frauenquoten und Gender-Budgeting ein, also die Prüfung aller Ausgaben der Stadt auf ihre Geschlechtergerechtigkeit. Die alten Rollenbilder gilt es aufzubrechen. Jede_r Mensch soll sich individuell entfalten können und nicht danach, was das Rollenbild von ihr oder ihm erwartet.

Für die ästhetische Chirurgie ist es notwendig, Qualitätsstandards zu erhöhen und besser zu überprüfen. Ich spreche mich allerdings nicht für ein Verbot aus, sondern möchte maximale Qualitätsstandards und verpflichtende Beratungen über die Risiken. Dann muss aber jeder erwachsene Mensch selbst die Entscheidung treffen können, ob er oder sie so eine Operation möchte oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
Mareike Engels