Jahrgang
1977
Wohnort
Gelsenkirchen
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis 124: Gelsenkirchen

Wahlkreisergebnis: 7,0 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 20
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Marco Buschmann

Geboren am 01.08.1977 in Gelsenkirchen; FDP;
römisch-katholisch; ledig.
1984 bis 1988 Grundschule an der Neustraße in
Gelsenkirchen-Erle; 1988 bis 1997 Max-Planck-Gymnasium in
Gelsenkirchen-Buer; Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur);
1997 bis 1998 Zivildienst am Bruder-Jordan-Haus in
Gelsenkirchen-Buer.
1998 bis 2004 Studium der Rechtswissenschaft an der Rheinischen
Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn; 2004 Erstes Juristisches
Staatsexamen (OLG Düsseldorf); 2005 bis 2007 Juristischer
Vorbereitungsdienst am LG Essen; 2007 Zweites Juristisches
Staatsexamen (OLG Hamm); Zulassung als Rechtsanwalt
(Rechtsanwaltskammer Düsseldorf).
1994 Eintritt in FDP und Junge Liberale; 1995 bis 1998
Pressesprecher der Jungen Liberalen Gelsenkirchen; 1996 bis 1997
stellvertretender Bezirksvorsitzender für Programmatik der Jungen
Liberalen Ruhr; 1997 bis 2003 stellvertretender Landesvorsitzender
für Programmatik der Jungen Liberalen Nordrhein-Westfalen und
zeitweise Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Gelsenkirchen;
1998 bis 2003 Mitglied im erweiterten Bundesvorstand der Jungen
Liberalen; seit 1998 Mitglied im Bezirksvorstand der FDP Ruhr
zuerst als Beisitzer und seit 2006 als Pressesprecher; 2004 bis
2010 stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen;
seit 2010 Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen; 2009 Wahl in den
Deutschen Bundestag; seit 2012 Generalsekretär der FDP in
Nordrhein-Westfalen. Seit 2013 rechtspolitischer Sprecher der
FDP-Bundestagsfraktion.
Mitgliedschaften: Freie Demokratische Partei; Junge Liberale;
Liberale Juristen; Rechtsanwaltskammer Düsseldorf; International
Bar Association
 

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Buschmann,

seit dem 1.1.13 ist ein Gesetz zum Schutze vor überlangen Gerichtsverfahren in Kraft.

Wenn alle...

Von: Ubefg Zhexra

Antwort von Marco Buschmann
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Buschmann,

vielen Dank für Ihre Informationen. Ich glaube gern, dass Sie in Fragen des Rechtsschutzes aktiv sind. Jedoch...

Von: Yhgm Yvccxr

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Deutschland kann also stolz sein auf sein Justizsystem. Unsere Richterinnen und Richter, unsere Staatsanwältinnen und Staatsanwälte leisten gute Arbeit – und zwar im Rahmen unseres Justizsystems. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

ihre Partei steht programmatisch traditionell für Bürger- und Freiheitsrechte und stellt die aktuelle...

Von: Yhgm Yvccxr

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Vor diesem Hintergrund hat die FDP-Bundestagsfraktion in dieser Legislaturperiode eine Reihe wichtiger Maßnahmen im Bereich der Rechtspolitk durchgesetzt. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

in Ihrer Rede vom 7.6.2013 weisen Sie zurecht darauf hin, dass Mädchen als Opfer von Genitalverstümmelungen (...

Von: Wöea Ubbf

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Die Beschneidung von Jungen, insbesondere die religiös motivierte Beschneidung, war in der Vergangenheit in Deutschland stets erlaubt. Sie ist heute – soweit ersichtlich – in allen anderen Ländern der Welt zulässig und auch in Deutschland nach dem geltenden Recht grundsätzlich erlaubt. (...)

# Gesundheit 16Mai2013

Herr M. Buschmann
.
Haben sie vor etwas gegen das rauch verbot in NRW zu unternehmen.

Von: Unaf-Wbfrs Xyrva

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Was uns in der Ablehnung des totalen Rauchverbots leitet, sind schließlich auch gewichtige Gründe: Es ist nämlich nicht einzusehen, wenn Gäste einer geschlossenen Gesellschaft in der Gaststätte nicht mehr rauchen dürfen sollen. Zudem wollen wir nicht, dass die Investitionen von Wirten in Raucherclubs und in baulich getrennte Raucherräume mit einem Verbot ohne Ausnahmen wieder zunichte gemacht werden. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

Herr Georg Schmid trat zurück. Seine Frau beschäftigte er offensichtlich 23 Jahre lang, unrechtsmäßig, für z....

Von: Unegzhg Senax Zhryyre

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) In Ihrem ersten Beispiel gehen Sie auf den zurückgetretenen CSU-Fraktionsvorsitzenden im Bayrischen Landtag, Herrn Georg Schmid, ein. Seit dem Jahr 2000 ist es den bayerischen Landtagsabgeordneten verboten, enge Verwandte anzustellen. Für Altverträge, wie ihn Georg Schmidt mit seiner Ehefrau unterhielt, gilt eine Ausnahmeregelung. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

ich hätte von Ihnen gerne eine Antwort auf folgende Fragen. Warum steigt die Bundesregierung aus der AKW...

Von: Snovna Xybfr

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Alle Erkenntnisse aus Fukushima werden dafür herangezogen. Geprüft wird zum Beispiel, ob Angra 3 in Zukunft ausreichend gegen alle erdenklichen Szenarien gesichert ist, wie zum Beispiel gegen Erdbeben, Hochwasser, Berg- oder Erdrutsche. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

welche Position beziehen Sie bzgl. ACTA, gerade im Angesicht der massiven Bürgerproteste? Wie kann es sein,...

Von: Qnavry Ohetvf

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Ich begrüße, dass jetzt die Debatte zu dem Acta- Abkommen so engagiert und öffentlich geführt wird. Der enorme Protest gegen das Acta-Abkommen ist nicht zuletzt auch Folge, der nicht öffentlichen Diskussion in der Vergangenheit. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

ich bedanke mich bei Ihnen für die rege Teilnahme bei Abgeordnetenwatch.
Seit ein paar Wochen stelle...

Von: Nyrknaqre Fpuäsre

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Die Sicherungsverwahrung ist das schärfste Schwert, welches der Rechtsstaat gegenüber dem Bürger hat. Sie bedeutet nämlich, dass jemand, obwohl er für eine Straftat seine Schuld durch Freiheitsstrafe bereits verbüßt hat, dennoch nicht auf freien Fuß kommt. (...)

Sehr geehrter Herr Buschmann,

vorweg:
Vielen Dank für Ihren Beitrag in der F.A.Z. vom 25. August 2011 "Wenn der Riemen reißt", in dem...

Von: Wüetra Ohfpu

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Ich versichere Ihnen, dass ich mit aller Kraft um das Budgetrecht des Deutschen Bundestages kämpfen werde. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass das Parlament Einfluss auf die Entscheidungen nehmen kann, die die European Financial Stability Facility (EFSF) sowie der European Stability Mechanism (ESM) treffen. Die Parlamentarier müssen mit darüber entscheiden, was mit den großen Einsätzen passiert. (...)

# Arbeit 25Mai2011

Sehr geehrter Herr Buschmann,

nach einer Meldung der "Wirtschaftswoche" und einer nachziehenden Information des SPIEGEL sollen Sie sich...

Von: Ureznaa Xrfxr

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...) Gerne präzisiere ich meine Kritik am Vorgehen der Deutschen Rentenversicherung (DRV): Ich habe erhebliche Zweifel am Vorgehen der DRV, weil sich meiner Auffassung nach das BAG zur Frage der Rückwirkung gerade nicht abschließend geäußert hat. Zusammen mit meinen Fraktionskollegen kritisiere ich also, dass ohne abschließende Klärung der Rechtslage bereits der Verwaltungsapparat in Gang gesetzt wurde. (...)

Sehr geehrte Marco Buschmann !

Der Deutsche Bundestag hatte Ende 2010 eine Neuregelung der Sicherungsverwahrung verabschiedet, die zum 1....

Von: Qvrgre Tvrfrxvat

Antwort von Marco Buschmann
FDP

(...)

%
21 von insgesamt
22 Fragen beantwortet
27 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten