DIE GRÜNEN

Frage an Luise Amtsberg von Rtoreg Znfgnyy bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

13. September 2019 - 10:47

Sehr geehrte Frau Amtsberg,
als Mitglied des Ausschusses für Gesundheit möchte ich Sie gerne einmal Fragen, wie Sie das geplante Gesetz zur Masern Impfpflicht im Konflikt mit unserem im Grundgesetz verankerten "Recht auf körperliche Unversehrtheit" und dem "Recht auf freie Selbstbestimmung" (auch v on uns Eltern für unsere Kinder) sehen? Gleichzeitig möchte ich fragen, wie Sie / Die Grünen zu der im Gesetzentwurf geplanten Pflicht zur Denunzierung von Therapeuten/tinnen, Erziehern/innen, Betreuungspersonal etc. stehen. Laut Entwurf kann hier eine Strafe bis 2500 Euro verhängt werden, wenn diese Menschen Kenntnis darüber haben das ein Kind nicht Masern geimpft ist und die Eltern nicht bei den Behörden anzeigen! Wie läßt sich dieses mit unserer Verfassung vereinbaren? Warum sollen unsere Kinder "zur Not" auch mit den Vierfachimpfstoff MMRV geimpft werden, auch wenn sie bereits z.B. Röteln und Windpocken durchgemacht haben? Warum drängen Sie nicht auf die zur Verfügungstellung von Masern Einzelimpfstoff der ja zig tausendfach z.B. in Afrika von der WHO verimpft wird? Warum müssen die Impfstoffhersteller bis heute nicht für die Sicherheit der Impfstoffe garantieren?
Für eine Antwort wäre ich dankbar!
mit freundlichen Grüßen
Rtoreg Znfgnyy

Frage von Rtoreg Znfgnyy
Antwort von Luise Amtsberg
13. September 2019 - 11:42
Zeit bis zur Antwort: 54 Minuten 55 Sekunden

Sehr geehrter Herr Znfgnyy,

vielen Dank für Ihre Frage. Allerdings ist Frau Amtsberg nicht Mitglied im Gesundheitsausschuss sondern im Innen- und Menschenrechtsausschuss.

Thematisch zuständig bei der grünen Bundestagsfraktion ist Kordula Schulz-Asche. Weitere Informationen zum Thema Impfen finden Sie auf unserer Fraktionshomepage unter folgendem Link: https://www.gruene-bundestag.de/themen/gesundheit/impfquoten-nachhaltig…

Mit freundlichen Grüßen
Team Luise Amtsberg