Luise Amtsberg steht in der Natur und lächelt in die Kamera
Luise Amtsberg
Bündnis 90/Die Grünen
97 %
36 / 37 Fragen beantwortet
Frage von Simone S. •

Frage an Luise Amtsberg von Simone S. bezüglich Landwirtschaft und Ernährung

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen
wie sie die Tiere behandelt Mahatma Gandhi

Eine der blamabelsten Angelegenheiten ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt
geschaffen werden musste. Theodor Heuss

Sehr geehrte Frau Amtsberg,

haben Sie sich schon einmal konkret mit Tierschutz beschäftigt?
Ich glaube kaum. Denn was sich da abspielt, ist jenseits von Gut und Böse.
Dazu kommt noch, dass diese Masentierhaltung Medikamente erfordert.
Die wir im Ende mitessen. Durch die Gülle auf den Feldern, ist nachweislich, auch der Vegetarier gezwungen, diesen Schrott mitzuessen.
Viel Menschen haben nicht das Geld, wie ich, um sich Qualität zu kaufen.
Wann hört ihr Politiker endlich auf, Marionetten der Industrie zu sein?
Und wann und womit bekommen Politiker endlich mal einen Realitätssinn?

Freundliche Grüße

Simone Schomberg
Fa.DwsSchomberg

Luise Amtsberg steht in der Natur und lächelt in die Kamera
Antwort von
Bündnis 90/Die Grünen

Sehr geehrte Frau Schomberg,

selbstverständlich habe ich mich mit dem Thema Tierschutz auseinander gesetzt!
Für mich ist dieses ein zentrales Thema im Umgang mit unserer Umwelt und im Bezug auf mein eigenes Konsumverhalten. Ich versuche durch mein Konsumverhalten nachhaltige Unternehmen zu fördern. Ich kaufe regional produzierte Bioprodukte, ökologische und tierversuchfreie Kosmetik- und Hygieneprodukte, konsumiere wenig Fleisch, bei welchem ich die Gewissheit habe, dass es aus artgerechter Tierhaltung stammt. Außerdem leiste ich in meinem persönlichen Umfeld Überzeugungsarbeit für einen nachhaltigen und bewussteren Konsum.
Ihre tierschutzspezifischen Fragen bewegen mich persönlich und nicht zuletzt waren diese es auch, die mich bewegten Mitglied der GRÜNEN zu werden - denn auf politischer Ebene stellen wir uns als Partei tierschutzpolitischen Fragen mit derselben Besorgnis. Die GRÜNEN setzen sich schon lange gezielt für die Stärkung der Tierrechte ein.

Wir fordern unter anderem die Verbesserung der Nutztierhaltung, Verbot von Tierversuchen und wildtierfreie Zirkusse.Unsere genauen Standpunkte und Antworten finden Sie unter
http://www.gruene-bundestag.de/cms/tierschutz/dok/288/288588.tierschutz_neu_denken.html .

Auf Bundesebene ist für den Themenbereich Undine Kurth zuständig. Auf landespolitscher Ebene setzen sich Bernd Voß als landwirtschaftspolitischer Sprecher und Marlies Fritzen als naturschutzpolitische Sprecherin für die Stärkung des Tierschutzes ein.
Ökologischer Landbau ist für uns das Leitbild einer zukunftsfähigen Landbewirtschaftung und gesunden Ernährung. Da wir allerdings nicht in der Regierung sind, fehlt uns hier die Möglichkeit auf konkrete politische Umsetzung, aber durch kritische Oppositionspolitik versuchen wir, die Aufmerksamkeit für diese Probleme zu erhöhen. Wir freuen uns über Erfolge, wie die Abschaffung der Pelztierhaltung in Schleswig-Holstein. Unsere Landesarbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt setzt sich zudem für die Einführung eines Veggie-Days ein, der mehr Sensibilität für das Konsumverhalten, insbesondere den Fleischkonsum, erzeugen soll. Kommen Sie doch gern vorbei und diskutieren Sie mit! Unsere Arbeitsgemeinschaften sind für alle Interessierten offen und wir freuen uns über neue Ideen und Verbesserungsvorschläge!
http://www.sh.gruene.de/cms/lv/dok/107/107563.natur_und_umweltpolitik.htm
http://www.sh.gruene.de/cms/lv/dok/107/107554.landesarbeitsgemeinschaft_landwirtschaft.htm

Den Inhalt unserer aktiven Tierschutzarbeit unterstütze ich aus vollster Überzeugung, auch wenn sie nicht in meine politische Zuständigkeit im Landtag fällt. Als Sprecherin für Integrations- und Flüchtlingespolitik und gegen Rechtsextremismus steht bei meiner Arbeit der Mensch im Fokus. Dabei kann ich Ihnen vergewissern, dass es auch in diesem Bereich großen Handlungsbedarf gibt und humanitäre Missstände, die sich jenseits des normalen Vorstellungsvermögens bewegen. Ich hoffe also, Sie haben Verständnis, dass ich mich in meiner Arbeit primär für die Verbesserung der Lebensumstände von Menschen einsetze.

Es gibt viele Bereiche in denen ein nachhaltiges und friedliches Miteinander gefördert werden muss und ich versuche meinen bestmöglichen Betrag dazu zu leisten.

Viele Dank für Ihre Frage

Luise Amtsberg

Was möchten Sie wissen von:
Luise Amtsberg steht in der Natur und lächelt in die Kamera
Luise Amtsberg
Bündnis 90/Die Grünen