Jahrgang
1968
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 80: Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf

Wahlkreisergebnis: 14,7 %

Liste
Landesliste Berlin, Platz 3

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Lisa Paus

Geboren am 19. September 1968 in Rheine/ Westfalen, ledig, ein Sohn.

Nach Abitur 1987 ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kinderheim St. Elisabeth in Hamburg. 1988 Umzug nach Berlin zum Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft mit Schwerpunkt öffentliche Finanzen und Finanzwirtschaft. In den 90er Jahren Engagement bei alternativen Berliner Projekten wie dem Offenen Kanal. 1995 Eintritt bei Bündnis 90/ Die Grünen. 1999 Abschluss als Diplomvolkswirtin an der Freien Universität mit einer Arbeit über die Agrarpolitik der EU.

1998 bis 1999 Mitarbeiterin des grünen Europaabgeordneten Frieder Otto Wolf. 1999 bis 2009 Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus: dort langjährige wirtschaftspolitische Sprecherin der grünen Fraktion, ebenso wissenschafts- und europapolitische Sprecherin. 2005 Lehrbeauftragte für Volkswirtschaft an der Fachhochschule für Wirtschaft, Berlin.

Seit 2009 Mitglied in Deutschen Bundestag, dort Obfrau im Finanzausschuss. In der ersten Legislaturperiode im Europaausschuss, ab 2013 stattdessen Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und stellvertretend im Haushaltsausschuss. Steuerpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion mit Zuständigkeit für Themen wie unter anderem Steuerbetrug, vermögensbezogene Steuern und ökologische Finanzreform. Co-Leiterin der grünen AG Familienförderung mit Schwerpunkt Ehegattensplitting und Kindergrundsicherung. Seit 2013 alleinerziehend bedingt durch Krebstod des Lebensgefährten. Engagement in der Debatte um Sterbehilfe.

Mitglied bei der AG City Berlin, bei Amnesty International, bei ATTAC Deutschland, beim Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung, bei der Berliner Tafel, bei der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Berlin-Brandenburg, beim Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft, bei der Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee, bei den Freundinnen und Freunden des Otto-Suhr-Institutes und stellvertretende Vorsitzende der Europa Union Berlin.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 3Mai2017

Sehr geehrter Frau Paus,

gibt es im Finanzausschuss für Sie wirklich kein drängenderes, wichtigeres Thema, als sich über Formulierungen in...

Von: Znevr Jrvffyre

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Denn in der Realität gibt es immer mehr Lebenspartnerschaften, die sich in diese Bögen überhaupt nicht korrekt eintragen können. Mehr als um steuerliche Gleichberechtigung auf dem Papier geht es uns Grünen um die steuerliche Gleichberechtigung in der Realität. Das heißt wegzukommen, von einer Familienförderung über das Ehegattensplitting hin zu einer Familienförderung, die alle Kinder in allen Familien erreicht. (...)

# Umwelt 7März2017

Sehr geehrte Frau Lisa Paus,

als langj. Wähler frage ich,warum muß die BVA in Wilmersdorf Ecke Westfälische Straße seit 60 Jahren ein...

Von: wbunaa csyrtre

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 8Feb2017

Sehr geehrter Frau Paus,

leider ursprünglicher Text zu lang. Mail kommt noch.Es geht um die steuerliche Benachteiligung Alleinerziehender...

Von: Vinan Zvybf

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Ein Anfang wäre eine Abkehr vom Ehegattensplitting hin zu einer Individualbesteuerung und einem System der Kindergrundsicherung. Wir möchten Kinder und Familien fördern, statt die Ehe. (...)

# Umwelt 1Okt2016

Hallo,

Werden die GRÜNEN bei den Berliner Koalitionsverhandlungen standhaft bleiben, oder so wie die Politiker anderer Parteien angesichts...

Von: Zngguvnf Xvrßyvat

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Paus,

im Wahlprogramm der Grünen für die Wahl 2016 nennt ihre Partei vor allem Bildungsziele, die darauf abzielen, allen...

Von: Wnaavf Jvyqrezhgu

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Integration von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien ist für alle Betroffenen eine große Herausforderung. Dabei sehe ich die aktuell eingerichteten „Willkommensklassen“, in denen die Kinder und Jugendlich in 12er Gruppen gemeinsam die deutsche Sprache erlernen sollen, als einen ersten Schritt. (...)

# Familie 17Mai2016

http://www....

Von: Gbefgra Xhyvpx

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Es gibt eine Petition an den Bundestag,
daß das Parken auf Fuß- und Radwegen mit höheren Bußgeldern belegt werden soll.
Hintergrund...

Von: Oreauneq-Urvaevpu Urembt

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) auch ich fahre bevorzugt mit dem Fahrrad zur Arbeit und kenne die Schwierigkeiten, die Sie beschreiben. Durch das Falschparken werden nicht nur wir Radfahrer, sondern auch Fußgänger, Rollstuhlfahrer, der öffentliche Verkehr sowie der Autoverkehr beeinträchtigt. Insbesondere bei öffentlichen Verkehrsunternehmen geht eine wachsende Zahl von Betriebsstörungen auf diese Ordnungswidrigkeit zurück. (...)

# Finanzen 15Sep2015

Sehr geehrte Frau Paus,

als Mitglied des Finanzausschusses möchte ich Sie befragen, wie das Parlament die ungeheuerlichen...

Von: Fgrsna Tnyyre

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie werden Sie bei der nächsten Griechenlanddebatte abstimmen und - warum?

Von: Treq Qe. Onfgvat

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Meine Stimme gegen den Grexit (...)

1Jan2015

Im Parlament sitzen immer mehr ehemalige Mitarbeiter aus dem Ordentlichen Dienst bzw. Anwälte. Diese Berufsgruppen sind nach dem Ausscheiden aus...

Von: Ybgune Oebfqn

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Gegen geheime Abstimmungen im Parlament spricht (neben der Kosten- und Aufwandsfrage), dass dies weniger Transparenz zur Folge hätte und die WählerInnen sich nicht mehr informieren könnten, wie das Abstimmungsverhalten eines bestimmten Abgeordneten im Einzelnen aussah. (...)

# Gesundheit 14Sep2014

Sehr geehrte Frau Paus,

meine Frage geht um das Thema impfen. Durch Herrn Leitner ist mir bekannt geworden,dass Sie durch die "wir impfen...

Von: Gnawn Ynhor

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

(...) Eine Impfpflicht,Eine Impfpflichtfordern, lehne ich ab und stehe persönlich vor allem Kombipräparaten kritisch gegenüber. Über alternative Methoden und individuelle Impfpläne sollten Kinderärzt*innen und Krankenkassen besser informieren, um die Selbstbestimmung der Menschen zu gewährleisten. (...)

21Feb2014

Sehr geehrte Frau Paus,

Warum haben Sie dem Antikorruptionsgesetz zugestimmt, obwohl es den Passus "im Auftrag oder Weisung" enthält und...

Von: Hefhyn Oeüznaa

Antwort von Lisa Paus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
9 von insgesamt
16 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Arbeitsgemeinschaft City e.V. "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Europa-Union Berlin e.V. "Berlin" Stellv. Vorsitzende Themen: Europapolitik und Europäische Union 22.10.2013–24.10.2017
Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS) "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Institut Finanzen und Steuern e.V. (ifst) Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.