Krista Sager

| Abgeordnete Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1953
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Politikerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Hamburg, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
25,9 %
Wahlkreis
Hamburg Eimsbüttel

Über Krista Sager

<p>Geboren am 28. Juli 1953 in Bremen; Konfessionslos; ledig.</p>
<p>Am 28. Juli 1953 in Bremen geboren.</p>
<p>1972 bis 1979 Studium in Hamburg (Deutsch und Geschichte).
Abschluss: Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien. 1985 bis 1989
Lehrerin in der Erwachsenenbildung, Deutsch und Politik.</p>
<p>Seit 1982 aktives Mitglied der Grünen, 1989 bis 1994 Mitglied
der Hamburgischen Bürgerschaft lange Zeit als
Fraktionsvorsitzende; politische Schwerpunkte Wirtschaft, Finanzen
und Gleichstellung, 1994 bis 1996 Bundesvorsitzende von Bündnis
90/Die Grünen zusammen mit Jürgen Trittin.</p>
<p>1997 bis 2001 Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt
Hamburg in der rot-grünen Koalition. Wissenschaftssenatorin und
Senatorin für Gleichstellung, 2001bis 2002 Fraktionsvorsitzende
und verkehrspolitische Sprecherin der GAL-Bürgerschaftsfraktion
Hamburg.</p>
<p>Seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages, 2002 bis 2005
Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die
Grünen zusammen mit Katrin Göring-Eckhardt, 2005 bis 2009
stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin des
Arbeitskreises "Wissen und Generationen". Seit 2005 Mitglied im
Bildungs- und Forschungsausschuss. Seit November 2009 Sprecherin
der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen für Wissenschafts-
und Forschungspolitik. Seit Juli 2011 Obfrau im Bildungs- und
Forschungsausschuss. Seit Oktober 2011 Sprecherin der
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen für Biotechnologie.</p>
<p>Mitgliedschaften: Deutsch-nordische Parlamentarier-Gruppe,
Parlamentarischer Beirat d. Bundesverbandes Deutscher Stiftungen e.
V. (Berlin), Kuratoriumsmitglied d. Beirates von Fraunhofer
Institut für System- und<br/>
Innovationsforschung/ISI (Karlsruhe), Senat der
Max-Planck-Gesellschaft, Mitglied des Stiftungsrates des
Wissenschaftskollegs zu Berlin, Beirat FC St. Pauli, Ver.di</p>

Sehr geehrte Frau Sager,

haben Sie vielleicht Kenntnis darüber, ob und auf welche Weise das (für die "kleinen Leute" schwer auszulebende)...

Von: Gunter Woelky Dr.

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat die geplante Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens grundsätzlich begrüßt, auch vor dem Hintergrund, dass die bisherige Dauer des Restschuldbefreiungsverfahrens in Deutschland mit sechs Jahren im europäischen Vergleich relativ lang ist. Die jetzt beschlossene Regelung halten unsere Fachpolitiker aber für nicht weitgehend genug. (...)

# Arbeit 21Mär2013

Wird sich Ihre Partei für die Änderung des Paragraphen 2 und 5 SGB VI (Rentenversicherungspflicht) für selbständig tätige Lehrer und Erzieher...

Von: Peter Buder

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 24Okt2012

Sehr geehrte Frau Sager,

warum leistet es sich Deutschland immer noch, dass Beamte nicht in die Rentenkasse einzahlen müssen? Halten Sie...

Von: Johannes von Eich

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) wir Grünen stehen dem Einbezug der Beamten und Beamtinnen in die allgemeine Rentenversicherung grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Es gibt allerdings ein erhebliches praktisches Problem: Der Einbezug in die Rentenversicherung kann nicht rückwirkend vorgenommen werden. (...)

Wie stehen Sie als Sprecherin der Grünen für Wissenschaft und Forschung zu den Plagiatsvorwürfen gegen Frau Dr. Schavan und welche Konsequenzen...

Von: Achim Zickler

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) Falls Frau Schavan den Doktorgrad wegen Plagiierens tatsächlich aberkannt bekommen sollte, wird sie das Amt der Bildungs- und Forschungsministerin nicht mehr glaubwürdig ausüben können. Ich gehe aber davon aus, dass Frau Schavan in diesem Fall selbst die nötigen Konsequenzen ziehen würde. (...)

# Wirtschaft 29Sep2012

Sehr geehrte Frau Sager,

ich habe im Internet einen Vortrag zum Thema Systemkrise/ESM/Finanzsystem gesehen, bei dem es mir jetzt darum geht...

Von: Oliver Sinhart

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Frau Sager,

warum haben Sie als Grüne dem Fiskalpakt und ESM-Rettungsschirm zugestimmt? Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass lt...

Von: Dagmar Ehrlich

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) Meine Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat daher das Bundesverfassungsgericht angerufen, nachdem die Regierung im vergangenen Jahr den Bundestag nicht ausreichend über die Verhandlungen zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) informiert hat, und Recht bekommen. Jetzt muss die Bundesregierung den Bundestag stärkerBundestager bei der Ausgestaltung von Euro-Rettungsmaßnahmen beteiligen und ihn frühzeitig, umfassend und fortlaufend informieren und beteiligen. (...)

Hallo,
wie haben Sie bei der Abstimmung zum Melderecht am 28.06.2012 abgestimmt?
Warum war der Bundestag überhaupt noch beschlussfähig...

Von: Daniel Frank

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) Dass der Bundestag zum Teil mit nur wenigen Anwesenden im Plenum Abstimmungen vornimmt, ist ebenfalls durchaus nicht unüblich. Zwar ist der Bundestag laut Geschäftsordnung beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Sitzungssaal anwesend ist. Aber diese Regelung führt nicht automatisch zur Rechtswidrigkeit von Beschlüssen, die mit einer geringeren Anzahl an mitwirkenden Abgeordneten zustande gekommen sind. (...)

# Finanzen 26Jun2012

Guten Tag Frau Sager,
wie stehen Sie zu dem Fiskalpakt?

ESM und Fiskalpakt stehen im Widerspruch zum Grundgesetz für die...

Von: Ute Irina Modersitzki

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 19Jun2012

Sie sprechen von einer Nichtverbreitungspolitik in Bezug auf Rüstungsexporte. Gleichzeitig exportiert Deutschland aber Panzer an Saudi-Arabien,...

Von: Jim Martens

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 23Dez2011

Betr.: Christenverfolgung

Sehr geehrte Frau Sager,

Christen sind die weltweit am stärksten der Verfolgung ausgesetzte...

Von: Andreas Rieger

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) einen Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht, den Sie unter der Drucksachen-Nummer 17/2424 einsehen können: "Das Menschenrecht auf Religions- und Glaubensfreiheit schützen". Unter dem grünen Abgeordneten Tom Koenigs, der den Ausschuss für Menschenrechte leitet, haben zwei Anhörungen zum Thema Religionsfreiheit allein in dieser Legislaturperiode stattgefunden sowie verschiedene Reisen mit diesem Schwerpunkt, u.a. nach Ägypten und in den Libanon. (...)

Sehr geehrte Frau Sager,

ich habe diese Frage bereits Herrn Kruse gestellt, dieser gab jedoch wie gewohnt keine aufschlussreiche Antwort....

Von: Walter Banzen

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 28Nov2011

Sehr geehrte Frau Sager,

ich habe mich kürzlich mehr mit dem Thema Integration beschäftigt. Leider sieht man oft wie Flüchtlinge aus...

Von: Antonio Stefaniak

Antwort von Krista Sager (GRÜNE)

(...) Danke für Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema und an meiner Meinung dazu. Die grüne Bundestagsfraktion teilt Ihre Auffassung, dass die Lage der Flüchtlinge in Deutschland dringend und an vielen Stellen verbessert werden muss. Bündnis 90/Die Grünen fordern im Bundestag die Abschaffung der Residenzpflicht (Bundestagsdrucksache 17/3065) sowie die Aufhebung des Asylbewerberleistungsgesetzes (Bundestagsdrucksache 17/1428). (...)

%
27 von insgesamt
36 Fragen beantwortet
54 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.