Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Vizepräsidentin
Erfasst für Mandate: Bundestag 2013 - 2017, Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 24.05.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Sport, Freizeit und Tourismus
Land: Deutschland
Special Olympics Deutschland e.V.
Berlin
Deutschland
24.05.2017
Mitglied des Kuratoriums
Erfasst für Mandate: Bundestag 2013 - 2017, Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 24.05.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen
Land: Deutschland
Freiheit für die Westsahara e.V.
Berlin
Deutschland
24.05.2017
Mitglied des Vorstandes (bis 27.03.2019)
Erfasst für Mandate: Bundestag 2013 - 2017, Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 24.05.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Soziale Sicherung
Land: Deutschland
Betreuungsverein Hildesheim e.V.
Hildesheim
Deutschland
24.05.2017
Mitglied des Aufsichtsrates
Erfasst für Mandate: Bundestag 2013 - 2017, Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 24.05.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Entwicklungspolitik
Land: Deutschland
fairKauf eG
Hannover
Deutschland
24.05.2017

Über Kerstin Tack

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagogin
Geburtsjahr
1968

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2017 - 2021

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Stadt Hannover I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
35,60 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
22

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Stadt Hannover I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
35,60 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
22

Abgeordnete Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Stadt Hannover I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
43,50 %

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Stadt Hannover I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
43,50 %

Abgeordnete Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Stadt Hannover I
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
39,00 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
27

Kandidatin Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Stadt Hannover I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stadt Hannover I
Wahlkreisergebnis
39,00 %
Listenposition
27

Politische Ziele

Politik aktiv gestalten

  • Arbeitsplätze schaffen und sichern: Ich stehe für eine aktive Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik.
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf herstellen: Ich setzte mich für Ganztagsschulen ein.
  • Kinder- und Altersarmut bekämpfen: Ich trete für den Mindestlohn und eine auskömmliche Grundsicherung ein.
  • Minderheiten schützen: Ich kämpfe gegen jede Form der Diskriminierung.

Die Bildung ausbauen Die Bildungspolitik liegt mir am Herzen. Durch meine eigene Biografie habe ich die Vorzüge unseres Bildungswesens nutzen können (Schüler-BAföG, BAföG, zweiter Bildungsweg, Fachabitur) und schätzen gelernt. Deshalb kämpfe ich heute für den Ausbau dieser Unterstützungssysteme, für integrative Bildung und für einen kostenlosen Zugang zu Bildung.

Den Sozialstaat weiterentwickeln Mein Berufsweg hat mich geprägt. Die Bedeutung guter Kindertagesstätten erkannte ich als Kita-Leiterin bei der AWO. Die Probleme des Ausbildungsmarktes erlebte ich als DGB-Jugendreferentin und als rechtliche Betreuerin sah ich die Folgen von Altersarmut. Um die Jugendhilfe weiß ich durch meine heutige Arbeit als Beraterin der Jugendämter. Diese Erfahrungen belegen: Wir brauchen einen starken Sozialstaat, der für alle da ist: für Jung und Alt, für Bildungsnahe und -ferne, mit und ohne deutschen Pass.

Die Wirtschaftskrise bewältigen Infolge der Krise befinden sich viele Menschen in Kurzarbeit oder sind bereits arbeitslos. Zur Bewältigung fordern andere die Verringerung der Staatseinnahmen durch Steuersenkungen und mehr private Vorsorge. Statt die Gesellschaft weiter in arm und reich zu spalten, will ich eine Politik, in der die Starken die Schwächeren mitnehmen und wir den Herausforderungen von morgen schon heute begegnen.