Porträt von Katrin Göring-Eckardt, lächelnd, in rotem Kleid, mit schmaler brauner Halskette
Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN

Frage an Katrin Göring-Eckardt von Urvam Qe. Selr bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrte Frau Goering-Eckardt,

hinsichtlich der Bundestagswahl 2013 habe ich für meine Wahlentscheidung vorläufig zwei Fragen:

1) Sie sagen, dass es in Europa den Deutschen gut geht (gemeint ist wohl finanziell). Mir geht es nicht gut.

Was wollen Sie damit eigentlich sagen ?

2) Als praktizierender Atheist sehe ich keinerlei Anlaß die Grünen zu wählen. Sehen Sie einen ?

Mit freundlichem Gruß und vorauseilendem Dank für die Nicht-Beantwortung der Fragen

H. Frye

Frage von Urvam Qe. Selr
Antwort von Katrin Göring-Eckardt
11. September 2013 - 09:43
Zeit bis zur Antwort: 4 Monate

Sehr geehrter Herr Dr. Frye,

vielen Dank für Ihre Mail. Ihre erste Frage bezieht sich womöglich auf die Rede von Frau Katrin Göring-Eckardt am 13. Dezember 2012, die eine Antwort auf die Regierungserklärung von der Bundeskanzlerin Angela Merkel war. In dieser sagte sie: „Was gut ist für Europa, das ist auch gut für Deutschland“. Im Kern ging es darum, dass Angela Merkel den Deutschen Europa als Belastung und als Kostenfaktor erklärt. Dies sieht Frau Katrin Göring-Eckardt anders. Denn aufgrund der europäischen Einigung und der europäischen Solidarität haben wir die Bereitschaft, wirklich füreinander einzustehen. Echter europäischer Zusammenhalt heißt dann auch, dass uns die arbeitslosen Jugendlichen in Griechenland genauso wichtig sind, wie die im Nachbarort.

Zu Ihrer zweiten Frage können wir Ihnen vielerlei Gründe nennen, warum Sie die Grünen wählen sollten. Deutschland hat zerstörte Lebensgrundlagen: Deutschlands Art zu wirtschaften verbraucht zu viele Ressourcen, zerstört die Natur und führt zum Klimakollaps. Das wollen wir ändern! In Deutschland herrscht zu viel Ungerechtigkeit: 2,5 Millionen Kinder leben in Armut, mit schlechten Chancen auf ein besseres Leben. Das wollen wir ändern! Der Gesellschaftsvertrag ist in Gefahr: Der Schuldenberg des Staates wächst. Länder haben zu wenig Geld für Bildung und Kitas, in den Gemeinden schließen Schwimmbäder, Straßen verrotten. Das wollen wir ändern! Die Merkel-Koalition denkt nicht an unsere Zukunft: Sie treibt die Gesellschaft auseinander. Sie verteidigt die Privilegien eigener mächtiger Klientelgruppen und macht Politik für Wenige gegen die Mehrheit des Landes. Das wollen wir ändern! Wir Grüne haben klare Ideen und Mut zum Wandel. Wir wollen für eine gute Zukunft vieles ändern. Mehr auf www.gruene.de.

Mit vielen Grüßen,
Büro Katrin Göring-Eckardt