Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

Sehr geehrte Frau Suding, können Sie mir sagen, warum die Politik keinen Kompromißvorschlag zum Elbstrandweg ja oder nein anbietet?

Städtebau und Stadtentwicklung
14. September 2017

(...) Mit der einzigartigen Kulisse mit Blick auf den Hafen gehen Menschen spazieren, grillen, sitzen im Sand, hören Musik oder musizieren selbst. Die FDP- Bezirksfraktion hat sich deshalb frühzeitig gegen die Planungen eines Radwegs am Elbstrand positioniert und Alternativvorschläge in die politische Diskussion eingebracht. Da trotz der langwierigen Diskussionen um einen Fahrradweg auf politischer Ebene keine zufriedenstellende Lösung erzielt werden konnte, wurde von den Bürgern ein Bürgerentscheid initiiert. (...)

Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

(...) Deshalb schlägt ver.di vor: Das Tarifvertragsgesetz soll so reformiert werden, dass der HDE die AVE nicht blockieren kann. Dazu müsste die Vorgabe für den Tarifausschuss verändert, so dass eine beantragte AVE vom Tarifausschuss mehrheitlich abgelehnt muss, ansonsten muss die AVE, wenn öffentliches Interesse besteht, erteilt werden. (...)

Arbeit und Beschäftigung
18. Juli 2017

(...) Da der Tarifausschuss paritätisch mit Vertretern der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber besetzt ist, würde eine Änderung des Tarifvertragsgesetzes dahingehend, dass Allgemeinverbindlichkeitserklärungen auch gegen eine Einvernehmlichkeit durchgesetzt werden könnten, die notwendige Akzeptanz und Legitimität von Allgemeinverbindlichkeitserklärungen massiv einschränken. (...)

Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

(...) laut SZ vom 17.4. "Schluss mit der Werbung an Schulen!" besteht das Problem einer unkontrollierten Präsenz von Unternehmen in Schulen: Schulbücher unterliegen langer intensiver Kontrollen, jedoch bekommen Firmen einen immer leichteren Zugang zu den Schülern über Vorträge, Sponsoring und Unterrichtsmaterial (das nicht kontrolliert wird). (...)

Schulen
21. April 2016

(...) Wenn sich Schulen, zum Beispiel über ihre Schulvereine, zusätzliche Mittel von Sponsoren beschaffen, um die Turnhalle zu renovieren oder einen Satz neuer Schulbücher zu bestellen, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen. Auch Vorträge von Experten aus Unternehmen zu unterrichtsbezogenen Fachthemen oder zu Berufsperspektiven halte ich für begrüßenswert. (...)

Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

(...) Können Sie mir die Frage beantworten? Frage: Nach Ablauf von 3 Jahren können hier lebende anerkannte Asylberechtigte einen unbefristeten Aufenthaltstitel für einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland beantragen ( also für die Ewigkeit). Muss der/die Antragsteller/in einen Nachweis erbringen, dass er/sie den bisherigen Lebensunterhalt in Deutschland aus eigenem Arbeitskommen gesichert und finanziert hat ( und damit auch voraussichtlich in Zukunft diese Möglichkeit besteht). (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. November 2015

(...) Wurden sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als asylberechtigt oder Flüchtling nach der Genfer Flüchtlingskonvention anerkannt, dann erhalten Sie in der Regel nach drei Jahren eine unbefristete Niederlassungserlaubnis. (...)

Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

(...) Die Kritik, dass seitens der Kommunen unzureichende Hilfe geleistet wird, nimmt zu. Würden Sie bitte kurz schildern, was seitens der Stadt Hamburg bisher unternommen wurde, um den Flüchtlingen eine menschenwürdige Unterbringung und Versorgung zu gewähren, bzw. was Sie anders machen würden, wenn Sie in Regierungsverantwortung wären. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
21. August 2015

(...) Im Moment werden sie durch das bestehende dreimonatige Arbeitsverbot und die in einigen Berufen anschließende Vorrangprüfung gezwungen von öffentlichen Leistungen zu leben. Wir sind daher der Auffassung, dass dieses Arbeitsverbot umgehend abgeschafft wird. (...)

Katja Suding
Frage an
Katja Suding
FDP

(...) Es geht hier nicht nur um die ganz große Kunst, sondern auch um die Sorgen vom Bierkrug- bis zum Münzensammler und des Handels. Daher verlinke ich zu dem Petitionstext von Frau Dr. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
28. Juli 2015

(...) Den Entwurf des Kulturgutschutzgesetzes sehen wir als FDP in der jetzigen Form kritisch. (...) Zugleich enthält die momentan diskutierte Fassung allerdings auch Maßnahmen zur Einschränkung des legalen Handels mit Kunst innerhalb Europas. (...)