Katja Kipping
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Znguvnf Gunyurvz an Katja Kipping bezüglich Arbeit

# Arbeit 21. Aug. 2019 - 08:11

Sehr geehrte Bundestagsabgeordnete Katja Kipping,

welche Möglichkeiten gibt es kurzfristig um den fast 10 Millionen Menschen, die unter der Armutsgrenze im reichen Deutschland leben müssen, eine Verbesserung der Lebensverhältnisse zu garantieren, damit die Aussage im Grundgesetz, Artikel 1: "Die Würde des Menschen ist unantastbar.", Wirklichkeit werden zu lassen?

Mit freundlichen und erwartungsvollen Grüßen

Mathias Thalheim
( betroffener Altersrentner )

Von: Znguvnf Gunyurvz

Antwort von Katja Kipping (LINKE) 23. Aug. 2019 - 09:34
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Gunyurvz,

vielen Dank für Ihre Frage. Gut 19 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Die Armutsgefährdungsquote liegt bei 15,5 Prozent. Sie sprechen also tatsächlich ein großes Armutsproblem in einem reichen Land an.

Zwei ganz konkrete Forderungen, die Armut massiv reduzieren würden, sind die von DIE LINKE geforderte sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 € sowie die solidarische Mindestrente.

Darüber hinaus wollen wir eine Aufwertung von Niedriglöhnen bei der Rentenberechnung und setzen uns für gute Arbeit und faire Löhne ein.

Freundliche Grüße

Katja Kipping