Karin Hartmann
SPD

Frage an Karin Hartmann von Wraavsre Csrvsre bezüglich Arbeit und Beschäftigung

15. August 2013 - 20:23

Sehr geehrte Frau Hartmann,

wenn man unberücksichtigt lässt, dass Mitarbeitern/innen von kirchennahen Einrichtungen (z.B. Diakonie, Caritas) Grundrechte vorenthalten werden (z.B. das Streikrecht - Art. 9 Abs. 3 GG) gibt es ein weiteres Problem des sogenannten "Dritten Wegs":

Der "Dritte Weg" wird aktiv als Wettbewerbsstrategie genutzt um sich gegenüber sozialwirtschaftlichen Konkurrenten, die nicht kirchennah sind, Vorteile zu verschaffen.

-> http://www.boeckler.de/38555_40601.htm (2. Absatz)

Meine Frage: Sehen Sie es als gerechtfertigt an, dass kirchennahe Einrichtungen solche Vorteile nutzen dürfen?

Freundliche Grüße

Jennifer Pfeifer

Frage von Wraavsre Csrvsre
Antwort von Karin Hartmann
02. September 2013 - 13:24
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrte Frau Pfeifer,

leider wurde mir Ihre Frage erst heute zugestellt. Hierzu habe ich eine klare Position, die sich weitgehend mit der VERDI- Position deckt: Kirchen sind m. E. Arbeitgeber wie jeder andere auch und deshalb sollte der Sonderweg beendet werden. Tarifverträge müssen auch dort Gültigkeit haben und das Lohndumping beendet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Hartmann