Johannes Fechner
SPD

Frage an Johannes Fechner von Vfnoryyn Creren bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Maskenpflicht
Sehr geehrter Herr Fechner

Da wir Sie ja gewählt haben, wollte ich Ihre Stellungnahme zur Masken Pflicht gerne hören.

Ich kenne sehr viele Menschen, die aus gesundheitlichen Problemen sehr schwer Luft bekommen, aber Angst vor Bestrafung haben.

Das kann doch nicht sein, drum was passiert denn gerade in diesem Land❓Setzen Sie sich bitte dafür ein, dass Jeder von uns wieder frei atmen kann, denn sonst ist bald Jeder krank.

Über eine offene und ehrliche Meinung ihrerseits würde ich mich sehr freuen ❗

Mit freundlichen Grüßen
Vfnoryyn Creren

Frage von Vfnoryyn Creren
Antwort von Johannes Fechner
18. Mai 2020 - 13:06
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 22 Stunden

Sehr geehrte Frau Perera,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bin gegen eine allgemeine Maskenpflicht, weil eine solche weitgehende Verpflichtung unserer Bürgerinnen und Bürger nicht notwendig ist, zumal die Infektionszahlen ja zurückgehen. Verstöße gegen die Maskenpflicht sind auch keine Straftat. Dass aber all die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer etwa an der Kasse im Supermarkt oder beim Bäcker geschützt sind, wenn sie Kontakt mit möglicherweise infizierten Kunden haben, halte ich für richtig. Das Tückische an Covid-19 ist ja, dass man, wenn man infiziert ist, andere ansteckt, ohne selber zu merken, dass man krank und ansteckend ist. Deswegen halte ich es für gerechtfertigt, dass für eine gewisse Zeit noch in Bussen oder bei Einkäufen zum Schutz des Personals Masken getragen werden.

Beschränkt auf diese Situation, wo man innerhalb von geschlossenen Räumen mit anderen Menschen Kontakt hat, halte ich zumindest Stand heute 14.5.2020 die Maskenpflicht für notwendig und auch für zumutbar. Ich gehe aber davon aus, dass auch diese Verpflichtung zeitnah enden wird angesichts der zurückgehenden Infektionszahlen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Ihr Johannes Fechner