Jens-Peter Nettekoven

| Abgeordneter Nordrhein-Westfalen
Frage stellen
Jahrgang
1978
Wohnort
Remscheid
Berufliche Qualifikation
Diplom-Betriebswirt, Unteroffizier
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Liste
Landesliste, Platz 42
Parlament
Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisergebnis
38,5 %
Wahlkreis
Remscheid - Oberbergischer Kreis III

Nordrhein-Westfalen

Zum Kandidatencheck
Es soll mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
An Orten, an denen kriminalitätsbegünstigende Faktoren vorliegen, müssen wir die Videobeobachtung ausbauen. Die Präsenz von Kameras schafft Sicherheit, wirkt auf potenzielle Täter abschreckend und vorbeugend. Sie fördert im Zweifel einer Straftat die Aufklärung.
NRW soll wieder grundsätzlich zurück zum Abitur nach 13 Jahren.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Die Unzufriedenheit vieler Eltern mit der rot-grünen Schulpolitik und dem daraus folgendem Qualitätsverlust, spricht für die Rückkehr zu G9. Die Schulen sollten die Möglichkeit bekommen, zwischen G8 und G9 frei wählen zu können, um den Schulen mit funktionierendem G8 die Weiterführung zu gewähren.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen soll fest im Lehrplan verankert sein.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Die Sexualerziehung ist fest im Schulgesetz (§33) verankert. Sexualerziehung, muss die Akzeptanz aller Menschen, unabhängig von ihren sexuellen Orientierung, ihren Beziehungen und Lebensweisen, fördern.
Für den Ausbau von Radwegen dürfen keine Parkplätze oder Autospuren weichen.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Der Ausbau von Radwegen darf nicht zu Lasten des bestehenden Straßenverkehrs erfolgen.
Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Die betroffenen Konzerne in Nordrhein-Westfalen müssen bereits die Kosten für die Folgen des Braunkohleabbaus, wie beispielsweise Umsiedlung und Renaturierung, übernehmen. Daran werden wie auch in Zukunft festhalten.
Das Land NRW soll ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Ausreisepflichtige Personen sollen nach Gesetzeslage abgeschoben werden. Es ist notwendig, dass all diejenigen, die kein Bleiberecht in Deutschland besitzen, in ihre Heimat zurückkehren. Auch nach Afghanistan.
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Lehne ab
Die Hürden für ein Volksbegehren sind bereits gesenkt worden. Volksbegehren werden dadurch erleichtert, ohne dass es zu einer unzuverlässigen Vermischung von repräsentativer und direkter Demokratie kommt.
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Wir setzen uns dafür ein, dass Eltern die Unterstützung benötigen, diese auch erfahren. Dafür wollen wir die Angebote bedarfsgerecht ausbauen und finanziell besser fördern.
Kitaplätze sollen künftig kostenlos sein.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Lehne ab
Eine gute führkindliche Bildung und Betreuung steht für die CDU Nordrhein-Westfalen an oberster Stelle. Die Verbesserung der Ausstattung von Kindertagesstätten, auch ein verlässliches Betreuungsverhältnis, fördert eine stabile Betreuungsumgebung. Doch Förderung kostet Geld. Wir sollten in die Qualität der Kitas investieren.
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Lehne ab
Kultur und Sport spielen für uns eine wichtige Rolle. Bei einer schwierigen Finanzlage darf das schließen dieser Orte keine Option sein. Es sind Faktoren die zum Leben einer Stadt gehören.
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Lehne ab
Ein intaktes ÖPNV ist die Grundlage für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entfaltungschancen. Diese Mobilität wollen wir gewährleisten. Jedoch kostet das fördern eines guten Nahverkehrs Geld. Guten Nahverkehr gibt es nicht zum Nulltarif.
Es ist in Ordnung, dass Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Aussehens von der Polizei kontrolliert werden.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Wir müssen Terrorismus entschlossen entgegentreten. Dies werden wir unter Einsatz aller rechtstattlichen Mittel durchsetzen. Dazu werden wir auch auf Polizeikontrollen, bei auffällig wirkenden Gruppierungen, zurückgreifen müssen.
Politiker sollen keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Lehne ab
Politiker sollten ebenso einen Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen wie in anderen Gremien.
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Amtliche Mitteilungen können transparent und unaufgefordert veröffentlicht werden. Wettbewerbsrelevante Geschäftsgeheimnisse von Unternehmen sowie Sicherheitsrelevante Informationen, dürfen nicht ohne weiteres öffentlich gemacht werden.
Es braucht einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Die CDU unterstützt die "Sanierung West" was zu einer Erhöhung der Straßenmittel um über 20% geführt hat. Uns stehen 13,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Diese müssen wir zur Sanierung unserer Straßen nutzen. Dafür stellen wir einen Masterplan zum Bundesverkehrswegeplan.
Arbeitsplätze müssen Vorrang vor Umweltschutz haben.
Position von Jens-Peter Nettekoven: Stimme zu
Für die CDU Nordrhein-Westfalen gilt der Vorrang für Arbeitsplätze. Standards beim Natur- und Umweltschutz sind wichtig, jedoch darf es mit Blick auf die schwierige wirtschaftliche Lage in NRW keine weitere Verschärfung diese Vorschriften geben.

Sehr geehrter Herr Nettekoven!

Leider ist es in ihrem Wahlkreis im Oberbergischen Kreis zu einem Vorfall gekommen, der die CDU betrifft....

Von: Felix Staratschek

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.