Portrait von Ingo Wellenreuther
Ingo Wellenreuther
CDU
100 %
/ 2 Fragen beantwortet
Frage von Andreas B. •

Frage an Ingo Wellenreuther von Andreas B. bezüglich Soziale Sicherung

Ich hätte gerne gewusst, wie Sie persönlich zur Frage des bedingungslosen Grundeinkommens stehen.

Portrait von Ingo Wellenreuther
Antwort von
CDU

Sehr geehrter Herr B.,

vielen Dank für Ihre Nachricht vom 31. August 2017.

Ich persönlich lehne ein bedingungsloses Grundeinkommen ab. Ziel von CDU und CSU ist es, dass es in Deutschland allen möglich sein soll, existenzsichernde Einkommen zu erzielen. Mit dem Mindestlohn wurde hierzu ein Beitrag geleistet.

Des Weiteren sehen wir es im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe als zielführender an, niedrig entlohnte Arbeitnehmer mit Blick auf ihre konkrete Lebenssituation finanziell zu unterstützen, anstatt ein bedingungsloses Grundeinkommen zu zahlen. Dies soll Arbeitsuchende motivieren, Beschäftigungschancen zu ergreifen. Denn Arbeit ist mehr als bloßer Broterwerb. Sie ermöglicht Selbstverwirklichung, stiftet Lebenssinn und ist eine entscheidende Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe.

Es gilt, Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu fördern. Für Menschen, die beispielsweise aus Gesundheitsgründen nicht arbeiten können, soll es auch weiterhin eine Grundsicherung geben.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
 
Ingo Wellenreuther

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Ingo Wellenreuther
Ingo Wellenreuther
CDU