Jahrgang
1987
Wohnort
Coesfeld
Berufliche Qualifikation
Industriekaufmann / Betriebswirt (VWA) / Bachelor of Arts
Ausgeübte Tätigkeit
Student / Werkstudent
Wahlkreis

Wahlkreis 79: Coesfeld I - Borken III

Wahlkreisergebnis: 5,1 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017

Die politischen Ziele von Henning Höne

Die FDP NRW hat zur vorgezogenen Landtagswahl kein vollständiges neues Wahlprogramm entwickelt. Wir stehen zu unseren Aussagen zur Landtagswahl 2010. Verabschiedet wurde am 1. April allerdings ein Wahlaufruf. Ich setze im Wahlkampf auf drei Schwerpunkte: Solide Haushaltspolitik, leistungs- und chancengerechte Bildungspolitik und individuelle Freiheit für Bürger.

Lieber neue Wahlen als neue Schulden.
Wenn Politikern heute der Mut zur Sparsamkeit fehlt, verlieren kommende Generationen ihre Gestaltungsmöglichkeiten. Darum muss der Staat - wie jeder von uns auch - seine Ausgaben den Einnahmen anpassen. In den letzten Jahren hat das Land NRW die höchsten Steuereinnahmen in seiner Geschichte erhalten. Trotzdem haben SPD und Grüne die Neuverschuldung erhöht. Das halte ich mit Blick auf kommende Generationen für sozial ungerecht.

Es gilt darum, alle aktuellen Ausgaben kritisch zu hinterfragen und neue Aufgaben für den Staat grundsätzlich abzulehnen bis der Haushalt ausgeglichen wurde. Durch die Reduzierung der Ministerien und globale Sparvorgaben können ebenfalls Sparziele erreicht werden.

Schulen besser machen, statt nur gleicher.
Ich bin davon überzeugt, dass individuelle Förderung zu besten Bildungsergebnissen führt. Mit besten Bildungsergebnisse meine ich, dass jeder das Optimum aus seinen Möglichkeiten herausholt - unabhängig von der sozialen Herkunft. Ein längeres gemeinsames Lernen widerspricht nach meiner Auffassung einer stärkeren individuellen Förderung. Starke Schüler sind unterfordert, schwache Schüler überfordert.

Zudem haben SPD, CDU und Grüne mit ihrem Schulkonsens Gymnasien und Realschulen gegenüber Gesamtschulen und Sekundarschulen benachteiligt. Sie hölen damit zwei erfolgreiche Schulformen aus und gefährden ihre Existenz. Das darf so nicht weitergehen!

Grundsätzlich finde ich, dass die Schulen vor Ort größtmögliche Entscheidungsfreiheiten brauchen. Schüler, Lehrer und Eltern wissen am besten, wo Verbesserungsbedarf besteht.

Ladenöffnung, statt Ladenschluss.
CDU und FDP haben in ihrer Regierungszeit in NRW von 2005 bis 2010 unter anderem die Ladenöffnungszeiten liberalisiert. Seitdem können Einzelhändler an sechs Tagen pro Woche öffnen, wann sie es für richtig halten. Die Geschäfte richten sich dabei natürlich nach ihren Kunden. Das garantiert ein großes Maß an Freiheit und Service.

SPD und Grüne wollen das Ladenöffnungsgesetz wieder zu einem Ladenschlussgesetz machen. Sachliche Gründe dafür gibt es nicht. Es passt aber ins Bild. Schließlich wollen diese beiden Parteien auch Billigflüge, Plastiktüten, das Grillen in der Öffentlichkeit und Heizpilze verbieten.

Die FDP setzt auf den verantwortungsbewussten und mündigen Bürger. Der Staat darf nicht so weit in den Alltag der Bürgern hineinregieren. Die FDP verteidigt die Entscheidungsfreiheit jedes Einzelnen gegen die skurrilen Verbotsideen anderer Parteien.

Über Henning Höne

Ich wurde am 9. März 1987 in Coesfeld geboren.

Nach dem Besuch der Maria-Frieden-Grundschule wechselte ich 1997 zum bischöflichen St.-Pius-Gymnasium. Im Sommer 2006 machte ich dort das Abitur mit den Leistungskursen Englisch und Geschichte. Die weiteren Abiturfächer waren Mathematik und Sozialwissenschaften.

Unterbrochen wurde die Zeit in Coesfeld durch einen Auslandsaufenthalt in den USA. Die Jahrgangsstufe 11 (Schuljahr 2003/2004) durfte ich bei einer Gastfamilie in der kleinen Stadt Punta Gorda an der Golfküste Floridas verbringen. Bis heute habe ich einen sehr guten Kontakt zur Gastfamilie und zu Freunden und Bekannten, der durch regelmäßige gegenseitige Besuche aufrecht erhalten wird.

Nach dem Abitur begann ich ein duales BWL-Studium an der Westfälischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) sowie der Fachhochschule Münster. Die wissenschaftlichen Vorlesungen fanden freitags und samstags statt. Montags bis donnerstags absolvierte ich den praktischen Teil der Ausbildung bei der hülsta-Werke Hüls GmbH & Co. KG in Stadtlohn. Die im Studium integrierte Prüfung zum Industriekaufmann habe ich im Frühjahr 2008 abgelegt. Das Studium habe ich dann im April 2010 mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Bereits seit dem Sommer 2008 war ich fest im Ressort Marketing beschäftigt, insbesondere im Bereich der Verkaufsförderung (Studio- und Messebau).

Diese Position hatte ich inne, bis ich im Oktober 2010 ein weiterführendes Master-Studium aufgenommen habe. Nach einem Semester an der FernUniversität Hagen wechselte ich zur Universität Duisburg-Essen. Hier studiere ich Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt "Management und Marketing". Parallel zum Studium arbeite ich als Werkstudent bei der Echterhage Holding GmbH & Co. KG in Neuenrade. Diese Tätigkeit ermöglicht mir vor allem zwei Dinge. Zum Einen habe ich so die Möglichkeit, auch weiterhin einen direkten Bezug zwischen der Theorie des Studiums und Praxis in einem mittelständischen Betrieb herzustellen. Zum Anderen hilft die Arbeit im Unternehmen auch, Probleme in der Politik mit anderen Augen zu betrachen.

Politik ist ein Hobby, auch wenn es mittlerweile sicherlich überdurchschnittlich viel Zeit in Anspruch nimmt. Abseits der Politik treffe ich mich gerne mit Freunden, ich reise gern, gehe segeln, betreibe Wintersport oder gehe auf verschiedenen Wegen meinen Interessen Musik, Film und Geschichte nach.

Alle Fragen in der Übersicht

Bezugnehmend auf Ihre Aussage, es gäbe zu den m.E. unwürdigen Vorgängen bzgl. der vermutlich illegalen Wahlkampfunterstützung der FDP-...

Von: Obo Fruonyq

Antwort von Henning Höne
FDP

(...) die Grünen gerne hätten. Schon Anfang des Jahres hat die FDP-Bundestagsfraktion die Informationskampagne "Freiheit bewegt" zu ihrer parlamentarischen Arbeit gestartet und verschiedene Elemente zur Durchführung beschlossen. Eine solche Kampagne ist nach §47 Abgeordnetengesetz völlig legitim. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.